Aktuell: Veranstaltungen

Regelmäßige Veranstaltungen im Dezember 2020

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32

Di 17.00–18.00 Kon­fir­ma­ti­ons­un­ter­richt
(außer in den Schulferien)

Uni­ver­si­täts­kir­che
Reit­gas­se

So 11.00 i.d.R. Got­tes­dienst
(am 1.10. mit Abend­mahl / Ev. Mes­se)
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vorrath
19.00 Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)

Kapel­le St. Jost
Bei St. Jost 3

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(vor­über­ge­hend in der Universitätskirche)
Canta Navidad. Chorkonzert am 3. Advent

Falls das Pan­de­mie­ge­sche­hen es im Dezem­ber erlaubt, fin­det am 3. Advent in Vor­freu­de auf das Weih­nachts­fest ein klei­nes Weih­nachts­kon­zert statt.

Can­ta Navidad — Sonn­tag, 13. Dezem­ber 2020 — 17.00 Uhr
Weih­nach­ten in Latein­ame­ri­ka — Mit Jean Kleeb
und dem Kam­mer­chor „Can­ta Navidad” (Alte-Men­sa-Chor)

Die Musik­welt Latein­ame­ri­kas ist bekannt­lich schwung­voll und viel­fäl­tig, wobei die weih­nacht­li­che Musik oft euro­pä­isch geprägt ist. „Can­ta Navidad” ver­eint 14 Lie­der, die welt­lich, tra­di­tio­nell und folk­lo­ris­tisch sind und einen wun­der­ba­ren Ein­druck der weih­nacht­li­chen Musik­kul­tur in Latein­ame­ri­ka ver­mit­teln. Die Chor­kan­ta­te erzählt die Weih­nachts­ge­schich­te anhand ver­schie­de­ner latein­ame­ri­ka­ni­scher Musik­sti­le — von Argen­ti­ni­en bis Mexi­ko — in vier Teilen:

  • Advent und Verkündigung
  • Die Hir­ten
  • Geburt Jesu
  • Nach der Geburt und Dreikönigsfest

Auf­grund der zu erwar­ten­den Beschrän­kun­gen wird es nicht mög­lich sein, alle Stü­cke der Kan­ta­te auf­zu­füh­ren. Das Kon­zert wird zwar nur 30 Minu­ten dau­ern, aber den­noch ist ein Ein­druck der fas­zi­nie­ren­den Musik­welt Latein­ame­ri­kas möglich!

Der Kam­mer­chor „Can­ta Navidad” besteht aus Stu­den­ten des Alte-Men­sa-Cho­res, der in der Coro­na­zeit die­ses Pro­gramm ein­stu­diert hat. Am 12. Dezem­ber 2020 um 17.00 Uhr (MEZ) nimmt der Chor an einem Online-Fes­ti­val der Uni­ver­si­tät São Pau­lo mit ande­ren Chö­ren aus Eng­land, USA, Hol­land, Argen­ti­ni­en, Deutsch­land, Spa­ni­en und Bra­si­li­en teil. Die­ses Fes­ti­val zeigt Vide­os, die in der Coro­na­zeit, mit den ent­spre­chen­den Ein­schrän­kun­gen pro­du­ziert wurden.

(Foto: Can­ta Navidad)

Runder Tisch der Religionen im November 2020

Selb­st­op­ti­mie­rung von Geist und Körper“
Gesprächs­abend am 24. November

Der Run­de Tisch der Reli­gio­nen in Mar­burg lädt herz­lich ein zu einem Gesprächs­abend am 24. Novem­ber 2020 um 19.30 Uhr in die  Moschee in Mar­burg, Bei St. Jost 17. The­ma des Gesprächs­abends: „Selb­st­op­ti­mie­rung von Geist und Körper“.

In der moder­nen Gesell­schaft kommt der Begriff Selb­st­op­ti­mie­rung in ver­schie­dens­ten Lebens­be­rei­chen vor, beson­ders in den Berei­chen Gesund­heit, Fit­ness, Pro­duk­ti­vi­tät und Effi­zi­enz, Ernäh­rung und Ent­span­nung. Häu­fig ori­en­tie­ren sich Zie­le der Selb­st­op­ti­mie­rung an Ide­al­vor­stel­lun­gen bzw. ver­meint­li­chen Idea­len. Was braucht der Mensch wirk­lich, um glück­lich und zufrie­den zu leben? Wel­che Ansich­ten, Ori­en­tie­run­gen oder spi­ri­tu­el­le Ange­bo­te gibt es in den ein­zel­nen Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, um die Selbst­wahr­neh­mung des Indi­vi­du­ums zu stär­ken oder auch Geist und Kör­per mit­ein­an­der in Ein­klang zu brin­gen? Dar­über wol­len wir uns aus­tau­schen und mit­ein­an­der ins Gespräch kommen.

Gemeindenachmittag im November 2020

Herz­lich laden wir ein zum Offe­nen Nach­mit­tag am Don­ners­tag, dem 19. Novem­ber von 15 bis 16.30 Uhr ins  Phil­ipps­haus, Uni­ver­si­täts­str. 32. The­ma: Ende eines „beson­de­ren Jah­res“ — Rück­blick und Aus­blick.

Für Inter­es­sier­te bie­ten wir einen Bus-Trans­fer vom Orten­berg zum Phil­ipps­haus an. Der Klein­bus star­tet um 14.30 Uhr an der  Bus­hal­te­stel­le Georg-Voigt-Stra­ße (vor dem ehe­ma­li­gen Gemein­de­haus Ost). Vor­anmel­dung bit­te bei Frau Vor­rath im Gemeindebüro,  (06421) 23745

Gedenken an die Reichspogromnacht

Reichs­po­grom­nacht 1938

Gedenk­ver­an­stal­tung
im Gar­ten des Gedenkens,
Universitätsstraße

Mon­tag, 9. Novem­ber 2020
um 18.30 Uhr
per Live-Stream

Die Mar­bur­ger Syn­ago­ge an der Uni­ver­si­täts­stra­ße in der Nacht vom 9. auf den 10. Novem­ber 1938

Reichspogromnacht Marburg

Gar­ten des Geden­kens | Live-Stream

Regelmäßige Veranstaltungen im November 2020

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32

Di 17.00–18.30 Kon­fir­ma­ti­ons­un­ter­richt
(außer in den Schulferien)
Do 15.00–16.30 Offe­ner Nachmittag:
19.11. (Bus­trans­fer um 14.30 Uhr
vom ehem. Pfarr­haus Ost)

Uni­ver­si­täts­kir­che
Reit­gas­se

So 11.00 i.d.R. Got­tes­dienst
(am 1.10. mit Abend­mahl / Ev. Mes­se)
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vorrath
19.00 Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)

Kapel­le St. Jost
Bei St. Jost 3

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(vor­über­ge­hend in der Universitätskirche)
Heimaten, Religion und Identität. Friedensweg der Religionen

Wegen stei­gen­der Infek­ti­ons­zah­len auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie auch in Mar­burg, fin­det der Frie­dens­weg zu einem spä­te­ren Zeit­punkt statt.

V E R S C H O B E N !

Unter Hei­mat ver­ste­hen vie­le das Land oder die Gegend, wo man gebo­ren und auf­ge­wach­sen ist. Ande­re sagen, dass Hei­mat der Platz sei, wo man sich zu Hau­se fühlt oder man dort schon lan­ge wohnt. Doch was ist unter Hei­ma­ten zu ver­ste­hen? Beim Frie­dens­weg der Reli­gio­nen gehen die Teil­neh­men­den die­ser Fra­ge nach.

Hei­ma­ten wird in den Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten im Kon­text von hybri­de Iden­ti­tä­ten ver­wen­det. Hei­ma­ten ist ein krea­ti­ver und pro­duk­ti­ver Begriff, um Aspek­te der Iden­ti­täts­kon­struk­tio­nen her­aus­zu­ar­bei­ten. So wol­len wir auf dem dies­jäh­ri­gen Frie­dens­weg der Reli­gio­nen den Gedan­ken um kul­tu­rel­le, kol­lek­ti­ve, sprach­li­che und reli­giö­se Iden­ti­tä­ten nachgehen.

Wir begin­nen den Frie­dens­weg der Reli­gio­nen am 24. Okto­ber 2020 um 17.00 Uhr in der  Moschee der Isla­mi­schen Gemein­de, Bei St. Jost 17. Wei­te­re Stationen:  Shambha­la-Zen­trum, Syn­ago­ge, Uni­ver­si­täts­kir­che.

Herz­li­che Einladung!

(Bild: Kreuz­schna­bel / Wiki­me­dia Com­mons, Licen­se: art­libre)

Wiederaufnahme der Offenen Nachmittage

Nach­dem wir bereits im Spät­som­mer mit der Wie­der­auf­nah­me der Ev. Werk­tags­mes­sen mit Abend­mahl und der Wochen­schluss­an­dach­ten in der St.-Jost-Kapelle begon­nen haben, wol­len wir ab Okto­ber — zunächst monat­lich — auch wie­der zu unse­ren Offe­nen Nach­mit­ta­gen einladen.

Herz­lich laden wir ein zum ers­ten Offe­nen Nach­mit­tag am Don­ners­tag, dem 22. Okto­ber 2020 von 15.00 bis 17.00 Uhr ins  Phil­ipps­haus, Uni­ver­si­täts­stra­ße 32. Wei­te­re Ter­mi­ne: 19. Novem­ber und 10. Dezem­ber 2020.

Für Inter­es­sier­te bie­ten wir einen Bus-Trans­fer vom Orten­berg zum Phil­ipps­haus an. Der Klein­bus star­tet zum jewei­li­gen Ter­min um 14.30 Uhr an der  Bus­hal­te­stel­le Georg-Voigt-Stra­ße (vor dem ehe­ma­li­gen Gemein­de­haus Ost) und wird Sie gegen 17.30 Uhr wie­der zurück­brin­gen. Falls Sie mit die­sem Bus beför­dert wer­den möch­ten, mel­den Sie sich bit­te bei Frau Vor­rath im Gemeindebüro  (06421) 23745 an!

Regelmäßige Veranstaltungen im Oktober 2020

Phil­ipps­haus
 Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32

Di 17.00–18.30 Kon­fir­ma­ti­ons­un­ter­richt
(außer in den Schulferien)
Do 15.00–17.00 Offe­ner Nachmittag:
22.10. mit Pfar­rer Simon
(Bus­trans­fer um 14.30 Uhr
vom ehem. Pfarr­haus Ost)

Uni­ver­si­täts­kir­che
Reit­gas­se

So 11.00 Got­tes­dienst i.d.R.
(am 4.10. mit Abendmahl)
Do 18.45 Orgel­ves­per
mit Kan­tor Gerold Vor­rath i.d.R.
19.00 Evan­ge­li­sche Messe
(Abend­mahls­got­tes­dienst)

Kapel­le St. Jost
Bei St. Jost 3

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(am 3.10. mit Abendmahl)
Runder Tisch der Religionen am 15. September 2020

Was macht die Corona-Krise
mit den Reli­gio­nen und dem Glauben?

Alle Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten sind von der Coro­na-Kri­se unmit­tel­bar betrof­fen. Got­tes­dienst­li­che Fei­ern und Zusam­men­künf­te, Grup­pen­an­ge­bo­te und Ver­an­stal­tun­gen muss­ten aus­fal­len und kön­nen nur mit Mühe wie­der auf­ge­nom­men werden.

Was hat sich seit März in unse­ren Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten ver­än­dert? Was macht das mit unse­rem Glau­ben bzw. den reli­giö­sen Über­zeu­gun­gen? Was sind unse­re Ant­wor­ten in die­sen beson­de­ren Zei­ten? Über die­se Fra­gen wol­len wir uns beim Run­den Tisch der Reli­gio­nen gemein­sam aus­tau­schen. Wir laden herz­lich ein zu einer

Gesprächs­run­de
am Diens­tag, dem 15. Sep­tem­ber, um 19.30 Uhr
in der Uni­ver­si­täts­kir­che

Ab 19.00 Uhr bie­ten wir eine Füh­rung durch die Kir­che an.

(Foto: Bild­ar­chiv Foto Marburg)

Valid XHTML 1.0 Transitional

82 Abfragen in 1,710 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress