Herzlich willkommen in der Universitätskirchengemeinde

Wer über die alte Lahn­brü­cke nach Mar­burg kommt, sieht vor sich hoch auf dem Fel­sen den Bau der Alten Uni­ver­si­tät und die ehe­ma­li­ge Domi­ni­ka­ner­kir­che. Sie wur­de Anfang des 14. Jahr­hun­derts errich­tet und Johan­nes dem Täu­fer geweiht.

Heu­te fei­ern in ihr Ange­hö­ri­ge der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de und der Uni­ver­si­tät Got­tes­dienst — auf außer­ge­wöhn­lich viel­fäl­ti­ge Wei­se:

Neben nach­denk­lich-moti­vie­ren­den Pre­digt- und The­men­got­tes­diens­ten, krea­tiv-inspi­rie­ren­den Kunst- und Lite­ra­tur-Got­tes­diens­ten sowie spie­le­risch-fröh­li­chen Fami­li­en­got­tes­diens­ten nimmt in der Uni­ver­si­täts­kir­che auch die lit­ur­gisch-spi­ri­tu­el­le Tra­di­ti­on der Öku­me­ne einen wich­ti­gen Platz ein:

Jeden Don­ners­tag­abend um 19 Uhr und zu den hohen Fes­ten des Kir­chen­jah­res fei­ern wir Abend­mahl (die Eucha­ris­tie) in der Form der Evan­ge­li­schen Mes­se.

Und jeden Sonn­abend um 17 Uhr hal­ten wir eine Andacht zum Wochen­schluss in der eben­falls im Spät­mit­tel­al­ter erbau­ten St.-Jost-Kapelle. Sie gehört zu der unter­halb der Uni­ver­si­täts­kir­che gele­ge­nen male­ri­schen Vor­stadt Wei­den­hau­sen, jen­seits der Lahn. Die Kapel­le (Adres­se: Bei St. Jost 3) befin­det sich  zwi­schen der Stadt­au­to­bahn und der Eisen­bahn, ist aber leicht zu Fuß, mit dem Fahr­rad oder dem Auto erreich­bar.

Die aktu­el­len Got­tes­diens­te fin­den Sie hier.

Kom­men Sie doch her­ein! Wir freu­en uns auf Ihren Besuch.

Anfahrt zur Uni­ver­si­täts­kir­che
Mou­se­pad der Uni­ver­si­täts­kir­che bestel­len
Intruder. Universitätsgottesdienst mit Michael Volkmer

Am 21. Janu­ar 2018, 11.00 Uhr fin­det in der Uni­ver­si­täts­kir­che der neun­te Kunst-Got­tes­dienst in der Rei­he der Lit­ur­gy Spe­ci­fic Art statt. Zu Gast ist der Künst­ler Micha­el Volk­mer (*1966), der für den Raum eine spe­zi­el­le, viel­leicht pro­vo­kan­te Instal­la­ti­on „Intru­der“ kon­zi­piert hat: Ein schwar­zer Wür­fel mit samt­ar­tig mat­ter Ober­flä­che nimmt Licht und Luft weg, belegt Platz, ver­stellt die Sicht, aber leuch­tet von innen her­aus. Die Pre­digt hält Prof. Tho­mas Erne. Die Lit­ur­gy-Spe­ci­fic-Art-Got­tes­diens­te fin­den seit 2011 als Koope­ra­ti­on mit dem EKD-Insti­tut für Kir­chen­bau und Kunst der Gegen­wart statt. (Foto: Doro­thea Burk­hardt)

Lichtzeichen — Universitätsgottesdienste im Wintersemester 2017/18

Ganz am Anfang der Bibel heißt es: „Es wer­de Licht!“ Licht ist das Kleid, das Gott anhat — so das Bild eines Psalms. Der Jesus des Johan­nes­evan­ge­li­ums sagt: „Ich bin das Licht“, und in der Berg­pre­digt spricht er zu denen, die ihn hören: „Ihr seid das Licht.“ Wenn Licht auf­scheint, wirkt es: Es schenkt Leben. Es lässt hof­fen. Es gibt Ori­en­tie­rung. Es ermög­licht Erkennt­nis. Aber Licht ent­blößt auch, es blen­det und irri­tiert.

In der dunk­len Jah­res­zeit set­zen die Uni­ver­si­täts­got­tes­diens­te Licht­zei­chen. Sie beleuch­ten Per­sön­li­ches und Poli­ti­sches. Sie blen­den das Dunk­le nicht aus. Und sie füh­ren auch dar­über hin­aus im Ver­trau­en dar­auf, dass wir sagen kön­nen: „In dei­nem Lich­te sehen wir das Licht.“

29.10. 11.00 „Blick auf zum Him­mel und zäh­le die Ster­ne” (Gen 15,5)
Pre­digt: Prof. Dr. Ulri­ke Wag­ner-Rau
Musik: Aliyah El Man­sy (Saxo­phon), Gerold Vor­rath (Orgel)
22.11. 11.00 „Das Volk, das im Fins­tern wan­delt …” (Jes 9,2)
Pre­digt: Prof. Dr. Karl Ping­gé­ra
Musik: Chris­to­pher Schlos­ser (Gesang), Gerold Vor­rath (Orgel)
10.12. 11.00 „Fins­ter­nis ist wie das Licht” (Ps 139)
Pre­digt: Prof. Dr. Claus-Die­ter Ost­hö­ve­ner
Musik: ESG-Chor (Lei­tung: Vol­ker Nies / Anni­ka Theo­phil), Gerold Vor­rath (Orgel)
21.01. 11.00 „Licht­zei­chen” — Lit­ur­gy Spe­ci­fic Art
mit dem Künst­ler Micha­el Volk­mer
Pre­digt: Prof. Dr. Tho­mas Erne
Musik: Gerold Vor­rath (Orgel)
04.02. 11:00 „… in zer­brech­li­chen Gefä­ßen” (2Kor 4,6f)
Pre­digt: Prof. Dr. Ange­la Stand­har­tin­ger
Musik: Uni-Chor (Lei­tung und Orgel: Nils Kup­pe)
Gottesdienste im Januar 2018
01.01. Mo Neu­jahrs­tag 17.00 Ev. Mes­se zum Neu­en Jahr
Pfar­rer Huber
04.01. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Pfar­rer Huber
06.01. Sa Epi­pha­ni­as 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
07.01. So 1. nach Epi­pha­ni­as 11.00 Epi­pha­ni­as­mes­se
Prof. Hage / Pfar­rer Huber & Team
11.01. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Pfar­rer Ger­hardt
13.01. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­re­rin Simon
14.01. So 2. nach Epi­pha­ni­as 11.00 Pfar­re­rin Simon
18.01. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Prof. Ping­gé­ra
19.01. Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
Alten­hil­fe St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
20.01 Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
21.01. So Letz­ter nach
Epi­pha­ni­as
11.00 Uni­ver­si­täts­got­tes­dienst
mit Lit­ur­gy spe­ci­fic art

Prof. Erne
25.01. Do Beru­fung des
Apos­tels Pau­lus
18.45
19.00
Orgel­ves­per
Dekan Ren­ner
27.01. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
28.01. So Sep­tuages­i­mae 11.00 Pfar­re­rin Anna Scholz

mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Mes­se
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Bei­sam­men­sein

Jahreslosung 2018

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6

Renais­sance-Mar­mor­brun­nen in Rom (Foto: Jörg Rust­mei­er)

Regelmäßige Veranstaltungen im Januar und Februar 2018

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32
Phil­ipps­haus

Di 17.30–19.00 Kon­fir­man­den
(außer in der Feri­en­zeit)
Mi 10.30–12.00 Gedächt­nis­trai­nings­grup­pe
2. Mitt­woch im Monat
Mi 15.00–17.00 Krab­bel­grup­pe
für Kin­der bis 3 Jah­re
(außer in der Feri­en­zeit)
Sa 14.00–16.00 Kin­der­kir­che:
27.01. „Will­kom­men zurück!“
24.02. „Gott lädt uns ein zu sei­nem Fest.“

Gemein­de­haus Ost
Georg-Voigt-Stra­ße 89
Alter Kirch­hai­ner Weg | Zahl­bach

Do 15.00 Offe­ner Gemein­de­nach­mit­tag:
18.01.
Gedan­ken zur Jah­res­lo­sung
mit Pfar­re­rin K. Simon
01.02. Sylt im Okto­ber. Ein Dia­vor­trag
mit Frau Frit­ze

Uni­ver­si­täts­kir­che
Gar­ten des Geden­kens | Rudolphs­platz

So 11.00 Got­tes­dienst
Mi 13.00–16.00 „Fair­tei­len”
Lebens­mit­tel tei­len!
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vor­rath
19.00 Evan­ge­li­sche Mes­se
Got­tes­dienst mit Abend­mahl
20.00–21.15 Scho­la-Pro­be
auf der Orgel­em­po­re

Kapel­le St. Jost
Kurt-Schu­ma­cher-Brü­cke

St. Jost

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(am 06.01. mit Abend­mahl)

Alten­hil­fe­zen­trum St. Jakob
Auf der Wei­de 6
Auf der Weide/AquaMar

Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
(am 19.01. und 02.02.)
Auf dem Weg von Weihnachten zu Ostern: Lichtmess in der Elisabethkirche

Es geht um die Begeg­nung mit Chris­tus: Dar­um zie­hen wir sin­gend mit Ker­zen ihm ent­ge­gen — eine wun­der­ba­re Erfah­rung in der dunk­len Kir­che: „Kommt und lasst uns Chris­tum ehren, Herz und Sin­ne zu ihm keh­ren!“ Das Tages-Evan­ge­li­um erzählt von der „Dar­stel­lung des Herrn” im Tem­pel von Jeru­sa­lem — 40 Tage nach sei­ner Geburt: Hier begeg­nen dem Jesus­kind und sei­nen Eltern Maria und Josef der alte Mann Sime­on und die ver­wit­we­te Pro­phe­tin Han­na: Sie erken­nen und prei­sen Chris­tus als Licht der Völ­ker und Hei­land der Welt.

Herz­li­che Ein­la­dung zum Abend­got­tes­dienst am Don­ners­tag, dem 1. Febru­ar 2018 um 19 Uhr. Die Lit­ur­gie wird mit­ge­stal­tet von der Scho­la der Uni­ver­si­täts­kir­che, die Pre­digt hält Pro­fes­sor Karl Ping­gé­ra.

Epiphanias und Lichtmess — dem Geheimnis nachsinnen

Die Hei­li­gen Drei Köni­ge vor Mar­burg (Otto Ubbe­loh­de 1867–1922)

Eine Weih­nachts­krip­pe ohne die Hei­li­gen Drei Köni­ge und das Fest ohne Ker­zen — unvor­stell­bar! Erst die alten, öku­me­ni­schen Fei­er­ta­ge Epi­pha­ni­as und „Dar­stel­lung des Herrn“ machen das Fest der Geburt des Hei­lands kom­plett. Sie haben frei­lich einen schwe­ren Stand gegen die unver­meid­li­che, manch­mal arg hek­ti­sche „Vor­weih­nachts­zeit“.

Wer dem Geheim­nis des Fes­tes noch ein­mal bewuss­ter nach­sin­nen möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den zu unse­ren Got­tes­diens­ten:

Epi­pha­ni­as
(Erschei­nung des Herrn)
Sonn­tag, 7. Janu­ar 2018 um 11.00 Uhr
in der Uni­ver­si­täts­kir­che
Licht­mess
(Dar­stel­lung des Herrn)
Don­ners­tag, 1. Febru­ar 2018 um 19.00 Uhr
in der Eli­sa­beth­kir­che

Der Cho­ral „Wie schön leuch­tet der Mor­gen­stern“, ande­re schö­ne Lie­der und vie­le Lich­ter in der dunk­len Kir­che machen die­se Got­tes­diens­te zu einem ein­drucks­vol­len Erleb­nis.

Nachruf auf Prof. Otto Kaiser

Am 14. Dezem­ber 2017 ver­starb Otto Kai­ser, eme­ri­tier­ter Pro­fes­sor für Altes Tes­ta­ment am Fach­be­reich Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg.

Der Fach­be­reich hat ihm einen Nach­ruf gewid­met.

Die Schola Cantoriana der Universitätskirche

Wir suchen Mitsänger für die Schola Cantoriana. Wer sich für Gregorianik interessiert und liturgischen Gesang praktisch üben möchte, ist herzlich eingeladen. Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Wir proben am Donnerstag von 20 bis 21 Uhr in der Universitätskirche. Weitere Auskünfte geben gerne: Kantor Gerold Vorrath T. 168 5481 orgelvorrath@t-online.de oder Pfarrer Wolfgang Huber T. 23387 huber@universitaetskirche.de

Spendenaufruf: Neues Gemeindehaus St. Jost

Der Anbau von St. Jost, im Volks­mund „Klötz­chen” genannt, hat­te bis­her sei­nen beson­de­ren funk­tio­na­len Charme, ist aber in die Jah­re gekom­men und außer­dem zu klein für die Ver­an­stal­tun­gen im Ost­be­zirk der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­mein­de. Ein neu­es, moder­nes und lich­tes Gemein­de­haus soll im Jahr 2018 an sei­ner Stel­le ent­ste­hen, das bau­lich har­mo­nisch die mit­tel­al­ter­li­che Kapel­le ergänzt. Wir bit­ten herz­lich um Spen­den!

Zweck­ver­band KKA Mar­burg Kirch­hain
Spar­kas­se Mar­burg-Bie­den­kopf
IBAN: DE17 5335 0000 0000 0124 67
BIC: HELADEF1MAR
Ver­merk: „Gemein­de­haus St. Jost“

Ger­ne stel­len wir Ihnen eine Spen­den­be­schei­ni­gung aus.

(Foto: pri­vat)

Valid XHTML 1.0 Transitional

74 Abfragen in 2,165 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress