Herzlich willkommen in der Universitätskirchengemeinde

Wer über die alte Lahn­brü­cke nach Mar­burg hin­ein­kommt, sieht vor sich auf dem Fel­sen die Alte Uni­ver­si­tät mit der ehe­ma­li­gen Domi­ni­ka­ner­kir­che lie­gen. Anfang des 14. Jahr­hun­derts wurde sie erbaut und Johan­nes dem Täu­fer geweiht. Seit 1658 ist sie eine evan­ge­li­sche Kir­che, in der Uni­ver­si­täts­an­ge­hö­rige und die Kir­chen­ge­meinde Got­tes­dienst feiern.

Öff­nungs­zei­ten: Täg­lich 9 – 19 Uhr • Aktu­elle Gottesdienste

Reminiszere: Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen

Reminiszere 2015

Istan­bul, Hagia Sophia (Foto: EKD; akg-foto Hackenberg)

Am Sonn­tag, den 1. März 2015 um 11.00 Uhr hal­ten wir Für­bitte für ver­folgte Chris­ten. In vie­len Staa­ten der Erde lei­den Chris­ten unter der Miss­ach­tung ihres Men­schen­rechts auf Reli­gi­ons­frei­heit. Sie wer­den dis­kri­mi­niert oder gar ver­folgt. Die Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land blickt am Sonn­tag Remi­nis­zere 2015 kon­kret auf die bedrängte Situa­tion der grie­chisch– bzw. syrisch-orthodoxen und der arme­ni­schen Chris­ten in der Tür­kei. Diese stel­len mitt­ler­weile nur noch eine ver­schwin­dende Min­der­heit in einem Land dar, in dem sie als Nach­kom­men der ältes­ten christ­li­chen Kir­chen bereits Jahr­hun­derte vor dem Islam behei­ma­tet waren. Im Got­tes­dienst singt die Schola Can­to­riana. Herz­li­che Ein­la­dung! (wh)

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Klimafasten

Was brau­chen wir wirk­lich, was ist nötig für ein gutes Leben im Ein­klang mit der Schöp­fung? Unser Gemein­de­mit­glied und Umwelt­be­auf­trag­ter in unse­rem Kir­chen­kreis Tho­mas Arndt möchte zum „Kli­ma­fas­ten“ in der Pas­si­ons­zeit, den 40 Tagen vor Ostern, ermutigen.

Die Aktion „Fas­ten für Kli­ma­schutz und Kli­ma­ge­rech­tig­keit“ der Evan­ge­li­sche Kir­che von West­fa­len gibt mit einer gelun­ge­nen Bro­schüre wert­volle Hin­weise dazu.

Gottesdienste im März 2015
01. 03. So Remi­nis­zere 11.00 Uhr Got­tes­dienst mit Für­bitte
für bedrängte und ver­folgte Chris­ten

Pfar­rer Huber & Schola Cantoriana mit besonderer Musik
05.03. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
 mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Ev. MessePfar­rer Gerhardt
06.03. Fr Welt­ge­bets­tag 18.00 Uhr Got­tes­dienst zum Welt­ge­bets­tag mit besonderer Musik
in der Elisabethkirche mit anschließendem Beisammensein
07.03. Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
mit AbendmahlPfar­re­rin Simon
08.03. So Okuli 11.00 Uhr mit AbendmahlPfar­re­rin Simon
12.03. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
 mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Ev. MessePfar­rer Huber
14.03. Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
15.03. So Lätare 11.00 Uhr Pfar­rer Simon
19.03. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
 mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Ev. MessePrä­di­kant Jablonski
21.03. Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­re­rin Geiger
22.03. So Judika 11.00 Uhr Pfar­re­rin Gei­ger mit anschließendem Beisammensein
26.03. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
 mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Ev. MessePfar­rer Simon
28.03. Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
29.03. So Pal­ma­rum 11.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Ev. MessePro­zes­si­ons­got­tes­dienst
Pfar­rer Huber & Schola mit besonderer Musik
30.03. Mo 19.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Ev. MessePas­si­ons­le­sung
Prä­di­kant Rustmeier
31.03. Di 19.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Ev. MessePas­si­ons­le­sung
Pfar­rer Huber
mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Messe
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Beisammensein
Begreift ihr meine Liebe? — Weltgebetstag 2015

Weltgebetstag 2015

„Bles­sed“ von Chan­tal E. Y. Bethel / Bahamas

Der Got­tes­dienst des dies­jäh­ri­gen Welt­ge­bets­ta­ges wurde von Frauen auf den Baha­mas vor­be­rei­tet und wird in Mar­burg von Frauen in einer kon­fes­si­ons­über­grei­fen­den Gruppe orga­ni­siert. Wir fei­ern die­sen öku­me­ni­schen Got­tes­dienst am 6. März 2015 um 18.00 Uhr in der Eli­sa­beth­kir­che. Es singt der Chor „Joy of Life“ der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei. Anschlie­ßend sind alle Got­tes­dienst­be­su­cher herz­lich zum Bei­sam­men­sein mit lan­des­ty­pi­schen Spei­sen der Baha­mas eingeladen.

Einen Tag zuvor, am 5. März fin­det ab 15.00 Uhr im Gemein­de­haus Ost, Georg-Voigt-Straße 89, ein Offe­ner Nach­mit­tag mit Frau Kranz statt, die das Welt­ge­bets­tags­land mit sei­nem kari­bi­schen Flair, aber auch den viel­fäl­ti­gen Pro­ble­men der dort leben­den Men­schen vorstellt.

Regelmäßige Veranstaltungen im März 2015

Phil­ipp­shaus

Kirche für Kinder

Di 15.00–
17.00 Uhr
Krab­bel­gruppe (bis 3 Jahre)
(außer in der Ferienzeit)
Di 17.00–
18.30 Uhr
Kon­fir­man­den
(außer in der Ferienzeit)
Mi 10.30 Uhr Gedächt­nis­trai­nings­gruppe
(am 2. Mitt­woch im Monat)
Sa 14.00–
16.00 Uhr
Kin­der­kir­che:
21.03. „Bunt, bunt, bunt sind alle meine Klei­der“
Kin­der­kir­che zu Pas­sion und Ostern

Haus der Jugend, Frank­fur­ter Straße 21

Di 15.00–
17.00 Uhr
Kin­der­gruppe des Phil­ipp­shau­ses
(außer in der Ferienzeit)

Gemein­de­haus Ost

WeltgebetstagEmilia-Romagna

Do 15.00 Uhr Offe­ner Gemeindenachmittag:
05.03. Welt­ge­bets­tag von den Baha­mas
Län­der­in­for­ma­tion mit Frau Kranz
Pfar­re­rin­nen Wöl­len­stein und Simon
19.03. „Emilia-Romagna — Ein unbe­kann­tes Land?“
Pfar­re­rin Astrid Räder
Anonyme Alko­ho­li­ker und Narkotiker:
So 10.30 Uhr AA Frauengruppe
Mo 20.00 Uhr AA I (1. Mee­ting im Monat offen für Ange­hö­rige und Freunde)
Mi 18.30 Uhr Nar­co­tics Anonymous
Do 20.00 Uhr Al-Anon Angehörigengruppe
Fr 20.00 Uhr AA II (1. Mee­ting im Monat offen für Ange­hö­rige und Freunde)

Uni­ver­si­täts­kir­che

So 11.00 Uhr Got­tes­dienst
(am 08. und 29.03. mit Abendmahl)
Mi 13.00–
16.00 Uhr
FAIRTEILEN. Lebens­mit­tel teilen
Do 18.45 Uhr Orgel­ves­per (i.d.R. mit Kan­tor Vorrath)
19.00 Uhr Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)
20.00 Uhr Probe der
Schola Can­to­riana

Kapelle St. Jost

St. Jost

Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht
(am 07.03. mit Abendmahl)
Die „Schola Cantoriana“ an der Universitätskirche

Die Män­ner­kan­to­rei der Uni­ver­si­täts­kir­che sucht neue Mit­sän­ger. Wer sich für Gre­go­ria­nik inter­es­siert und lit­ur­gi­schen Gesang prak­tisch üben möchte, ist herz­lich ein­ge­la­den. Vor­kennt­nisse sind nicht erfor­der­lich. Wir sin­gen an Hoch­fes­ten, zu Mes­sen und sonst zu Andach­ten und Got­tes­diens­ten. Wir pro­ben immer don­ners­tags nach der Evan­ge­li­schen Messe von 20.00 bis 21.00 Uhr in der Universitätskirche.

Aktu­el­les Programm:

Vor­be­rei­tung auf den Sonn­tag Remi­nis­zere (Introi­tus: „Wir rüh­men uns allein des Kreu­zes“, Psalm 111), Palm­sonn­tag (Introi­tus „Freue dich sehr, du Toch­ter Zion“, Psalm 24) und die Kar­wo­che (Cho­räle und Impro­pe­rien) sowie die Oster­nacht (Hym­nus: „Kyrie, Gott Vater in Ewigkeit“).

Wei­tere Aus­künfte geben gerne: Kan­tor Gerold Vor­rath und Pfar­rer Wolf­gang Huber.

Ohne Küster wird es düster…

Küsterdienst

Küs­ter eröff­nen Räume der Begegnung

Lan­des­küs­ter­bei­rat der Evan­ge­li­schen Kir­che von Kurhessen-Waldeck star­tet Postkartenaktion

Stühle stel­len, Tische decken, hei­zen, lüf­ten, Räume säu­bern, Rasen mähen, Glo­cken­läu­ten, Got­tes­dienste vor­be­rei­ten – Küs­ter und Küs­te­rin­nen arbei­ten im Hin­ter­grund. Was sie tun, fällt oft erst dann auf, wenn sie ein­mal aus­fal­len und nicht alles klappt und stimmt.

Um die­sen Beruf „mit Schlüs­sel­funk­tion“ in das Licht der Öffent­lich­keit zu rücken und die Bedeu­tung des Küs­ter­am­tes deut­lich zu machen, star­tet der Lan­des­küs­ter­bei­rat der Evan­ge­li­schen Kir­che von Kurhessen-Waldeck in Koope­ra­tion mit dem Ver­lag „Wort im Bild“ eine Post­kar­ten­ak­tion. „Ohne Küs­ter wird es düs­ter“ und „Küs­ter eröff­nen Räume zur Begeg­nung“ – so hei­ßen die bei­den Post­kar­ten­mo­tive, die auf unter­schied­li­che Art und Weise auf die unsi­chere Situa­tion des Küs­ter­be­ru­fes hin­wei­sen. Im Zuge der Spar­maß­nah­men wer­den in vie­len Gemein­den Küs­ter­stel­len redu­ziert, ganz abge­baut, in Gering­ver­die­ner– und Mini­jobs auf­ge­split­tet oder auf Ehren­amt­li­che verteilt.

Küs­te­rin­nen und Küs­ter haben aber auch einen Auf­trag im Gemein­de­auf­bau und in der Ver­net­zung. Sie sind für viele Kir­chen­be­su­cher „nied­rig­schwel­lige Ansprech­part­ner“ vor Ort. „So ist das Küs­ter­amt ein Dienst für die Men­schen und ein Dienst an Gott“, sagt Nina Wete­kam, Fach­re­fe­ren­tin für Küs­ter­ar­beit der EKKW. Dass auch in Zei­ten immer knap­per wer­den­der Kas­sen den Kir­chen­ge­mein­den die Wich­tig­keit des Küs­ter­am­tes deut­lich wird, dass der Küs­ter­be­ruf erhal­ten bleibt und mög­lichst viele Stel­len gesi­chert wer­den kön­nen, das ist der große Wunsch des Landesküsterbeirats.

Von den Post­kar­ten kön­nen pro Bestel­lung und Motiv 10 Stück bezo­gen wer­den. Bestel­lun­gen bitte an kuesterarbeit@ekkw.de

Runder Tisch der Religionen: Gesprächsabend zum Thema „Segen“

Runder Tisch der Religionen

Am 17. März 2015, 19.30 Uhr lädt der Runde Tisch der Reli­gio­nen ein zum Gesprächs­abend zum Thema „Segen“. Der Segen bezeich­net in den Reli­gio­nen einen Ritus oder ein Gebet. Ziel eines Segens ist die För­de­rung von Glück und Gedei­hen oder die Zusi­che­rung von Schutz und Bewah­rung. Wir tref­fen uns in der Moschee, Mar­ba­cher Weg 26a.

Pfarrkirche und Universitätskirche: Arbeit mit Kindern zusammengelegt

Kinderkirche

Die Fami­lien bei­der Kir­chen­ge­mein­den wün­schen sich ein abwechs­lungs­rei­ches und orts­na­hes Ange­bot für ihre Kin­der. Die bei­den ver­ant­wort­li­chen Pfar­rer Ulrich Bis­kamp und Katja Simon haben gemein­sam mit den Ehren­amt­li­chen über­legt und wer­den ab Januar ihre Arbeit nicht mehr getrennt, son­dern gemein­sam ver­ant­wor­ten und gemein­sam zum Kin­der­got­tes­dienst einladen.

In Zukunft sind die Kin­der der Pfarr­kir­chen– und der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­mein­den ab vier Jah­ren herz­lich ein­ge­la­den zu monat­li­chen Tref­fen im Phil­ipp­shaus („Kin­der­kir­che“), sams­tags 14.00 – 16.00 Uhr und zu drei Ver­an­stal­tun­gen („Kir­che für Kin­der“) in der Pfarr­kir­che 10.00 – 12.30 Uhr.

Ver­an­stal­tun­gen für Kin­der 2015

Kin­der­kir­che, Philippshaus

  • 24.01. / 21.03. / 25.04. / 30.05. / 18.07. / 19.09. / 7.11. / 12.12.

Kir­che für Kin­der, Luth. Pfarrkirche

  • 21.02. Fisch und Busch — Jona
  • 20.06. Heu­schre­cken und Honig — Johannes
  • 10.10. Gans und Schwan — Jan
Abschied von Michaela Geiger

Michaela Geiger

(Foto: Gei­ger)

Dr. Michaela Gei­ger hat seit 2002 als ehren­amt­li­che Pfar­re­rin in unse­rer Kir­chen­ge­meinde gewirkt. Nun beginnt für sie ein neuer Lebens­ab­schnitt: Zum Som­mer­se­mes­ter wurde sie auf die Juni­or­pro­fes­sur Altes Tes­ta­ment an der Kirch­li­chen Hoch­schule in Wup­per­tal beru­fen. Mehr als zwölf Jahre lang hat sie durch ihre freund­li­che und zuge­wandte Art das Leben unse­rer Kir­chen­ge­meinde berei­chert. Ihre leben­di­gen Got­tes­dienste waren von span­nen­den Erkennt­nis­sen, poe­ti­scher Gestal­tung und ihrer Liebe zur Hebräi­schen Bibel geprägt. Nicht nur im Got­tes­dienst hat sie Per­so­nen jeden Alters ange­spro­chen, auch in vie­len Vor­trä­gen und Krei­sen konnte sie Men­schen für The­men wie „Engel“, „Essen im Chris­ten­tum und im Juden­tum“ oder die „Bibel in gerech­ter Spra­che“ begeis­tern und mit­ein­an­der ins Gespräch brin­gen. Die Arbeit im Kir­chen­vor­stand hat sie mit kon­struk­ti­ven Ideen beglei­tet und immer wie­der auf­ge­lo­ckert durch ihren Humor. Wir laden herz­lich ein zu den Got­tes­diens­ten zur Ver­ab­schie­dung am Sams­tag, 21. März 2015, 17.00 Uhr in St. Jost und Sonn­tag, 22. März, 11.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che mit anschlie­ßen­dem Imbiss.

Valid XHTML 1.0 Transitional

60 Abfragen in 1,413 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress