Archiv: März 2024

Feier der Osternacht in der Universitätskirche

Der schö­ne Oster­tag! Ihr Men­schen, kommt ins Helle!
Christ, der begra­ben lag, brach heut aus sei­ner Zel­le! (EG 117,1)

Mit den Lesun­gen der Oster­nacht beginn wir früh um 7 Uhr (nach der Som­mer­zeit!) den Oster­tag. Die neue Oster­ker­ze wird her­ein­ge­tra­gen. Es fol­gen Licht­fei­er, Tau­f­erin­ne­rung und Abendmahl.

Herz­li­che Ein­la­dung zur Fei­er der Auf­er­ste­hung und des Lebens, mit Scho­la, schö­nen Cho­rä­len und Orgelmusik!

Bild: Oster­mor­gen in der Uni­ver­si­täts­kir­che (Foto: J.D. Frömming)

Feier der Passion

Er ernied­rig­te sich selbst und ward gehorsam
bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. (Phil 2,8)

Zur Todes­stun­de Jesu am Kar­frei­tag um 15 Uhr kom­men wir zusam­men, fei­ern sei­ne Pas­si­on und hal­ten Fürbitte.

Foto: Lamm Got­tes, Medail­lon auf der Rück­sei­te des Altar­kreu­zes (Bild: Gerold Vorrath)

Gründonnerstag. Feier des Abendmahls

Er hat ein Gedächt­nis gestif­tet sei­ner Wunder,
der gnä­di­ge und barm­her­zi­ge HERR. (Ps 111,4)

Am Grün­don­ners­tag fei­ern wir das letz­te Abend­mahl, das Jesus am Vor­abend sei­nes Todes mit sei­nen Jün­gern hielt. Nach dem Johan­nes­evan­ge­li­um wusch er ihnen an die­sem Abend die Füße (13,1–15).

Herz­li­che Ein­la­dung zu die­sem beson­de­ren Got­tes­dienst! Beginn ist um 19 Uhr, mit vor­an­ge­hen­der vier­tel­stün­di­ger Orgelvesper.

Bild: Eucha­ris­tie, Zwölf-Apos­tel-Kir­che, Kafarnaum/Israel

Palmsonntag in der Universitätskirche

Hosi­an­na dem Sohn Davids!
Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn!
Hosi­an­na in der Höhe! (Mt 21,9)

Die „stil­le Woche“ vor Ostern beginnt mit dem Palm­sonn­tag. Jesus zieht wie ein König und doch ganz anders in sei­ne Stadt Jeru­sa­lem ein. Die Men­schen begrü­ßen ihn mit Palm­we­deln und ihren Klei­dern auf dem Weg: „Hosi­an­na dem Sohn Davids!“ Wir fei­ern Jesu Ein­zug mit einer Ev. Mes­se um 11 Uhr.

Herz­li­che Einladung!

Bild: Reli­ef mit Jesus auf dem Esel, Kir­che St. Sebald, Nürn­berg (Foto: pix­a­bay)

Earth Hour 2024

Am 23. März 2024 fin­det die Earth Hour statt. Bereits zum 18. Mal wer­den an die­sem Tag von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Glo­bus die Lich­ter aus­ge­schal­tet, um bei der welt­weit größ­ten Akti­on für mehr Kli­ma- und Umwelt­schutz ein Zei­chen zu setzen.

Die Uni­ver­si­täts­stadt Mar­burg und auch die Uni­ver­si­täts­kir­che möch­ten, wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, an der Earth Hour teil­neh­men. Die Uni­ver­si­täts­kir­che und ande­re Gebäu­de der Stadt wer­den für eine Stun­de nicht ange­strahlt und dun­kel sein.

> WWF > Earth Hour

Gemeindenachmittag im März 2024

Am Don­ners­tag, dem 21. März um 15 Uhr laden wir zu einem Offe­nen Gemein­de­nach­mit­tag ins Gemein­de­haus St. Jost ein. Wir wol­len uns Kreu­zes­dar­stel­lun­gen aus den unter­schied­li­chen Epo­chen der Kunst anschau­en und dar­über ins Gespräch kommen.

Bild: Neu­es Gemein­de­haus (Foto: Archiv)

EINFACH.FASTEN.FEIERN.

Sonn­tag, 10. März 2024 – 18 Uhr
Eli­sa­beth­kir­che Marburg

Wir wol­len uns mit­ten in der Fas­ten­zeit auf das Wesent­li­che beschrän­ken und das gemein­sam fei­ern: Mit selbst­zu­be­rei­te­tem Essen aus der Regi­on und Abend­mahl. Beginn der Fei­er um 18 Uhr in der Eli­sa­beth­kir­che. Wer beim Zube­rei­ten der Spei­sen mit­hel­fen möch­te, ist ab 17 Uhr herz­lich eingeladen.

Ein gemein­sa­mes Pro­jekt von Mar­bur­ger Stadt­ge­mein­den mit Fair­di­rect e.V.

> Kir­chen­kreis Mar­burg > Aktuelles

Foto: medio.tv.schauderna

Runder Tisch beim Nachtgebet. März 2024

In die­sem Jahr lädt der Run­de Tisch der Reli­gio­nen zu einem neu­en Ver­an­stal­tungs­for­mat ein. Bei „Run­der Tisch vor Ort“ haben die Besucher*innen die Mög­lich­keit ein Gebet, einen Got­tes­dienst oder eine Fei­er der Mar­bur­ger reli­giö­sen Gemein­schaf­ten direkt vor Ort zu erle­ben und im Anschluss dar­über mit Mit­glie­dern ins Gespräch zu kommen.

Der ers­te Ter­min fin­det am Diens­tag, dem 5. März, um 19.30 Uhr zum Nacht­ge­bet in der  Moschee statt.

Der Abend beginnt mit einer the­ma­ti­schen Hin­füh­rung. Das Nacht­ge­bet oder Isch­age­bet (ara­bisch صلاة العشاء ṣalāt al-ʿišāʾ) ist eines der fünf täg­li­chen Gebe­te im Islam. Es ist das letz­te Gebet des Tages und fin­det in der ers­ten Hälf­te der Nacht statt.

Im Anschluss fin­det ein gemein­sa­mer Aus­tausch über das Erleb­te und Gebe­te im All­ge­mei­nen statt. Der Abend endet gegen 21.00 Uhr.

Es ergeht herz­li­che Einladung.

> Run­der Tisch der Reli­gio­nen Mar­burg > Veranstaltungen

Ökumenisches Friedensgebet im März 2024

Am Mon­tag, dem 4. März um 18 Uhr laden wir zum Öku­me­ni­schen Frie­dens­ge­bet in die Uni­ver­si­täts­kir­che ein. Kon­takt: Rose­ma­rie Barth  (06421) 81908

Bild: Schul­ak­ti­on für Frie­den in der Ukrai­ne 2022 (Foto: Käthe-Kollwitz-Schule)

Gottesdienste in der Passionszeit und zu Ostern 2024

Wie in jedem Jahr liegt vor den Oster­fei­er­ta­gen eine sie­ben­wö­chi­ge Pas­si­ons­zeit. Vie­le Chris­ten neh­men sich in die­ser Zeit zurück, sie fas­ten oder üben Ver­zicht. In der Pas­si­ons­zeit laden wir zu Got­tes­diens­ten ein, die als Vor­be­rei­tung auf das öster­li­che Gesche­hen, beson­ders das Lei­den Jesu in den Blick neh­men und mit dem Lei­den in die­ser Welt verbinden.

In die­sem Jahr fal­len vier Pas­si­ons­sonn­ta­ge in den März. Oku­li („Mei­ne Augen… schau­en auf den Herrn“) lau­tet der Name des 3. Sonn­ta­ges der Pas­si­ons­zeit am 3. März. The­ma­tisch geht es um die Aus­rich­tung des Lebens in der Nach­fol­ge Jesu. Gedämpf­te Freu­de und Trost kenn­zeich­nen den 4. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit am 10. März: Lät­are („Freut euch!“). Das Pas­si­ons­mo­tiv bleibt frei­lich her­vor­ge­ho­ben und wird mit dem Ster­ben des Wei­zen­korns (Joh 12,20f.) gedeu­tet. Der 5. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit am 17. März nennt sich Judi­ka („Schaf­fe mir Recht, Gott“). The­ma­tisch geht es dar­um, dass sich Lei­den und Über­win­dung, Kreuz und Auf­er­ste­hung in jeder Gegen­wart ereig­nen können.

Der 6. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit ist der Palm­sonn­tag am 24. März, der zugleich die Kar­wo­che eröff­net. Es hat sei­nen Namen vom Ein­zug Jesu in Jeru­sa­lem (Joh 12,12f), wo ihm mit Palm­zwei­gen und Hosi­an­na-Rufen der Weg berei­tet wird. Auch die Uni­ver­si­täts­kir­che wird an die­sem Sonn­tag wie­der mit grü­nen Zwei­gen geschmückt sein und wir wer­den den Palm­sonn­tag in Form der Evan­ge­li­schen Mes­se fei­ern. Am Grün­don­ners­tag fei­ern wir um 19 Uhr einen Got­tes­dienst mit Abend­mahl und ver­ge­gen­wär­ti­gen uns die Tisch­ge­mein­schaft Jesu. Am Kar­frei­tag wird um 11 Uhr in einem Pre­digt­got­tes­dienst der Kreu­zi­gung Jesu gedacht und Gottesdienstbesucher*innen kön­nen im Altar­raum einen per­sön­li­chen Segen emp­fan­gen. Nach­mit­tags um 15 Uhr hören wir die Pas­si­ons­ge­schich­te nach Johan­nes und hal­ten Für­bit­te für die Kir­che und die Welt. Am Kar­sams­tag, dem Tag der Gra­bes­ru­he Jesu, laden wir um 17 Uhr zu einer Wochen­schluss­an­dacht in die St.-Jost-Kapelle ein.

Der Herr ist auf­er­stan­den – Er ist wahr­haf­tig auf­er­stan­den!“ Die­ser Oster-Ruf wird in den Oster­got­tes­diens­ten zu hören sein. Am Oster­sonn­tag um 7 Uhr fei­ern wir die Auf­er­ste­hung Chris­ti. Am Oster­mon­tag laden wir im Bereich des Gesamt­ver­ban­des Mar­burg um 11 Uhr zu einem gemein­sa­men Fami­li­en­got­tes­dienst ein. Im Anschluss fin­det für die Kin­der eine Oster­ei­er­su­che statt.

Bild: Oster­al­tar in der Uni­ver­si­täts­kir­che (Foto: J. Simon)

Valid XHTML 1.0 Transitional

74 Abfragen in  0,996 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress