Herzlich willkommen in der Universitätskirchengemeinde

Wer über die alte Lahn­brü­cke nach Mar­burg kommt, sieht vor sich hoch auf dem Fel­sen den Bau der  Alten Uni­ver­si­tät und die ehemalige  Domi­ni­ka­ner­kir­che. Sie wur­de Anfang des 14. Jahr­hun­derts errich­tet und Johan­nes dem Täu­fer geweiht. Nähe­res erfah­ren Sie bei einem Streif­zug durch die Geschich­te der Universitätskirche.

Heu­te fei­ern in ihr Ange­hö­ri­ge der evan­ge­li­schen Gemein­de und der Uni­ver­si­tät Got­tes­dienst — auf außer­ge­wöhn­lich viel­fäl­ti­ge Weise:

Neben nach­denk­lich-moti­vie­ren­den Pre­digt- und The­men­got­tes­diens­ten, krea­tiv-inspi­rie­ren­den Kunst- und Lite­ra­tur-Got­tes­diens­ten sowie spie­le­risch-fröh­li­chen Fami­li­en­got­tes­diens­ten nimmt in der Uni­ver­si­täts­kir­che auch die lit­ur­gisch-spi­ri­tu­el­le Tra­di­ti­on der Öku­me­ne einen wich­ti­gen Platz ein:

Jeden Don­ners­tag­abend um 19.00 Uhr und zu den hohen Fes­ten des Kir­chen­jah­res fei­ern wir das Abend­mahl (die Eucha­ris­tie) in der Form der Evan­ge­li­schen Mes­se.

Und jeden Sonn­abend um 17.00 Uhr hal­ten wir eine Andacht zum Wochen­schluss in der eben­falls im Spät­mit­tel­al­ter erbau­ten Kapel­le St. Jost. Sie gehört zu der unter­halb der Uni­ver­si­täts­kir­che gele­ge­nen male­ri­schen Vorstadt  Wei­den­hau­sen, jen­seits der Lahn. Die Kapel­le (Adres­se: Bei St. Jost 3) befin­det sich  zwi­schen der Stadt­au­to­bahn und der Eisen­bahn­li­nie, ist aber leicht zu Fuß, mit dem Fahr­rad oder dem Auto erreich­bar. Die  nächs­te Bus­hal­te­stel­le ist die  Kurt-Schu­ma­cher-Brü­cke (RMV-Ver­bin­dungs­su­che).

Die aktu­el­len Got­tes­diens­te fin­den Sie hier. Kom­men Sie doch her­ein! Wir freu­en uns auf Ihren Besuch.

Wenn Sie die Gemein­de mit einer Spen­de unter­stüt­zen möch­ten, fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier. Häu­fi­ge gestell­te Fra­gen wer­den hier beantwortet.

Worauf bauen wir? — Weltgebetstag 2021 aus Vanuatu

Vanua­tu liegt weit drau­ßen im Pazi­fik. Es besteht aus 83 Inseln. Vie­le sind vom stei­gen­den Mee­res­spie­gel bedroht. Die Koral­len­rif­fe vor der Küs­te blei­chen, die Zyklo­ne, die dort sai­so­nal auf­tre­ten, wer­den hef­ti­ger, an den Strän­den wird Plas­tik­müll aus dem Meer angeschwemmt.

Das Gleich­nis vom Haus­bau auf fes­tem Grund (Mt 7, 24–27) steht im Mit­tel­punkt des Got­tes­diens­tes. Das wirkt auf den ers­ten Blick ver­blüf­fend in die­sem Land, wo der vul­ka­ni­sche Unter­grund sich sowie­so stän­dig bewegt – und wo die Stür­me nun wahr­haf­tig nicht auf­grund des Lebens­stils der Ni-Vanua­tu hef­ti­ger wer­den. Das Gleich­nis hält uns hier in der „west­li­chen Welt“ den Spie­gel vor – den Frau­en dort gleich­sam in den Mund gelegt, die uns fragen:

Wor­auf baut ihr? Wie könnt ihr nach­hal­ti­ger leben?
Was seid ihr bereit, in eurem Leben zu ändern, damit wir leben können?

Der Got­tes­dienst fin­det am Frei­tag, dem 5. März 2021, 18.00 Uhr in der  Pau­lus­kir­che statt.

Arbeits­kreis Welt­ge­bets­tag der Evan­ge­li­schen Kir­che von Kurhessen-Waldeck

Gottesdienste im März 2021
04.03. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Ev. Mes­se
Prof. Hage
05.03 Fr Welt­ge­bets­tag 18.00 Got­tes­dienst zum Weltgebetstag
in der Pauluskirche
06.03. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
Pfar­rer Huber
07.03. So Oku­li 11.00 Pre­digt­got­tes­dienst
Pfar­rer Huber
11.03. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Ev. Mes­se
Dekan Renner
12.03. Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Gottesdienst
Alten­hil­fe St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
13.03. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
Pfar­re­rin Simon
14.03. So Laeta­re 11.00 Pre­digt­got­tes­dienst
Pfar­re­rin Simon
18.03. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Ev. Mes­se
Pfar­rer Huber
19.03. Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Gottesdienst
Alten­hil­fe St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
20.03. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
Pfar­re­rin Simon
21.03. So Judi­ka 11.00 Pre­digt­got­tes­dienst
Pfar­rer Simon
25.03. Do Mariae
Verkündigung
18.45
19.00
Orgel­ves­per
Ev. Mes­se zum Tag
der Ankün­di­gung der Geburt Jesu
Pfar­rer Gerhardt
27.03. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
Pfar­rer Simon
28.03. So Palm­sonn­tag 11.00 Ev. Mes­se zu Palmarum
mit Schola 
Pfar­rer Huber & Team
29.03. Mo 19.00 Pas­si­ons­le­sung I
30.03. Di 19.00 Pas­si­ons­le­sung II
31.03. Mi 19.00 Pas­si­ons­le­sung III
01.04. Do Grün­don­ners­tag 19.00 Ev. Mes­se zur Fei­er des Abendmahls
mit Schola 
Prof. H.-M. Barth / Prä­di­kant Rustmeier
Bit­te schüt­zen Sie sich und ande­re mit einer FFP2- oder OP-Maske!

mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Messe
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Beisammensein

Regelmäßige Veranstaltungen im März 2021

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32

Di 17.00–18.00 Kon­fir­ma­ti­ons­un­ter­richt
(außer in den Schulferien)

Uni­ver­si­täts­kir­che
in der Reitgasse

So 11.00 i.d.R. Got­tes­dienst
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vorrath
19.00 Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)

Kapel­le St. Jost
Bei St. Jost

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(vor­über­ge­hend in der Uni­ver­si­täts­kir­che; am 27.03. mit Abendmahl)
Gottesdienste in der Passionszeit. Schrittfolgen auf dem Weg zu Ostern

Wie in jedem Jahr liegt vor den Oster­fei­er­ta­gen eine sie­ben­wö­chi­ge Pas­si­ons­zeit. Vie­le Chris­ten neh­men sich in die­ser Zeit zurück, sie fas­ten oder üben Ver­zicht. Jen­seits des All­tags bie­tet die christ­li­che Kir­che in der Pas­si­ons­zeit beson­de­re Got­tes­diens­te an, die als Vor­be­rei­tung auf das öster­li­che Gesche­hen, beson­ders die Pas­si­on Jesu in den Blick nehmen.

In die­sem Jahr 2021 fal­len vier Pas­si­ons­sonn­ta­ge in den März. Oku­li (Mei­ne Augen … schau­en auf den Herrn) ist der Name des 3. Sonn­ta­ges der Pas­si­ons­zeit am 7. März. The­ma­tisch geht es um die Aus­rich­tung des Lebens in der Nach­fol­ge Chris­ti. Gedämpf­te Freu­de und Trost kenn­zeich­nen den 4. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit am 14. März: Lät­a­re (Freut euch!). Das Pas­si­ons­mo­tiv bleibt frei­lich her­vor­ge­ho­ben und wird mit dem Ster­ben des Wei­zen­korns (Joh 12,20f.) gedeutet.

Der 5. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit am 21. März nennt sich Judi­ka (Schaf­fe mir Recht, Gott). The­ma­tisch geht es dar­um, dass sich Lei­den und Über­win­dung, Kreuz und Auf­er­ste­hung in jeder Gegen­wart ereig­nen können.

Der 6. Sonn­tag der Pas­si­ons­zeit ist der Palm­sonn­tag am 28. März, der zugleich die Kar­wo­che eröff­net. Er hat sei­nen Namen vom Ein­zug Jesu in Jeru­sa­lem (Joh 12,12f), wo ihm mit Palm­zwei­gen und Hosi­an­na-Rufen der Weg berei­tet wird. Auch die Uni­ver­si­täts­kir­che wird an die­sem Sonn­tag wie­der mit grü­nen Zwei­gen geschmückt sein und wir wer­den den Palm­sonn­tag in Form der Evan­ge­li­schen Mes­se feiern.

Die Kar­wo­che wird fort­ge­setzt mit drei fort­lau­fen­den Pas­si­ons­le­sun­gen vom 29. bis 31. März, jeweils um 19.00 Uhr. Wir laden herz­lich ein, unse­re Got­tes­diens­te, Wochen­schluss­an­dach­ten und Ev. Werk­tags­mes­sen in die­ser „beson­de­ren“ Pas­si­ons­zeit als „Schritt­fol­gen auf dem Weg zu Ostern“ zu besu­chen und zu erleben.

Bild: Detail der schlich­ten Rück­sei­te des Altar­kreu­zes, die der Gemein­de ab Judi­ka zuge­wandt ist | Gerold Vorrath

Konfirmandenjahrgang 2021/22. Informationsabend

Alle Jugend­li­chen der Geburts­jahr­gän­ge 2007/2008, die min­des­tens in der 7. Jahr­gangs­stu­fe sind, möch­ten wir mit ihren Eltern herz­lich ein­la­den zu einem Infor­ma­ti­ons­abend am Diens­tag, dem 29. März, um 19.30 Uhr ins Phil­ipps­haus. Die Kon­fir­man­den­zeit der neu­en Grup­pe soll im Mai 2021 begin­nen und endet mit der Kon­fir­ma­ti­on am 12. Juni 2022. Anmel­de­for­mu­la­re sen­den wir ger­ne per Mail zu: joachim.simon@ekkw.de

Bild: Archiv

Du meine Seele singe. Verstärkung in Zeiten der Pandemie

Wir sind froh, in Zei­ten der Pan­de­mie wei­ter­hin Got­tes­diens­te fei­ern zu dür­fen, zumin­dest in der Uni­ver­si­täts­kir­che. Da die St.-Jost-Kapelle zu klein ist, haben wir auch die Wochen­schluss­an­dach­ten in der Uni­ver­si­täts­kir­che ver­legt. Denn hier ist genü­gend Raum, um die nöti­gen Abstands­re­geln ein­zu­hal­ten und gemein­sam zusam­men zu kom­men. Auf den Gemein­de­ge­sang müs­sen wir zwar wei­ter­hin ver­zich­ten, aber wir haben mitt­ler­wei­le „Ver­stär­kung“ bekommen.

Seit der ver­gan­ge­nen Advents­zeit wer­den die meis­ten Got­tes­diens­te von eini­gen Sänger*innen beglei­tet, die die Lie­der von der Orgel­em­po­re — im gro­ßen Abstand zur Gemein­de — mit­sin­gen. Die Sänger*innen sind Stu­die­ren­de der Ev. Theo­lo­gie und die meis­ten von ihnen woh­nen in einem Haus­halt, näm­lich im Wohn­heim der Hes­si­schen Sti­pen­dia­ten­an­stalt am Schloss, der wohl größ­ten WG Mar­burgs. Da sie schon seit eini­gen Wochen — in unter­schied­li­cher Beset­zung — mit ihrem Gesang unse­re Got­tes­diens­te berei­chern und von den Got­tes­dienst­teil­neh­mern kaum sicht­bar, dafür umso bes­ser hör­bar wahr­ge­nom­men wer­den, ist es an der Zeit, sie vorzustellen.

Auf dem Bild (von links): Marie­ke Kutzsch­bach, Rahel Höp­ner, Sil­va­na Lau­fer, Sára Csi­ki, Max Schmin­ke (nicht auf dem Bild: Sarah Schlei­nitz). Und es ist an der Zeit, für die­se groß­ar­ti­ge Unter­stüt­zung Dan­ke zu sagen! „Mei­ne See­le singt mit, wenn ich ihre Stim­men höre“ — hat neu­lich eine Got­tes­dienst­teil­neh­me­rin zurückgemeldet.

(Bild: M. Kutschbach)

Neues Gemeindehaus und St.-Jost-Kapelle

Nach der Grund­stein­le­gung im Som­mer und der Fun­da­ment­le­gung im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res (2020) sind die Arbei­ten zum Auf­bau des Gemein­de­hau­ses St. Jost in den ver­gan­ge­nen Wochen ins Sto­cken gera­ten. Grund sind die in der Pan­de­mie aus­ge­blie­ben­den Holz­lie­fe­run­gen für die Holz­rah­men-Kon­struk­ti­on des neu­en Gebäu­des. Wir hof­fen, dass Anfang des Jah­res mit dem Auf­bau begon­nen wer­den kann.

Da der Ein­gang zur St-Jost-Kapel­le durch die Bau­stel­le ver­sperrt ist und die Kapel­le unter den der­zei­ti­gen Pan­de­mie­be­din­gun­gen zu klein ist, um im nöti­gen Abstand Got­tes­diens­te zu fei­ern, wer­den wir die Wochen­schluss­an­dach­ten sams­tags um 17 Uhr bis auf Wei­te­res in der Uni­ver­si­täts­kir­che fei­ern. Wir bit­ten um Ihr Verständnis!

(Foto: J. Simon)

Die Schola der Universitätskirche

Wir freu­en uns über neue Mit­sän­ger in unse­rer Schola!

Wegen des Pan­de­mie­ge­sche­hens zur Zeit kei­ne Proben!

Wer sich für Gre­go­ria­nik inter­es­siert und lit­ur­gi­schen Gesang prak­tisch üben möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den. Vor­kennt­nis­se wer­den nicht erwar­tet. Wir beglei­ten die lit­ur­gisch beson­ders gestal­te­ten Got­tes­diens­te in der Uni­ver­si­täts­kir­che — durch den Lauf des Kirchenjahres.

Wir pro­ben — unter Ein­hal­tung der Coro­na-Sicher­heits­re­geln — don­ners­tags von 20.00 bis 21.15 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che im Anschluss an die Evan­ge­li­sche Werktagsmesse.

Wei­te­re Aus­künf­te geben gerne:

Akzente. Universitätsgottesdienst am 21. Februar 2021

Am 21. Febru­ar um 11.00 Uhr laden wir zu einem Uni­ver­si­täts­got­tes­dienst zum Semes­ter­ab­schluss ein. Prof. Dr. Ulri­ke Wag­ner-Rau wird über „Judas“ im Zusam­men­hang mit Johan­nes 13,21–30 pre­di­gen. Gerold Vor­rath wird an der Orgel musi­ka­li­sche Akzen­te setzen.

(Foto: Bild­ar­chiv Foto Marburg)

Gottesdienst am 14. Februar zum Valentinstag

Lie­be in Zei­ten der Cho­le­ra. Lie­be, Part­ner­schaft und Bezie­hung in Zei­ten der Gefähr­dung und Tren­nung. LOVE ME – ganz aktu­ell! Vor wel­chen Her­aus­for­de­run­gen die Lie­be in beson­de­ren Zei­ten steht und wel­che Distan­zen sie über­win­det kann – dem wol­len wir in einem Got­tes­dienst am Valen­tins­tag nach­ge­hen. Valen­tin war in frü­hen Jah­ren ein Hei­li­ger, der allen Paa­ren, ob Jung oder Alt, und sol­chen, die es noch wer­den wol­len, „Wohl“ geson­nen war und sie geseg­net hat – und so soll es auch in die­sem Got­tes­dienst sein! Am Sonn­tag, dem 14. Febru­ar um 11.00 Uhr lädt Pfar­rerehe­paar Simon ganz herz­lich zum Valen­tins­got­tes­dienst ein. Musi­ka­li­sche Akzen­te wer­den Orgel und Kla­ri­net­ten setzen.

(Foto: Valen­tins­got­tes­dienst / Archiv)

Valid XHTML 1.0 Transitional

77 Abfragen in 1,775 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress