Eversmiling Liberty. Ein Jazz-Oratorium mit dem Chor Joy of Life

KONZERT
„Evers­mi­ling Liber­ty“ – Jazz Ora­to­ri­um
Musik: Jens Johan­sen und Erling Kull­berg
nach der Text­vor­la­ge von G.F. Hän­dels „Judas Mac­ca­baeus“
Sams­tag, 16. Juni 2018 | 19.30 Uhr
Uni­ver­si­täts­kir­che Mar­burg

Chor und Jazz­ensem­ble „Joy of Life“ der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei Mar­burg

Solis­ten: Feli­cia Fried­rich, Micha­el Peu­cker
Trom­pe­te: Mat­thi­as Sie­gel, Jan Huber
Saxo­phon: Ste­fan Koch
Pia­no: Chris­ti­an Keul
Schlag­zeug: Sven Deman­dt
Bass: Frank Höf­li­ger
Lei­tung: Jean Kleeb

1990 kom­po­nier­ten die bei­den däni­schen Kom­po­nis­ten Erling Kull­berg und Jens Johan­sen gemein­sam Evers­mi­ling Liber­ty, ein Jazz­ora­to­ri­um. Text­vor­la­ge ist der Text vom Ora­to­ri­um Judas Mak­ka­bä­us von Georg Fried­rich Hän­del.

Sie ver­bin­den in ihrem Werk baro­cke Kom­po­si­ti­ons­tech­ni­ken mit moder­nen Rhyth­men und Har­mo­ni­en. The­men rund um Fremd­herr­schaft, Unter­drü­ckung und dem Stre­ben nach Frei­heit wer­den mit Rock-, Jazz- und Popele­men­ten aus­ge­stal­tet.

Zur Beset­zung gehö­ren ein gemisch­ter Chor, zwei Solis­ten (der Tenor Judas und eine Mez­zo­so­pra­nis­tin) sowie eine Jazz-Com­bo.

Unter dem Ein­druck des Mau­er­falls kom­po­nier­te das Duo Erling Kull­berg und Jens Johann­sen ein 22-tei­li­ges Jazz-Rock-Ora­to­ri­um, das durch sei­ne zeit­ge­nös­si­sche, rhyth­misch ori­en­tier­te Ton­spra­che inzwi­schen so viel Zuspruch gefun­den hat, dass es in ganz Deutsch­land auf den Pro­gram­men ambi­tio­nier­ter Chö­re steht.

Die bei­den in Euro­pa in der Jazz­chor-Musik­sze­ne bekann­ten däni­schen Kom­po­nis­ten grif­fen sinn­fäl­lig den Judas-Mak­ka­bä­us-Stoff auf und kom­po­nier­ten in den „Fuß­stap­fen” des gro­ßen Vor­bilds Hän­del mit moder­nen Mit­teln, aber auch im Rück­griff auf baro­cke Tech­ni­ken, ihr ein­drucks­vol­les gemein­sa­mes, abend­fül­len­des Werk.

Ihr Ora­to­ri­um ist nicht so sehr die Geschich­te eines ein­sa­men Hel­den, son­dern es erzählt vom Kampf eines Vol­kes um Frei­heit. Ihre Kraft ruht in ihrem Glau­ben — ihrem Glau­ben an Gott und ihrem Glau­ben an sich sel­ber. Dar­um hat der Chor die tra­gen­de Rol­le in „Evers­mi­ling Liber­ty”.

Urauf­ge­führt wur­de das Werk unter ande­rem bei den „Fest­li­chen Tagen“ in Leip­zig nach der Wen­de, unter der Lei­tung von Jens Johann­sen.

Kar­ten: 12,- €, ermä­ßigt 10,- € (für Schü­le­rIn­nen, Aus­zu­bil­den­de, Stu­die­ren­de
und Stadt­pass-Inha­be­rIn­nen; Kin­der bis 6 Jah­re kos­ten­los)
im Vor­ver­kauf: Mar­burg Stadt und Land Tou­ris­mus GmbH Erwin-Pis­ca­tor-Haus
Bie­gen­stra­ße 15, 35037 Mar­burg | (06421) 9912–0
und an der Abend­kas­se ab  18.30 Uhr

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

47 Abfragen in 2,753 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress