Neue Ikonen aus Nowica – Ausstellung in der Lutherischen Pfarrkirche

Seit zehn Jah­ren fin­det in dem süd­ost­pol­ni­schen Dorf Nowi­ca ein Work­shop für Iko­nen­ma­le­rei statt. Nowi­ca liegt in den Nie­de­ren Bes­ki­den am Nord­rand des Kar­pa­ten­bo­gens in der Grenz­re­gi­on zur Slo­wa­kei und zur Ukrai­ne. Hier stel­len die „Lem­ken“ die ursprüng­li­che Bevöl­ke­rung. Sie spre­chen eine „rus­si­ni­sche“ Spra­che und gehö­ren der „grie­chisch-katho­li­schen“ Kir­che an, einer Ost­kir­che, die den römi­schen Papst aner­kennt, aber die ortho­do­xe Lit­ur­gie fei­ert und eben auch Gott und sei­ne Hei­li­gen in den Iko­nen ver­ehrt.

Die Aus­stel­lung in der Luthe­ri­schen Pfarr­kir­che vom 7. März bis zum 10. April 2019 zeigt ca. 50 Wer­ke, die unter der Lei­tung von Pro­fes­sor Roman Vasy­l­yk (Kunst-Aka­de­mie Lem­berg) in Nowi­ca ange­fer­tigt wur­den. Die betei­lig­ten Maler kom­men aus der Ukrai­ne, aus Polen, Weiß­russ­land, Litau­en, Rumä­ni­en und Geor­gi­en. Neben der Pfle­ge und Ver­fei­ne­rung der Jahr­hun­der­te alten Iko­nen­mal­kunst bil­det die Suche und Erpro­bung neu­er For­men der künst­le­ri­schen Dar­stel­lung einen kon­zep­tio­nel­len Schwer­punkt. Aus­ge­stellt wur­den die neu­en Wer­ke bereits u.a. in War­schau, Kiew, Tif­lis, Lub­lin. Sie kom­men nun erst­mals nach Deutsch­land.

Herz­li­che Ein­la­dung zur Ver­nis­sa­ge am 6. März 2019 um 17.30 Uhr mit einer Hin­füh­rung von Prof. Karl Ping­gé­ra (Mar­burg), einem Ost­kir­chen-Fach­mann, mit einer Vor­stel­lung des Nowi­ca-Pro­jekts durch Mateusz Sora (War­schau) und mit Gesän­gen der ukrai­ni­schen Lit­ur­gie, vor­ge­tra­gen von der Scho­la der Uni­ver­si­täts­kir­che.

Iko­nen — Gedan­ken zur Aus­stel­lung in der Luthe­ri­schen Pfarr­kir­che
Neue Iko­nen aus Nowi­ca | kirchbauinstitut.de

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

50 Abfragen in 2,046 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress