#Iss gut jetzt! Gottesdienst mit Greenpeace

Green­peace-Gottes­di­enst 2016 in der Uni­ver­sität­skirche (Foto: Kat­ja Simon)

Am 1. Okto­ber 2015, 11.55 Uhr — „5 vor 12“ -, lädt die Gemeinde her­zlich zum Gottes­di­enst mit Green­peace ein. Pfar­rere­hep­aar Simon und das Team von Green­peace wollen beson­ders die Prob­leme der Fleis­ch­pro­duk­tion the­ma­tisieren. „Wir klam­mern uns ans Schnitzel, wie der Ertrink­ende ans Senkblei”, sagte der Kabaret­tist Hagen Rether.

In Deutsch­land lag im Jahr 2015 laut dem Bun­desver­band der deutschen Fleis­chwarenin­dus­trie der Fleis­chver­brauch pro Per­son bei ca. 86,6kg. Ein Grund dafür sind die extrem niedri­gen Preise. Diese sind u.a. nur möglich durch eine Massen­tier­hal­tung mit großen Qualen für die Tiere, Fut­ter­im­porte, die in den Län­dern des glob­alen Südens zur Abholzung der Regen­wälder führen, durch hohen Wasserver­brauch und Verun­reini­gun­gen des Grund­wassers mit Stick­stoff, durch niedrige Löhne in den Schlachtereien sowie eine zweifel­hafte Sub­ven­tion­spoli­tik und Druck der Dis­counter auf die Pro­duzen­ten.

Diese Auswirkun­gen unseres Kon­sumver­hal­tens sollen im Gottes­di­enst näher erläutert, zugle­ich aber Wege zu ein­er art­gerecht­en Tier­hal­tung, zu ein­er gesun­den Ernährung, zur Erhal­tung unser­er Lebens­grund­la­gen und Förderung ein­er bäuer­lichen Land­wirtschaft aufgezeigt wer­den.

Anschließend kön­nen sich alle Gäste an Infos­tän­den weit­er informieren und disku­tieren.

Für einen „gesun­den“ Imbiss ist gesorgt!

Weit­ere Infor­ma­tio­nen: „Iss gut jet­zt!” | Green­peace

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

34 Abfragen in 0,807 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress