Jüdischer Kulturherbst 2018

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, lie­be Freunde,

heu­te (14. Okto­ber 2018) beginnt der dies­jäh­ri­ge 15. Jüdi­sche Kul­tur­herbst. Das ers­te Kon­zert mit dem Duo Fol­ka­du fin­det um 18.00 Uhr in der Syn­ago­ge, Lie­big­stra­ße 21a, Mar­burg, statt.

Das Duo Fol­ka­du hat sich ganz der Musik Isra­els ver­schrie­ben. Mit Gesang, Trom­pe­te, Akkor­de­on und Per­cus­sion brin­gen sie sowohl tra­di­tio­nel­le wie auch moder­ne israelische/jüdische Kom­po­si­tio­nen in char­man­ter Klein­be­set­zung auf die Bühne.

Simon Japha wur­de 1989 in Spa­ni­en gebo­ren und wuchs bei Mün­chen auf. Im Alter von sechs Jah­ren begann er Akkor­de­on­un­ter­richt zu neh­men, spä­ter kam das Schlag­zeug dazu. Seit jeher ist die musi­ka­li­sche und sti­lis­ti­sche Viel­falt ein wich­ti­ger Aspekt sei­nes Schaf­fens, die er in unter­schied­li­chen Pro­jek­ten ver­wirk­licht – so wie zusam­men mit Yael Gat (Trom­pe­te und Gesang) im Duo Fol­ka­du. Yael Gat stammt aus Isra­el. Mit 18 Jah­ren wur­de Yael für das Pro­gramm „Out­stan­ding Musi­ci­an“ aus­ge­wählt, begann danach ihren Mili­tär­dienst und spiel­te im IDF-Orches­ter zwei Jah­re lang die ers­te Trom­pe­te. Danach absol­vier­te sie ein BA-Stu­di­um an der Buch­mann-Meh­ta School of Music in Tel Aviv, dem ein Mas­ter­stu­di­um mit Aus­zeich­nung an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter in Mün­chen folg­te. Yael ist Sti­pen­dia­tin ver­schie­de­ner Stif­tun­gen, u.a. des Deutsch­land­sti­pen­di­ums und seit 2017 des Yehu­di Menu­hin Live Music Now-Förderprogramms.

Das Kon­zert fin­det mit Unter­stüt­zung des Zen­tral­rats der Juden in Deutsch­land statt.

Über Ihren zah­rei­chen Besuch wür­den wir uns freuen!

Herz­li­che Grüße
Moni­ka Bunk
2. Vor­sit­zen­de
Jüdi­sche Gemein­de Marburg

Der Ein­tritt beträgt 5 € für Gemein­de­mit­glie­der und 10 € für alle ande­ren Gäste.

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

59 Abfragen in 1,402 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress