Gesprächsabend mit Erich Geldbach: Martin Luther King

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de, lie­be Genos­sin­nen und Genos­sen, lie­be Geschwis­ter,

hier­mit laden wir ein zum nächs­ten Ter­min unse­res Arbeits­krei­ses lin­ker Chris­tin­nen und Chris­ten am 13. Novem­ber 2018 um 19.00 Uhr im Käte-Din­ne­bier-Saal, Bahn­hof­stra­ße 6, in 35039 Mar­burg. An die­sem Abend wer­den wir uns mit Prof. Dr. Erich Geld­bach über das Leben und das Han­deln von Mar­tin Luther King unter­hal­ten.

Nach­dem wir uns als Arbeits­kreis in den letz­ten Mona­ten immer wie­der mit dem The­men­feld Gewalt und Gewalt­lo­sig­keit befasst haben, legt das 50-jäh­ri­ge Jubi­lä­um des Todes­ta­ges des Bür­ger­recht­lers Mar­tin Luther King nahe, sich noch­mal gezielt mit des­sen Leben aus­ein­an­der­zu­set­zen. Die­ses Vor­bild für vie­le Akti­vis­tIn­nen stell­te sich und uns die Fra­ge, wie weit man mit gewalt­frei­en Stra­te­gi­en des zivi­len Unge­hor­sams kom­men kann — und wie sehr gewalt­sa­me Stra­te­gi­en dem Errei­chen poli­ti­scher Zie­le im Weg ste­hen kön­nen. Dazu ist es hilf­reich, sich Kings Bio­gra­phie genau­er anzu­schau­en, wie auch die Theo­lo­gie und Gesell­schafts­theo­rie, auf denen sein Han­deln basier­te. Denn zen­tral für sol­che Stra­te­gi­en ist die Fra­ge, wie man gerech­te von unge­rech­ten Geset­zen unter­schei­den und letz­te­re über­win­den kann. Es wer­den sich unwei­ger­lich Fra­gen dazu stel­len, war­um eine sol­che gewalt­freie Bewe­gung in der Bun­des­re­pu­blik nie ein­fluss­reich wur­de und wel­che Rol­le dar­in spielt, dass Reli­gi­on hier nur sehr sel­ten für Dis­si­den­ten­tum steht.

Erich Geld­bach ist bap­tis­ti­scher Theo­lo­ge und eme­ri­tier­ter Pro­fes­sor für Öku­me­ne und Kon­fes­si­ons­kun­de. Er stu­dier­te in Mar­burg Anglis­tik und Theo­lo­gie, lehr­te an der Uni­ver­si­tät Kiel, Har­vard, Mar­burg und Bochum. Schwer­punk­te sei­ner aka­de­mi­schen Arbeit lie­gen in der Erfor­schung von Kon­fes­sio­nen und Son­der­ge­mein­schaf­ten, sowie, ins­be­so­ne­re in sei­ner Rol­le als Vor­sit­zen­der des Ver­eins für Frei­kir­chen­for­schung, des Evan­ge­li­ka­lis­mus und Fun­da­men­ta­lis­mus.

Wir grü­ßen geschwis­ter­lich und soli­da­risch,
das Vor­be­rei­tungs­team des AK lin­ker Chris­tin­nen und Chris­ten


AK Lin­ke CuC — Arbeits­kreis Lin­ke Chris­tin­nen und Chris­ten Mar­burg

(Foto: adam­paul­clay / pixabay.de)

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

47 Abfragen in 5,089 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress