Herzlich willkommen in der Universitätskirchengemeinde

Wer über die alte Lahn­brü­cke nach Mar­burg hin­ein­kommt, sieht vor sich auf dem Fel­sen die Alte Uni­ver­si­tät mit der ehe­ma­li­gen Domi­ni­ka­ner­kir­che lie­gen. Anfang des 14. Jahr­hun­derts wurde sie erbaut und Johan­nes dem Täu­fer geweiht. Seit 1658 ist sie eine evan­ge­li­sche Kir­che, in der Uni­ver­si­täts­an­ge­hö­rige und die Kir­chen­ge­meinde Got­tes­dienst feiern.

Öff­nungs­zei­ten: Täg­lich 9 – 19 Uhr • Aktu­elle Gottesdienste

Pfarrkirche und Universitätskirche: Arbeit mit Kindern zusammengelegt

Kinderkirche

Die Fami­lien bei­der Kir­chen­ge­mein­den wün­schen sich ein abwechs­lungs­rei­ches und orts­na­hes Ange­bot für ihre Kin­der. Die bei­den ver­ant­wort­li­chen Pfar­rer Ulrich Bis­kamp und Katja Simon haben gemein­sam mit den Ehren­amt­li­chen über­legt und wer­den ab Januar ihre Arbeit nicht mehr getrennt, son­dern gemein­sam ver­ant­wor­ten und gemein­sam zum Kin­der­got­tes­dienst einladen.

In Zukunft sind die Kin­der der Pfarr­kir­chen– und der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­mein­den ab vier Jah­ren herz­lich ein­ge­la­den zu monat­li­chen Tref­fen im Phil­ipp­shaus („Kin­der­kir­che“), sams­tags 14.00 – 16.00 Uhr und zu drei Ver­an­stal­tun­gen („Kir­che für Kin­der“) in der Pfarr­kir­che 10.00 – 12.30 Uhr.

Ver­an­stal­tun­gen für Kin­der 2015
Kin­der­kir­che, Philippshaus Kir­che für Kin­der, Luth. Pfarrkirche
24.01. Gott hält seine Hand über mir! Got­tes Segen
21.02. Fisch und Busch — Jona
21.03. Bunt, bunt, bunt sind alle meine Klei­der.
Kin­der­kir­che zu Pas­sion und Ostern
25.04. Löwen­starke Liebe. Daniel in der Löwen­grube.
Bitte Kuschel­tier­lö­wen mitbringen!
30.05. Pet­ter­son und Fin­dus. Nehmt ein­an­der an…
20.06. Heu­schre­cken und Honig — Johannes
18.07.
19.09.
10.10. Gans und Schwan — Jan
07.11.
12.12.
Gottesdienste im April 2015
Mi 01.04. 19.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseLesung der Pas­sion nach Mat­thäus III
Prä­di­kant Jablonski
Do 02.04. Grün­don­ners­tag 19.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseFeier der Ein­set­zung des Abend­mahls
Pfar­rer Huber & Schola
Fr 03.04. Kar­frei­tag 11.00 Uhr Segens­got­tes­dienst
Pfar­rerehe­paar Simon
15.00 Uhr mit besonderer MusikJesu Pas­sion und Für­bit­ten für die Welt
Pfar­rer Huber & Schola
16.00 Uhr Öku­me­nischer Got­tes­dienst
im Alten­be­geg­nungs­zen­trum „Auf der Weide“
Pfar­rer Simon
Sa 04.04. Kar­sams­tag 17.00 Uhr Andacht zur Gra­bes­ruhe Jesu in St. Jost
Pfar­rer Huber
So 05.04. Oster­sonn­tag 06.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Evangelischen Messemit besonderer MusikFeier der Oster­nacht
Pfar­rer Huber & Schola
11.00 Uhr mit Abendmahlmit besonderer MusikPfar­rer Simon
& Blä­ser­chor der Kur­hes­si­schen Kantorei
Mo 06.04. Oster­mon­tag 11.00 Uhr Fami­li­en­got­tes­dienst
Pfar­re­rin Simon
Do 09.04. 18.45 Uhr
19.00 Uhr
mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Gerhardt
Sa 11.04. 17.00 Uhr mit AbendmahlPfar­rer Dr. Garscha
So 12.04. Qua­si­mo­do­ge­niti 11.00 Uhr Pfar­rer Dr. Garscha
Do 16.04. 18.45 Uhr
19.00 Uhr
mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseDekan Ren­ner
Fr 17.04. 10.30 Uhr Öku­me­nischer Got­tes­dienst
im Alten­be­geg­nungs­zen­trum „Auf der Weide“
Pfar­rer Simon
Sa 18.04. 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
So 19.04. Mise­ri­kor­dias Domini 10.00 Uhr Kon­fir­ma­tion 2015
Pfar­rerehe­paar Simon
Do 23.04. 18.45 Uhr
19.00 Uhr
mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseProf. Hage
Sa 25.04. 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Simon
So 26.04. Jubi­late 11.00 Uhr mit AbendmahlUni­ver­si­täts­got­tes­dienst mit besonderer Musik
Prof. Grund
Do 30.04. 18.45 Uhr
19.00 Uhr
mit besonderer MusikOrgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Huber
mit Abend­mahl  mit Abend­mahl in Form der Ev. Messe
mit beson­de­rer Musik  anschlie­ßen­des Beisammensein
Regelmäßige Veranstaltungen im April 2015

Phil­ipp­shaus

Daniel in der Löwengrube

Di 15.00–
17.00 Uhr
Krab­bel­gruppe (bis 3 Jahre)
(außer in der Ferienzeit)
Di 17.00–
18.30 Uhr
Kon­fir­man­den
(außer in der Ferienzeit)
Mi 10.30 Uhr Gedächt­nis­trai­nings­gruppe
(am 2. Mitt­woch im Monat)
Sa 14.00–
16.00 Uhr
Kin­der­kir­che:
25.04. Löwen­starke Liebe. Daniel in der Löwen­grube.
Bitte Kuschel­tier­lö­wen mitbringen!

Haus der Jugend, Frank­fur­ter Straße 21

Di 15.00–
17.00 Uhr
Kin­der­gruppe des Phil­ipp­shau­ses
(außer in der Ferienzeit)

Gemein­de­haus Ost

Albert Schweitzer in Lambarene

Do 15.00 Uhr Offe­ner Gemeindenachmittag:
16.04. Albert Schweit­zer. Ehr­furcht vor dem Leben.
Ein Nach­mit­tag mit Pfar­rer Joa­chim Simon

Uni­ver­si­täts­kir­che

So 11.00 Uhr Got­tes­dienst
(am 05. und 26.04. mit Abendmahl)
Mi 13.00–
16.00 Uhr
FAIRTEILEN. Lebens­mit­tel teilen
Do 18.45 Uhr Orgel­ves­per (i.d.R. mit Kan­tor Vorrath)
19.00 Uhr Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)
20.00 Uhr Probe der
Schola Can­to­riana

Kapelle St. Jost

St. Jost

Sa 17.00 Uhr Wochen­schluss­an­dacht
(am 11.04. mit Abendmahl)
Rückblick auf den Mitarbeiterabend

Mitarbeiterabend 01Mitarbeiterabend 02Mitarbeiterabend 03
Mitarbeiterabend 04Mitarbeiterabend 05Mitarbeiterabend 06
Mitarbeiterabend 07Mitarbeiterabend 08Mitarbeiterabend 09

Am 20. Februar 2015 ver­brach­ten die Mit­ar­bei­ten­den der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­meinde einen kurz­wei­li­gen Abend miteinander.

Die Schola Cantoriana an der Universitätskirche

Die Män­ner­kan­to­rei der Uni­ver­si­täts­kir­che sucht neue Mit­sän­ger. Wer sich für Gre­go­ria­nik inter­es­siert und lit­ur­gi­schen Gesang prak­tisch üben möchte, ist herz­lich ein­ge­la­den. Vor­kennt­nisse wer­den nicht erwar­tet. Wir sin­gen an Hoch­fes­ten, zu Mes­sen und sonst zu Andach­ten und Got­tes­diens­ten. Wir pro­ben immer don­ners­tags nach der Evan­ge­li­schen Messe von 20.00 bis 21.00 Uhr in der Universitätskirche.

Aktu­el­les Pro­gramm:

Am 23. April begin­nen wir neu nach dem Oster­fest und sin­gen uns in die Missa sine nomine von Clau­dio Cascio­lini (1697 — 1760) neu ein — dies­mal mit dem Credo. Fer­ner pro­ben wir in den nächs­ten Wochen den vier­stim­mi­gen Gesang „Alta tri­nita beata“.

Wei­tere Aus­künfte geben gerne: Kan­tor Gerold Vor­rath und Pfar­rer Wolf­gang Huber.

KIDS-Treff mit Fotorallye

Kidsday

(Foto: Simon)

Am 8. Mai, 16 – 18 Uhr, Phil­ipp­shaus, fin­det der KIDS-Treff für Kin­der ab 8 Jah­ren statt. Wir machen eine Foto­ral­lye. (KS)

Lesung mit Trude Simonsohn in der Synagoge

Noch ein Glück

„Noch ein Glück. Erin­ne­run­gen“
Lesung aus den Memoi­ren der Holocaust-Überlebenden Trude Simon­sohn
am Frei­tag, 8. Mai 2015, 15.00 Uhr, Syn­agoge Marburg

„Noch ein Glück. Erin­ne­run­gen“ – so lau­tet der Titel der Auto­bio­gra­phie von Trude Simon­sohn, die gemein­sam mit der Frank­fur­ter Sozi­al­wis­sen­schaft­le­rin Eli­sa­beth Abend­roth ihre Erin­ne­run­gen an den Holo­caust nie­der­ge­schrie­ben hat. Über ihr ereig­nis­rei­ches Leben trägt die mitt­ler­weile 94-jährige Auschwitz-Überlebende in der Jüdi­schen Gemeinde in Mar­burg vor. Die Auto­ren­le­sung bei der auch Eli­sa­beth Abend­roth, Toch­ter des bekann­ten Mar­bur­ger Poli­tik­wis­sen­schaft­lers Wolf­gang Abend­roth, anwe­send sein wird, wird vom Fach­dienst Kul­tur in Koope­ra­tion mit der Jüdi­schen Gemeinde, der Gesell­schaft für Christlich-Jüdische Zusam­men­ar­beit sowie dem Ver­ein Kul­tu­relle Aktion/Strömungen veranstaltet.

Trude Simon­sohn, 1921 im mäh­ri­schen Ölmütz gebo­ren, zählt zu den letz­ten Holocaust-Zeitzeugen. Ihren Vater ver­lor sie im KZ Dachau, ihre Mut­ter in Ausch­witz. Sie selbst wurde im Juni 1942 wegen angeb­li­chen Hoch­ver­rats inhaf­tiert, ins Ghetto nach The­re­si­en­stadt gebracht und schließ­lich nach Ausch­witz depor­tiert. Doch Trude Simon­sohn hatte Glück und ent­kam der Mas­sen­ver­nich­tung der Juden knapp, was sie unter ande­rem ihrem akti­ven Ein­satz in der jüdi­schen Jugend­ar­beit zu ver­dan­ken hatte. Auch heute noch enga­giert sie sich aktiv für den Erhalt von Erin­ne­run­gen, berich­tet Jugend­li­chen deutsch­land­weit von ihrem Über­le­bens­schick­sal und spricht somit stell­ver­tre­tend für Mil­lio­nen ermor­dete Lei­dens­ge­fähr­ten. Trude Simon­sohn lebt seit 1955 in Frank­furt und wurde nach dem Krieg zu einer der bedeu­tends­ten Per­sön­lich­kei­ten der Jüdi­schen Gemeinde in Frankfurt.

Der Ein­tritt ist frei.

Wolken zu Himmelfahrt

Himmelfahrtsbild vom Netzer Altar (um 1370)

Him­mel­fahrts­bild vom Net­zer Altar (um 1370)

Am Him­mel­fahrts­tag, 14. Mai 2015, um 19.00 Uhr gehö­ren zur Lesung der Geschichte von Jesu Auf­fahrt in der Uni­ver­si­täts­kir­che natür­lich „Wol­ken“ — die bes­ser aus­se­hen und vor allem auch bes­ser rie­chen als die vom Vatertags-Grill. Herz­li­che Einladung!

Runder Tisch der Religionen: „Wer braucht noch Religion?“

Runder Tisch der Religionen im Historischen Rathaussaal

Der Runde Tisch der Reli­gio­nen Mar­burg lädt ein zum Podi­ums­ge­spräch im His­to­ri­schen Rat­haus­saal am 19. Mai 2015 ab 19.30 Uhr. Die Gesprächs­teil­neh­mer der Reli­gio­nen auf dem Podium wer­den noch bekannt gegeben.

Geist, Feuerzungen und Rosen-Regen

Pantheon, Rom

Him­mel­fahrt und Pfings­ten fei­ern wir in der Uni­ver­si­täts­kir­che — wie auch die ande­ren gro­ßen Feste des Kir­chen­jah­res — jeweils auf beson­dere Weise.

Zur Lesung des Evan­ge­li­ums an Pfings­ten wird es wäh­rend des Bitt­ge­sangs „Komm, hei­li­ger Geist!“ Feu­er­zun­gen in Form von Rosen­blät­tern reg­nen — vom hohen Chor­ge­wölbe herab, fast wie im Pan­theon in Rom (Foto: Jörg Rust­meier). Kein eigent­li­ches „Wun­der“, aber doch wun­der­schön im hel­len Licht der Kir­chen­fens­ter. Sehen Sie selbst am Sonn­tag, 24. Mai 2015 um 10.00 Uhr!

Valid XHTML 1.0 Transitional

60 Abfragen in 1,475 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress