Gottesdienst mit GREENPEACE

Schrit­te zum Kli­ma­schutz

Got­tes­dienst mit Green­peace in der Mar­bur­ger Uni­ver­si­täts­kir­che

Am 1. Advent, Sonn­tag, 29. Novem­ber 2015, ab 11.00 Uhr fin­det in der Uni­ver­si­täts­kir­che ein Got­tes­dienst mit der Mar­bur­ger Green­peace-Grup­pe statt. Kurz vor Beginn der Pari­ser Kli­ma­kon­fe­renz (COP 21) soll auf den öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck jedes Ein­zel­nen hin­ge­wie­sen wer­den. Die Ver­bren­nung fos­si­ler Ener­gie­trä­ger wie Koh­le, Öl und Gas, die Abhol­zung von Wäl­dern, ver­mehr­ter Flug- und Auto­ver­kehr und stei­gen­der Fleisch­kon­sum ver­ur­sa­chen rasant zuneh­men­de Treib­haus­gas­emis­sio­nen. Aber wir kön­nen durch Wech­sel des Strom­an­bie­ters, Redu­zie­rung von Plas­tik­müll, kon­se­quen­te Ver­wen­dung von Recy­cling­pa­pier, Ver­zicht auf Flug­rei­sen und Umstieg auf öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel sowie eine vega­ne, vege­ta­ri­sche Lebens­wei­se Schrit­te zu mehr Kli­ma­schutz machen.

Wei­ter­hin soll vor der Kir­che ein Men­schen­bild mit den Gottesdienst-Besucher/innen in Form eines öko­lo­gi­schen Fuß­ab­drucks ent­ste­hen. Die­ses soll mit den For­de­run­gen:

  • Begren­zung der glo­ba­len Erwär­mung auf unter 2 Grad
  • Regel­mä­ßi­ge Über­prü­fung und Anpas­sung natio­na­ler Kli­ma­zie­le
  • Deutsch­land soll mit ande­ren auf­ge­schlos­se­nen Län­dern bei­spiel­haft mit dem Kli­ma­schutz vor­an­ge­hen
  • Finan­zi­el­le Hil­fen an arme Län­der zum Kli­ma­schutz, Anpas­sung und Scha­dens­be­wäl­ti­gung

an Mit­glie­der der deut­schen Dele­ga­ti­on bei der Kli­ma­kon­fe­renz in Paris und
hes­si­sche Politiker/innen über­mit­telt wer­den.

Avaaz Event: Glo­bal Cli­ma­te Mar­ch
Face­book Event

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

99 Abfragen in 2,331 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress