Lamentationen — A‑capella-Konzert mit Canticum Antiquum

Canticum Antiquum

(Foto: Pri­vat)

Der Chor Can­ti­cum Anti­quum des För­der­krei­ses für Alte Musik Mar­burg e.V. singt am Sonn­tag, dem 2. Novem­ber 2014 ab 17.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che Kla­ge­ge­sän­ge aus acht Jahrhunderten.

Die musi­ka­li­sche Spann­brei­te des Kon­zer­tes reicht von den Kom­po­si­tio­nen der „Not­re Dame-Schu­le“ des 12. Jahr­hun­derts bis zur Mit­te des 20. Jahr­hun­derts, die als rei­nes A‑cap­pel­la-Pro­gramm dar­ge­bo­ten wer­den. Im Mit­tel­punkt steht ein Werk von Rudolf Mau­ers­ber­ger (1889–1971), der die mit­tel­al­ter­li­che Tra­di­ti­on fort­setzt und aus den Kla­ge­lie­dern Jere­mi­as „Wie liegt die Stadt so wüst“ als Motet­te für den Kar­sams­tag 1945 ver­tont hat.

Die Lei­tung des Ensem­bles hat Bri­git­te Krey.

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

59 Abfragen in  0,990 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress