Sonn­tag, 18. Dezem­ber 2016


Der Weise

Wie die Bie­ne Duft und Far­be an der Blu­me selbst nicht lei­se schä­digt, nur vom Honig nip­pend, wand­le in der Welt der Wei­se.

Gaut­a­ma Bud­dha, 563–483 v. Chr.


Pflichten

Ich stel­le mei­ne eige­nen hohen Ansprü­che an mich und habe einen Pflich­ten­kreis, in dem ich man­ches ver­wei­ge­re, was sonst Pflicht genannt wird. Wenn ich die­sen erfül­le, brau­che ich die gewöhn­li­chen Nor­men nicht.

Ralph Wal­do Emer­son 1803–1882, US-ame­ri­ka­ni­scher Geist­li­cher, Leh­rer, Phi­lo­soph und Essay­ist


Wirken

In der Natur der Din­ge gibt es nichts Zufäl­li­ges; son­dern alles ist aus der Not­wen­dig­keit der gött­li­chen Natur her­aus bestimmt, auf eine gewis­se Wei­se zu exis­tie­ren und zu wir­ken.

Baruch de Spi­no­za 1632–1677, hol­län­di­scher Phi­lo­soph