Archiv: Juli 2018

Kinderwoche im Stadtwald

Von Mon­tag, dem 30. Juli an bis Frei­tag, dem 3. August 2018 wird rund um das The­ma Freund­schaft immer in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm ange­bo­ten mit span­nen­den Geschich­ten von Jona­than und David, tol­ler Musik, lus­ti­gen Spie­len und lecke­rem Essen. Hier fin­den Sie Infor­ma­ti­ons- und Anmel­de­fly­er

Vie­le Grü­ße und ganz schö­ne Som­mer­fe­ri­en!
Chris­toph Seitz

Trauer um Eva Gottschaldt

Auf dem Weg der Gerech­tig­keit ist Leben.”
(Sprü­che 12,28)

Die Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den Mar­burgs trau­ern um

Eva Gott­schaldt
(1.4.1953 — 13.7.2018)

Lan­ge Jah­re arbei­te­te Eva Gott­schaldt im Redak­ti­ons­team der ökum. Zeit­schrift „Kir­che in Mar­burg“, nahm aktiv teil am ‚Run­den Tisch der Reli­gio­nen’ und an der Ev. Mes­se in der Uni­ver­si­täts­kir­che. Als enga­gier­te Chris­tin und kri­ti­sche His­to­ri­ke­rin trat sie in Kir­che und Gesell­schaft für Frie­den, Nächs­ten­lie­be und Gerech­tig­keit ein. Sie ver­trat ihre Posi­tio­nen mit Sach­ver­stand und per­sön­li­chem Ein­satz, streit­bar und zugleich um Ver­stän­di­gung bemüht.

Ihre Stim­me wird uns feh­len. Unser Mit­ge­fühl gilt ihrer Fami­lie. Wir wis­sen sie in Got­tes
Hän­den gebor­gen.

Gesamt­ver­band der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den in Mar­burg, im Juli 2018

1968er gesucht!

MR-68

Opel Diplo­mat 8 Zylin­der, 1964–1968 (Foto: Emslichter/pixabay.de)

Die Kon­fir­man­den der Uni­ver­si­täts­kir­che im Jahr 1968 bit­ten wir herz­lich, sich im Pfarr­bü­ro in der Lie­big­stra­ße per Mail oder Tele­fon zu mel­den – für die gemein­sa­me Fei­er der Gol­de­nen Kon­fir­ma­ti­on (wahr­schein­lich an einem Sep­tem­ber-Sonn­tag 2018). Es ist immer ein schö­nes, fröh­li­ches Fest des Wie­der­se­hens und der Erin­ne­run­gen!

Auf den Spuren von Jan Hus — TRIPOLIS auf Reisen

Nun geht das Pro­jekt TRIPOLIS bereits ins drit­te Jahr. Und dies­mal stand eine Fahrt nach Prag an. Die Pra­ger Gemein­den hat­ten über Pfings­ten von Frei­tag bis Mon­tag ein­ge­la­den und ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm zusam­men­ge­stellt. So erfuh­ren wir die wich­tigs­ten Daten der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on in einem Vor­trag einer 88-Jäh­ri­gen. Sie hielt ihren Vor­trag in einem Gemein­de­haus in Prag 11, in Cho­dov. Am nächs­ten Tag fuhr Rei­se­grup­pe bestehend aus 13 Mar­bur­gern und 10 Pra­gern nach Kut­ná Hora (Kut­ten­berg), einem Zen­trum der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on im 13. Jahr­hun­dert. Die Stadt erlang­te einen krie­ge­ri­schen Ruf, als im Zuge der Hus­si­ten­krie­ge in den 1420er Jah­ren ein gro­ßer Teil der Bevöl­ke­rung ermor­det wur­de. Nach Besu­chen der Got­tes­diens­te in Střešo­vice und Horní Počer­ni­ce konn­te die Grup­pe in einer Stadt­füh­rung auf den Spu­ren der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on wan­deln. Ein Aca­pel­la-Kon­zert des Cho­res Jero­nym mit Lie­dern der aus dem 15. Und 16. Jahr­hun­dert bil­de­ten einen schö­nen Abschluss. Es waren Tage herz­li­cher Begeg­nun­gen mit evan­ge­li­schen Brü­dern und Schwes­tern!

Wer sich für das Pro­jekt TRIPOLIS, ein Gemein­de­netz­werk der Städ­te Mar­burg, Prag und Zürich inter­es­siert, kann sich ger­ne bei Pfar­rer Uli Bis­kamp oder Pfar­rerehe­paar Kat­ja und Joa­chim Simon mel­den. (Foto: Kat­ja Simon)

Emerging Church. Ein Gesprächsabend mit Tobias Faix

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de, lie­be Genos­sin­nen und Genos­sen, lie­be Geschwis­ter,

hier­mit laden wir ein zum nächs­ten Ter­min unse­res Arbeits­krei­ses lin­ker Chris­tin­nen und Chris­ten am 10. Juli 2018 um 19.00 Uhr im Käte-Din­ne­bier-Saal, Bahn­hof­stra­ße 6 in 35039 Mar­burg. An die­sem Abend wird uns Tobi­as Faix die Geschich­te und Arbeit des Netz­werks Emer­gent Deutsch­land bzw. der Emer­ging Church vor­stel­len.

Einer der Haupt­an­lie­gen des Arbeits­krei­ses lin­ker Chris­tin­nen und Chris­ten in Mar­burg ist das Ermög­li­chen von Dia­lo­gen. Das betrifft natür­lich zunächst den Dia­log zwi­schen lin­ken und christ­li­chen Tra­di­tio­nen; dann aber auch den Dia­log zwi­schen ver­schie­de­nen, viel­leicht zum Teil unbe­kann­ten christ­li­chen Bewe­gun­gen und Denk­tra­di­tio­nen. Des­we­gen wol­len wir uns in unse­rem nächs­ten Tref­fen mit der Emer­ging Church bzw. der emer­gen­ten Bewe­gung aus­ein­an­der­set­zen. Die­ser Dia­log, in dem unser Refe­rent Tobi­as Faix eine nicht unwich­ti­ge Rol­le spielt, ver­sucht, eine Rol­le für Kir­che in der Post­mo­der­nen zu fin­den und gleich­zei­tig post­mo­der­ne For­men von Kir­che umzu­set­zen. Denn dass die alten, moder­nen oder sogar nach-moder­nen For­men nicht mehr pas­sen wol­len, das stimmt für Kir­chen und Glau­bens­ge­mein­schaf­ten wie auch poli­ti­sche Grup­pen. Dadurch, dass die emer­gen­te Bewe­gung einer­seits auf die Gesell­schaft ein­wir­ken (des­we­gen die Anbin­dung an das Insti­tut für Trans­for­ma­ti­ons­stu­di­en) und gleich­zei­tig „einen Raum geben für die Rast­lo­sen, die Unru­hi­gen, die immer gespürt haben, dass mit der Art, wie sie das Chris­ten­tum vor­ge­lebt bekom­men haben, etwas nicht stimmt” will, wur­de das Umfeld von Emer­gent Deutsch­land ein Sam­mel­platz für Men­schen, die sich als Links-Evan­ge­li­kal oder Post-Evan­ge­li­kal bezeich­nen kön­nen.

Tobi­as Faix ist Pro­fes­sor für prak­ti­sche Theo­lo­gie und Trans­for­ma­ti­ons­stu­di­en an der CVJM-Hoch­schu­le in Kas­sel, außer­or­dent­li­cher Pro­fes­sor der staat­li­chen Uni­ver­si­tät von Süd­afri­ka, Lei­ter des For­schungs­in­sti­tut empi­ri­ca für Jugend­kul­tur und Reli­gi­on und des Insti­tuts für Trans­for­ma­ti­ons­stu­di­en und Autor und Her­aus­ge­ber vie­ler Bücher.

Wie bei allen Ver­an­stal­tun­gen des AK lin­ker Chris­tin­nen und Chris­ten gilt die­se Ein­la­dung aus­drück­lich auch Per­so­nen, die kei­ne Mit­glie­der der Par­tei DIE LINKE oder einer kirch­li­chen Orga­ni­sa­ti­on sind, son­dern allen, die Inter­es­se am Zusam­men­tref­fen die­ser bei­den Tra­di­tio­nen haben. In die­sem Sin­ne bit­ten wir auch um Wei­ter­ga­be die­ser Ein­la­dung.

Ich grü­ße geschwis­ter­lich und soli­da­risch,
auch im Namen von Eva Chr. Gott­schaldt und Rose­ma­rie Barth
Theo Sper­lea

AK Lin­ke CuC — Arbeits­kreis Lin­ke Chris­tin­nen und Chris­ten Mar­burg

Auf den Spuren der Sepharden. Das Ensemble Santiago in der Synagoge

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, lie­be Freun­de,

wir freu­en uns sehr, dass in guter Tra­di­ti­on auch die­ses Jahr die nun zum Ensem­ble San­tia­go gewach­se­ne Grup­pe mit ihrem tune­si­schen Solis­ten Faleh Khaless wie­der bei uns in der Syn­ago­ge spielt (Sonn­tag, 1. Juli 2018, 18.00 Uhr).

Der Titel des Kon­zer­tes „Auf den Spu­ren der Sephar­den” spie­gelt den viel­fäl­ti­gen kul­tu­rel­len Hin­ter­grund der sephar­di­schen Juden und ihrer Musik wie­der, den auch der wei­te musi­ka­li­sche Hori­zont der Musi­ke­rIn­nen des Ensem­bles San­tia­go reflek­tiert.

Anni­ka Rink (Gesang), Katha­ri­na Fen­del (Flö­te), Faleh Khaless (Oud / arab. Lau­te), Johan­nes Treml (Gitar­ren) und Chris­toph Oppen­hei­mer (Per­kus­si­on) las­sen mit fei­ner Spiel­kul­tur spa­ni­sche Musik der Renais­sance- und Barock­zeit erklin­gen. Dyna­misch kraft­voll spie­len sie Musik der jüdi­schen Tra­di­ti­on und Melo­di­en der Bal­kan­re­gi­on. Das Kon­zert­pro­gramm „Auf den Spu­ren der Sephar­den“ kon­zen­triert sich auf die Musik jener Juden, die 1492 von der ibe­ri­schen Halb­in­sel ver­trie­ben wur­den.
Vie­le Tau­sen­de flüch­te­ten, haupt­säch­lich in ande­re Mit­tel­meer­län­der. Zahl­rei­che Sephar­den behiel­ten ihre Tra­di­tio­nen und pfle­gen ihre von Spa­ni­ern und Mau­ren beein­fluss­te Musik bis heu­te.

Anni­ka Rink (Gesang) wird zum ers­ten Mal mit ihrer aus­drucks­vol­len Stim­me die­ses Pro­gramm berei­chern.

Faleh Khaless wird mit sei­nem nuan­cier­ten Spiel auf der ara­bi­schen Lau­te (Oud) den Klang­bil­dern eine ganz beson­de­re Far­be ver­lei­hen. 
Gemein­sam ver­schmel­zen die Musi­ke­rIn­nen die fra­gi­le Schön­heit lyri­scher Bal­la­den mit kraft­vol­len Rhyth­men und feu­ri­ger Dyna­mik.

Wir freu­en uns über Ihren zahl­rei­chen Besuch die­ses Kon­zert­abends.

Freund­li­che Grü­ße
Moni­ka Bunk
2. Vor­sit­zen­de

Jüdi­sche Gemein­de Mar­burg
Lie­big­stra­ße 21a
35037 Mar­burg
(06421) 407430

Gottesdienste im Sommer 2018

Zusam­men mit der Gemein­de der Luthe­ri­schen Pfarr­kir­che wer­den die Sonn­tags­got­tes­diens­te im Wech­seln in der Pfarr­kir­che und Uni­ver­si­täts­kir­che statt­fin­den. Hier die Ter­mi­ne.

Gottesdienste im Juli 2018
01.07. So 5. nach Tri­ni­ta­tis 10.00 Got­tes­dienst in der Luth. Pfarr­kir­che
Pfar­re­rin i.R. Ulri­ke Börsch
11.30 Schloss-Slam in der Schloss­ka­pel­le
Pfar­rer Dr. Ger­hard Neu­mann
05.07. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Dekan Ren­ner
07.07. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
08.07. So 6. nach Tri­ni­ta­tis 10.00 Open-Air-Got­tes­dienst auf dem Luth. Kirch­hof
Pfar­rer Bis­kamp & Team
12.07. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Prof. Hage
13.07. Fr 18.00 Uni­ver­si­täts­got­tes­dienst
Prof. Ping­gé­ra
14.07. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
15.07. So 7. nach Tri­ni­ta­tis 10.00 Got­tes­dienst in der Luth. Pfarr­kir­che
OLKR i.R. Dr. Eber­hard Stock
19.07. Do 17.45
18.00
Orgel­ves­per
Dekan Ren­ner
21.07. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
22.07. So 8. nach Tri­ni­ta­tis 11.00 Pfar­rer Simon
26.07. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Pfar­rer Simon
28.07. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
29.07. So 9. nach Tri­ni­ta­tis 10.00 Got­tes­dienst in der Luth. Pfarr­kir­che
Dekan zur Nie­den

mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Mes­se
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Bei­sam­men­sein

Regelmäßige Veranstaltungen im Juli und August 2018

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32
Phil­ipps­haus

Di 17.30–19.00 Kon­fir­man­den
(außer in der Feri­en­zeit)
Mi 15.00–17.00 Krab­bel­grup­pe
für Kin­der bis 3 Jah­re
(außer in der Feri­en­zeit)
Kin­der­kir­che:
Sa-So 18./19.08.
18.30–08.30
Kir­chen­über­nach­tung
mit „Kino in der Kir­che”

Gemein­de­haus Ost
Georg-Voigt-Stra­ße 89
Alter Kirch­hai­ner Weg | Zahl­bach

Do 15.00 Offe­ner Gemein­de­nach­mit­tag:
Juli und August ist Som­mer­pau­se

Uni­ver­si­täts­kir­che
Gar­ten des Geden­kens | Rudolphs­platz

So 11.00 Got­tes­dienst
Mi 13.00–16.00 „Fair­tei­len”
Lebens­mit­tel tei­len!
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vor­rath
19.00 Evan­ge­li­sche Mes­se
Got­tes­dienst mit Abend­mahl
20.00–21.15 Scho­la-Pro­be
auf der Orgel­em­po­re

Kapel­le St. Jost
Kurt-Schu­ma­cher-Brü­cke

St. Jost

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(am 07.07. und 04.08. mit Abend­mahl)

Alten­hil­fe­zen­trum St. Jakob
Auf der Wei­de 6
Auf der Weide/AquaMar

Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
(am 10.08. und 24.08.)

Valid XHTML 1.0 Transitional

65 Abfragen in 2,793 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress