Lichtkunstwerk „Sterntaler“

Zum Grimm-Jubiläum 2012 hat der Fach­di­enst Kul­tur der Uni­ver­sitätsstadt Mar­burg die kün­st­lerische Umset­zung des Stern­taler-​Märchens als Lichtkunst­werk im öffentlichen Raum ini­ti­iert.

Die Kün­stler Doris und Flo­ri­an Con­rads kön­nen vielfältige Erfahrun­gen ein­brin­gen: Städel-​Ab­sol­ventin und Otto-​Ubbe­lo­hde-​Preisträgerin Doris Con­rads hat sich inten­siv mit Ster­nen­him­mel, NASA-Wel­traum-Fotografie, Mar­burg­er Motiv­en und Lichtkun­st auseinan­derge­set­zt. Ihr Sohn Flo­ri­an Con­rads (Berlin) ist als Diplom-​Grafikde­sign­er und pas­sion­iert­er Fotograf von den mul­ti­me­di­alen Aspek­ten der Auf­gabe fasziniert.

Im Lichtkunst­werk „Stern­taler“ wird das Mäd­chen aus der Stern­taler-​Il­lus­tra­tion von Otto Ubbe­lo­hde mit ein­er Wel­traum-​Fo­tografie kom­biniert – freigegeben von der NASA/ESA.

Vernissage an der Universitätskirche/Kornmarkt ist am Früh­lingsan­fang, Fre­itag, 23. März 2012, um 19.30 Uhr. Dort wird das Lichtkunst­werk an der Uni­ver­sität­skirche instal­liert. Gle­ichzeit­ig wer­den an dem „Lese­ort“ die Bronze­büch­er von Astrid Lind­gren, J.R.R. Tolkien, Antoine de Saint-​Ex­upéry und Erich Käst­ner ergänzt um ein bronzenes Grimm-​Buch – mit dem Märchen „Die Stern­taler“.

Die Brüder Grimm sind in ihrer Stu­dien­zeit in die Uni­ver­sität­skirche zum Gottes­di­enst gegan­gen. Im Vor­läufer­bau der benach­barten Alten Uni­ver­sität wurde ihnen 1819 die Ehren­dok­tor­würde ver­liehen.

Kurz­film: Stern­taler Lichtkun­st­pro­jekt

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

34 Abfragen in 0,908 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress