Heimaten, Religion und Identität. Friedensweg der Religionen

Wegen stei­gen­der Infek­ti­ons­zah­len auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie auch in Mar­burg, fin­det der Frie­dens­weg zu einem spä­te­ren Zeit­punkt statt.

V E R S C H O B E N !

Unter Hei­mat ver­ste­hen vie­le das Land oder die Gegend, wo man gebo­ren und auf­ge­wach­sen ist. Ande­re sagen, dass Hei­mat der Platz sei, wo man sich zu Hau­se fühlt oder man dort schon lan­ge wohnt. Doch was ist unter Hei­ma­ten zu ver­ste­hen? Beim Frie­dens­weg der Reli­gio­nen gehen die Teil­neh­men­den die­ser Fra­ge nach.

Hei­ma­ten wird in den Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten im Kon­text von hybri­de Iden­ti­tä­ten ver­wen­det. Hei­ma­ten ist ein krea­ti­ver und pro­duk­ti­ver Begriff, um Aspek­te der Iden­ti­täts­kon­struk­tio­nen her­aus­zu­ar­bei­ten. So wol­len wir auf dem dies­jäh­ri­gen Frie­dens­weg der Reli­gio­nen den Gedan­ken um kul­tu­rel­le, kol­lek­ti­ve, sprach­li­che und reli­giö­se Iden­ti­tä­ten nach­ge­hen.

Wir begin­nen den Frie­dens­weg der Reli­gio­nen am 24. Okto­ber 2020 um 17.00 Uhr in der Moschee der Isla­mi­schen Gemein­de, Bei St. Jost 17. Wei­te­re Sta­tio­nen: Shambha­la-Zen­trum, Syn­ago­ge, Uni­ver­si­täts­kir­che.

Herz­li­che Ein­la­dung!

(Bild: Kreuz­schna­bel / Wiki­me­dia Com­mons, Licen­se: art­libre)

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

59 Abfragen in 1,245 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress