Hans-Martin Barth: „Konfessionslos glücklich“

Hans-Martin Barth

Prof. em. Dr. Hans-Mar­tin Barth
Auf dem Weg zu einem reli­gi­ons­tran­szen­den­ten Christsein

Lesung aus dem aktu­el­len Buch mit anschlie­ßen­der Diskussion

Konfessionslos glücklichFür einen erheb­li­chen Teil der Men­schen in Deutsch­land sind Kon­fes­si­on und Reli­gi­on kei­ne The­men. Hans-Mar­tin Barth fragt, wie­so etwas, das ihm ele­men­tar wich­tig ist, so vie­le Men­schen völ­lig kalt lässt. Was hin­dert sie, einen gedank­li­chen Aus­tausch mit Glau­ben­den zu suchen oder zu pfle­gen? Ist es „die Kir­che”? Ist es die Tat­sa­che, dass christ­li­cher Glau­be nicht mehr ohne Kirch­li­ches und Kon­fes­sio­nel­les gedacht und erlebt wer­den kann?

Frei­tag, 15. Novem­ber 2013
Beginn: 20.00 Uhr
Leh­manns (ehem. Uni­ver­si­täts­buch­hand­lung Elwert)
Reit­gas­se 7/9, Marburg
Ein­tritt frei
Eine Ver­an­stal­tung inner­halb von „cam­pus marburg”

Kon­fes­si­ons­los glück­lich: Auf dem Weg zu einem reli­gi­ons­tran­szen­den­ten Christsein

Reli­gi­ons­lo­sig­keit und Kon­fes­si­ons­ver­ges­sen­heit ernst nehmen

„Got­tes Plan mit der Mensch­heit ist nicht auf die Geschich­ten der insti­tu­tio­nel­len Kir­chen beschränkt. Gott sei Dank!”

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

60 Abfragen in  0,995 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress