Stellenwechsel zur Konfirmandenarbeit

Lie­be Gemein­de,

ich wer­de zum 1. Febru­ar zum Reli­gi­ons­päd­ago­gi­schen Insti­tut der EKKW und EKHN (RPI) mit Dienst­sitz in Mar­burg wech­seln. Das Neue kommt plötz­lich und das bedaue­re ich sehr. Aber das Ver­fah­ren der Beset­zung war so ter­mi­niert. Ich tre­te eine inter­es­san­te Lan­des­kirch­li­che Pfarr­stel­le als Stu­di­en­lei­te­rin für Kon­fir­man­den­ar­beit an. In mei­nem neu­en Arbeits­be­reich wer­de ich Fort­bil­dun­gen pla­nen und durch­füh­ren, die Aus­bil­dung von Vika­ren und Vika­rin­nen mit­be­glei­ten, Gemein­den bera­ten und vie­les mehr.

Ganz ver­las­se ich die Gemein­de aller­dings nicht. Ich möch­te im Rah­men mei­nes Pre­digt­auf­tra­ges wei­ter­hin die Kon­fir­man­den­ar­beit der Gemein­de beglei­ten. Mein Ehe­mann, Pfar­rer Joa­chim Simon wird ab Febru­ar die gan­ze Pfarr­stel­le über­neh­men. Er ist mit dem Kol­le­gen Pfar­rer Huber Ihr Gemein­de­pfar­rer und bleibt das auch ger­ne! Ich war seit 2013 in Stel­len­tei­lung ger­ne in der Gemein­de der Uni­ver­si­täts­kir­che als Pfar­re­rin tätig, habe in einem tol­len Kol­le­gi­um gear­bei­tet und eini­ge Pro­jek­te mit initi­iert. Nun heißt es, wei­ter­zu­zie­hen und die groß­ar­ti­gen Erfah­run­gen, die ich in der Kon­fir­man­den­ar­beit im Gesamt­ver­band und im Kir­chen­kreis mit tol­len Kol­le­gen und Kol­le­gin­nen machen durf­te an ande­re wei­ter­zu­ge­ben. Ich sage Dan­ke! Am Sonn­tag, dem 20. Janu­ar 2019, wer­de ich um 11.00 Uhr von Dekan zur Nie­den ver­ab­schie­det.

Kat­ja Simon

(Foto: pri­vat)

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

51 Abfragen in 2,275 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress