Preisverleihung Ökofaire Gemeinde 2019

Am 1. Sep­tem­ber 2019 fand die Ver­lei­hung des Prei­ses Öko­fai­re Kir­chen­ge­mein­de an jeweils drei Gemein­den der Kir­chen­krei­se Kirch­hain und Mar­burg im schö­nen Groß­seel­hei­mer Kirch­gar­ten statt.

Die Kir­chen­krei­se Kirch­hain und Mar­burg haben sich im letz­ten Jahr dazu ent­schie­den, mit einem eige­nen Pro­jekt die Umset­zung der Zie­le des Kli­ma­schutz­plans der Ev. Kir­che von Kur­hes­sen-Wal­deck zu unter­stüt­zen.

Mit dem Wett­be­werb „Öko­fai­re Gemein­de“ sol­len die Kir­chen­ge­mein­den für Ener­gie­spar­po­ten­tia­le in den Berei­chen Gebäu­de, Mobi­li­tät und Beschaf­fung sen­si­bi­li­siert wer­den. Dar­über hin­aus soll die Beschaf­fung von Pro­duk­ten aus fai­rem Han­del geför­dert wer­den. Über die The­men Kli­ma­schutz und Ein­kauf unter sozia­len Aspek­ten soll in Got­tes­diens­ten, im Kon­fir­man­den­un­ter­richt und in Gemein­de­ver­an­stal­tun­gen infor­miert wer­den.

Um öko­fai­re Gemein­de zu wer­den und damit ein Preis­geld von 500 € zu erhal­ten, muss­ten die Kir­chen­ge­mein­den in einem Fra­ge­bo­gen ihr Enga­ge­ment in die­sem Bereich dar­le­gen.

Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der evan­ge­li­schen Gemein­den Ros­phe­tal Mell­nau, Josbach und des Kirch­spiels Groß­seel­heim im Kir­chen­kreis Kirch­hain sowie der Gemein­den Michel­bach, Nie­der­wei­mar und der Uni­ver­si­täts­kir­che im Kir­chen­kreis Mar­burg erhiel­ten die Urkun­de aus der Hand von Dekan Burk­hard zur Nie­den.

Bei sei­ner Pre­digt wies Dekan Her­mann Köh­ler dar­auf hin, dass die Preis­ver­lei­hung am öku­me­ni­schen Tag der Schöp­fung statt­fin­det, die­ser lei­tet die Schöp­fungs­zeit vom 1. Sep­tem­ber bis zum Ern­te­dank­tag, 6. Okto­ber, ein. In die­ser Zeit soll beson­ders für die Bewah­rung der Schöp­fung und auf unse­re Ver­ant­wor­tung dafür hin­ge­wie­sen wer­den. Der Kirch­hai­ner Dekan führ­te wei­ter aus, dass die Chris­ten als „Salz der Erde“ Sor­ge für die Erhal­tung der Arten­viel­falt und einen nach­hal­ti­gen Umgang mit den Res­sour­cen der Erde zu tra­gen haben.

Im Anschluss an den Got­tes­dienst hat­ten der Groß­seel­hei­mer und Klein­seel­hei­mer Kin­der­gar­ten Spiel- und Bas­tel­stän­de vor­be­rei­tet bei denen klei­ne und gro­ße Besu­cher Spaß hat­ten und viel Wis­sens­wer­tes aus der Natur erfah­ren konn­ten. Für das leib­li­che Wohl war auch bes­tens gesorgt.

Die Deka­ne und Umwelt­be­auf­trag­ten der Kir­chen­krei­se Kirch­hain und Mar­burg hof­fen auf eine rege Betei­li­gung am nächs­ten Wett­be­werb „Öko­fai­re Gemein­de“, damit der fri­sche Wind, den die vie­len jun­gen Men­schen von „Fri­days for Future“ in unse­re Gesell­schaft gebracht haben, in den Kir­chen­ge­mein­den zu einem Brau­sen wird – zur Bewah­rung von Got­tes Schöp­fung.

Text und Foto: Tho­mas Arndt, Umwelt­be­auf­trag­ter des ev. Kir­chen­krei­ses Mar­burg

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

51 Abfragen in 1,135 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress