Aktuell: Bildergalerie

Nacht der Kunst 2017: perSon. Resonanzraum Kirche

Welch ein Pfingstfest 2017!
„Schmückt das Fest mit Mai­en,
las­set Blu­men streu­en,
zün­det Opfer an;
denn der Geist der Gna­den
hat sich ein­ge­la­den,
machet ihm die Bahn.
Nehmt ihn ein,
so wird sein Schein
euch mit Licht und Heil erfül­len
und den Kum­mer stil­len“

san­gen wir mit Mai­en­zwei­gen in den Hän­den am Pfingst­sonn­tag­mor­gen. Der Altar­raum der Uni­ver­si­täts­kir­che war geschmückt mit grü­nem Bir­ken­laub „bis an die Hör­ner des Altars“ (Ps 118,27). Beim „Veni crea­tor spi­ri­tus“ („Komm, Gott Schöp­fer, Hei­li­ger Geist“) der Scho­la reg­ne­te es Rosen­blät­ter vom Hohen Chor her­ab in den Altar­raum. Vie­le Besu­cher, die am Pfingst­sonn­tag und -mon­tag die Kir­che betra­ten, staun­ten über die­sen unge­wöhn­li­chen Kir­chen­schmuck. (Fotos: J.D. Fröm­ming)

Lichter. Universitätskirche by Night 2016

Nacht der Kunst 2016: Ein Ausflug ins GRÜNE

Vogelzwitschern, das leise Rauschen eines Baches, eine Kräuter- und Blumenwiese - sicher nicht die ersten Assoziationen beim Gedanken an einen Kirchenraum! Die Installationen der Künstlerin Gabi Erne verlieh den Besuchenden der Universitätskirche zur diesjährigen „Nacht der Kunst“ eine „Erfrischung“. Zwei Tage später wurden sie Teil eines Gottesdienstes, der u.a. von Theologiestudierenden und Pfarrerin Andrea Wöllenstein mit der Künstlerin vorbereitet worden war. Grün als Symbol für die Hoffnung sticht unter allen Farben hervor. Im Islam ist es die Farbe Mohammeds und im christlichen Kirchenjahr die Farbe der Trinitatiszeit. Während des Gottesdienstes fertigte Gabi Erne unter Mithilfe von Celica Fitz im Altarraum ein weiteres Kunstwerk an. Andrea Wöllenstein entfaltete in ihrer Predigt die zentrale Rolle der Farbe Grün im Denken und Wirken der mittelalterlichen Mystikerin Hildegard von Bingen: „Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und diese Kraft ist grün. Aus lichtem Grün sind Himmel und Erde geschaffen und alle Schönheit der Welt.“ Aus den vielen biblischen Stellen, in denen das Grüne vorkommt, hob sie Psalm 23 hervor. Ohne die Pflicht etwas zu leisten, dürfen wir mit wachem Sinn die Freundlichkeit Gottes genießen, so Wöllenstein. Im Anschluss wurde die Gemeinde zu einem Ausflug ins „Grüne“ eingeladen und konnte sich am gras- und blumenbewachsenen Altar erfreuen. (Fotos: Andrea Saalbach)

Rückblick: „Kain, wo sind deine Geschwister?“

Am vergangenen Sonntag (10. Juli 2016) feierten etwa zweihundert Marburger Christen und Christinnen einen nachdenklichen Gottesdienst. „Kain, wo sind deine Geschwister?“ Die Pfarrer Biskamp und Simon sowie Pfarrerin Simon erinnerten in ihren Kurzansprachen an die Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa fliehen. Viele schaffen es nicht. Als mahnendes Symbol hatte der Marburger Thomas Gebauer, Initiator zahlreicher Hilfsprojekte, Rettungswesten auf dem Lutherischen Kirchhof und Bänken verteilt. Die nachdenkliche Stimmung wurde durch Gesang, Musik der Bläser der Kurhessischen Kantorei und Aktionen abgerundet. Insgesamt 830,– € konnten an dem Sonntag für das Waisenhaus in Kiaragana, Kenia gesammelt werden. Danke!

GRÜNkirche. Eine Installation von Gabi Erne

Gießkannenschwarm - Kirchenwiese - Altarwiese
(Fotos: Gabi Erne)

GRÜN in der Universitätskirche

Wer die Universitätskirche einmal ganz anders erleben will, hat bis Montagabend, 27. Juni 2016 die Gelegenheit, die Kunstinstallationen der Marburger Künstlerin Gabi Erne zu betrachten. (Fotos: Katja Simon)

Herzliche Einladung!
Katja Simon

Kinder-Kirchenübernachtung

Von Samstag auf Sonntag, 4. und 5. Juni 2016 haben an die zwanzig Kinder in der Universitätskirche übernachtet. Die Kinder haben gemeinsam gespielt und Pizza gegessen. Unter der Überschrift "Gott ist wie Wasser, das uns erfrischt" erlebten sie die Erzählung der Hagar. Sie wurde in der Wüste von Gott gerettet und mit Wasser versorgt. Als kleine Künstler haben sie sich ausgetobt, bevor die Gruppe einen Film mit einem freundlichen Delfin in Schlafsäcke gehüllt in der großen, dunklen Kirche gesehen hat. Popcorn und Chips durften dabei nicht fehlen. Beim ersten Sonnenstrahl wurden alle wach und erlebten ein gemütliches Frühstück zum Abschluss einer erlebnisreichen Nacht. Schön war es!

Konfirmation 2016

 Konfirmation 2016-kl

Am 22. Und 19. Mai wur­den in der Uni­ver­si­täts­kir­che kon­fir­miert: Paul Beh­ling, Davis-Andrew Glass, Las­se Grun, Anni­ka Kru­sche, Juli­an Lus­ter, Felix Lux, Las­se Schier, Han­nes Schweit­zer, Sebas­ti­an Semrau, Leo­nard Simon, Emi­lia Stein, Smil­la Wes­ten­ber­ger, Anna Wun­der­lich und Zara Zieg­ler, Ela-Zoe Ben­ecke, Julia Dzie­hel, Julia Fah­le, Noah Fraß, Jen­ni­fer Gei­sel, Jacob Horn, Caro­li­ne Meyf­arth, Gre­ta Neu­mann, Pau­li­ne Peter­sen, Mai Vier­gutz, Mat­hil­da Wag­ner, Yolan­da Win­ter. (Foto: Mar­tin Kreut­ter)

Pfingstimpressionen

Einen fröhlichen Pfingstgottesdienst für Groß und Klein feierte die Gemeinde am 15. Mai 2016. Nach Lesung der Pfingstgeschichte (Apg 2), stimmte die Schola Cantoriana den Pfingsthymnus an: "Veni creator spiritus" ("Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist") und regneten Rosenblätter vom hohen Chor herab als Zeichen für die Feuerzungen, die sich an Pfingsten auf die Apostel setzten. (Fotos: Jens Frömming)

Valid XHTML 1.0 Transitional

179 Abfragen in 4,399 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress