Aktuell: Mitteilungen

Goldene Konfirmation
Wir möch­ten im Herbst in der Uni­ver­si­täts­kir­che die Gol­de­ne Kon­fir­ma­ti­on fei­ern und dazu ein­la­den. Alle, die am 2. Mai 1971 von Pfar­rer Ada­mek und am 16. Mai 1971 von Pfar­rer Lotz kon­fir­miert wur­den und an der Jubel­kon­fir­ma­ti­on teil­neh­men möch­ten, kön­nen sich ger­ne im Gemein­de­bü­ro der Uni­ver­si­täts­kir­che tele­fo­nisch oder per Mail melden.
Wochenschlussandachten bei St. Jost

Wochen­schluss­an­dacht im August

In der Kapel­le St. Jost dür­fen zur Zeit lei­der kei­ne Got­tes­diens­te statt­fin­den; nicht nur wegen Coro­na, son­dern auch weil der Ein­gangs­be­reich durch die Bau­ar­bei­ten am neu­en Gemein­de­haus in die­sem Jahr noch unpas­sier­bar ist. Des­halb fin­den die gewohn­ten Wochen­schluss­an­dach­ten sams­tags um 17.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che statt und bei schö­nem Wet­ter drau­ßen hinter  St. Jost auf dem his­to­ri­schen Friedhof.

Ab Ern­te­dank fin­den die Wochen­schluss­an­dach­ten nur noch in der Uni­ver­si­täts­kir­che statt.

(Foto: Jörg Rustmeier)

Gemeindehaus St. Jost und Wochenschlussandachten

Die Coro­na-Pan­de­mie hat uns gelehrt, gedul­dig zu sein, auch was den Auf­bau des neu­en Gemein­de­hau­ses St. Jost angeht. Nach­dem es bis Anfang des Jah­res zu Lie­fer­eng­päs­sen von Bau-Mate­ria­li­en für das neue Gemein­de­haus gekom­men war, konn­te im Früh­jahr die Schie­fer­dach­de­ckung abge­schlos­sen und Anfang Juni mit dem Ein­bau der Fens­ter- und Tür­ele­men­te begon­nen wer­den. „Könn­te rich­tig schön wer­den“ — mein­te neu­lich eine Anwoh­ne­rin. Hof­fen wir das Beste!

Was die Benut­zung der St. Jost Kapel­le betrifft, bit­ten wir alle noch um Geduld. Noch las­sen es die Hygie­ne-Bedin­gun­gen auf engem Raum nicht zu, wie­der die Wochen­schluss­an­dach­ten in St. Jost zu fei­ern. Wir wer­den die Andach­ten also wei­ter­hin sams­tags um 17.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che fei­ern. Soll­te sich aller­dings eine sta­bi­le Som­mer­wet­ter­la­ge für den ein oder ande­ren Sams­tag­nach­mit­tag vor­her­sa­gen las­sen, ver­su­chen wir, die Wochen­schluss­an­dacht drau­ßen auf dem Fried­hof hin­ter St. Jost zu fei­ern. Dies wer­den wir recht­zei­tig bekannt­ge­ben (per Rund­ruf und auf unse­rer Website)

(Fotos: J. Simon)

Start der neuen Konfirmandengruppe am 22. Juni 2021

Im Juni wird der Kon­fir­man­den­jahr­gang 2021/22 mit dem Kon­fir­man­den­un­ter­richt begin­nen. Die neue Kon­fir­man­den­grup­pe trifft sich erst­mals am 22. Juni um 17.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che zu einer Kir­chen­rau­m­er­kun­dung. Anmel­dun­gen sind noch mög­lich unter Joachim.simon@ekkw.de

(Foto: Archiv)

Gemeindehaus St. Jost

Der Bau des neu­en Gemein­de­hau­ses bei St. Jost geht ste­tig vor­an. Anfang April war die Holz­kon­struk­ti­on des Neu­baus von innen und außen gedämmt und erstrahlt nun vor­über­ge­hend in Blau. Und zwei Dach­de­cker der Fir­ma Arenz & Rit­ter hat­ten bereits mit der Schie­fer­de­ckung des Daches begonnen.

Bil­der: J. Simon

Konfirmandenjahrgang 2021/22. Informationsabend

Alle Jugend­li­chen der Geburts­jahr­gän­ge 2007/2008, die min­des­tens in der 7. Jahr­gangs­stu­fe sind, möch­ten wir mit ihren Eltern herz­lich ein­la­den zu einem Infor­ma­ti­ons­abend am Diens­tag, dem 29. März, um 19.30 Uhr ins Phil­ipps­haus. Die Kon­fir­man­den­zeit der neu­en Grup­pe soll im Mai 2021 begin­nen und endet mit der Kon­fir­ma­ti­on am 12. Juni 2022. Anmel­de­for­mu­la­re sen­den wir ger­ne per Mail zu: joachim.simon@ekkw.de

Bild: Archiv

Schöpfung bewahren…

Glo­ba­ler Kli­ma­st­reik am 19. März 2021 — Ban­ner an der Unikirche

(Foto: Tho­mas Arndt)

Du meine Seele singe. Verstärkung in Zeiten der Pandemie

Wir sind froh, in Zei­ten der Pan­de­mie wei­ter­hin Got­tes­diens­te fei­ern zu dür­fen, zumin­dest in der Uni­ver­si­täts­kir­che. Da die St.-Jost-Kapelle zu klein ist, haben wir auch die Wochen­schluss­an­dach­ten in der Uni­ver­si­täts­kir­che ver­legt. Denn hier ist genü­gend Raum, um die nöti­gen Abstands­re­geln ein­zu­hal­ten und gemein­sam zusam­men zu kom­men. Auf den Gemein­de­ge­sang müs­sen wir zwar wei­ter­hin ver­zich­ten, aber wir haben mitt­ler­wei­le „Ver­stär­kung“ bekommen.

Seit der ver­gan­ge­nen Advents­zeit wer­den die meis­ten Got­tes­diens­te von eini­gen Sänger*innen beglei­tet, die die Lie­der von der Orgel­em­po­re — im gro­ßen Abstand zur Gemein­de — mit­sin­gen. Die Sänger*innen sind Stu­die­ren­de der Ev. Theo­lo­gie und die meis­ten von ihnen woh­nen in einem Haus­halt, näm­lich im Wohn­heim der Hes­si­schen Sti­pen­dia­ten­an­stalt am Schloss, der wohl größ­ten WG Mar­burgs. Da sie schon seit eini­gen Wochen — in unter­schied­li­cher Beset­zung — mit ihrem Gesang unse­re Got­tes­diens­te berei­chern und von den Got­tes­dienst­teil­neh­mern kaum sicht­bar, dafür umso bes­ser hör­bar wahr­ge­nom­men wer­den, ist es an der Zeit, sie vorzustellen.

Auf dem Bild (von links): Marie­ke Kutzsch­bach, Rahel Höp­ner, Sil­va­na Lau­fer, Sára Csi­ki, Max Schmin­ke (nicht auf dem Bild: Sarah Schlei­nitz). Und es ist an der Zeit, für die­se groß­ar­ti­ge Unter­stüt­zung Dan­ke zu sagen! „Mei­ne See­le singt mit, wenn ich ihre Stim­men höre“ — hat neu­lich eine Got­tes­dienst­teil­neh­me­rin zurückgemeldet.

(Bild: M. Kutschbach)

Neues Gemeindehaus und St.-Jost-Kapelle

Nach der Grund­stein­le­gung im Som­mer und der Fun­da­ment­le­gung im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res (2020) sind die Arbei­ten zum Auf­bau des Gemein­de­hau­ses St. Jost in den ver­gan­ge­nen Wochen ins Sto­cken gera­ten. Grund sind die in der Pan­de­mie aus­ge­blie­ben­den Holz­lie­fe­run­gen für die Holz­rah­men-Kon­struk­ti­on des neu­en Gebäu­des. Wir hof­fen, dass Anfang des Jah­res mit dem Auf­bau begon­nen wer­den kann.

Da der Ein­gang zur St-Jost-Kapel­le durch die Bau­stel­le ver­sperrt ist und die Kapel­le unter den der­zei­ti­gen Pan­de­mie­be­din­gun­gen zu klein ist, um im nöti­gen Abstand Got­tes­diens­te zu fei­ern, wer­den wir die Wochen­schluss­an­dach­ten sams­tags um 17 Uhr bis auf Wei­te­res in der Uni­ver­si­täts­kir­che fei­ern. Wir bit­ten um Ihr Verständnis!

(Foto: J. Simon)

Die Weihnachtskrippe der Universitätskirche

Ab dem 1. Advent ist wie­der die Krip­pen­land­schaft auf­ge­baut. Bis zum Drei­kö­nigs­fest bewe­gen sich ihre Figu­ren „fort­lau­fend” — auf dem Weg zur Krip­pe. Schau­en Sie doch öfter mal herein!

(Foto: Archiv)

Valid XHTML 1.0 Transitional

108 Abfragen in 1,834 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress