Archiv: Juni 2018

Nacht der Kunst 2018 in der Universitätskirche

Ein Film von Benjamin Zuber. 22. Juni 2018. 22 Uhr. Universitätskirche Marburg. Gefördert vom EKD-Institut für Kirchenbau und Kirchliche Kunst der Gegenwart

Nacht der Kunst mit Ben­ja­min Zuber
am Frei­tag, 22. Juni 2018
ab 18.00 Uhr
Uni­ver­si­täts­kir­che

Fil­me von Ben­ja­min Zuber
+Imbiss

Und um 22 Uhr der Höhe­punkt…

Das Insti­tut für Kir­chen­bau und Kunst zeigt einen für die Uni­ver­si­täts­kir­che Mar­burg geschaf­fe­nen Film.

Wochen­lang hat sich Zuber mit dem Kir­chen­raum beschäf­tigt, sich gan­ze Näch­te dort ein­ge­schlos­sen, um Requi­si­ten und Cho­reo­gra­fie, Beleuch­tung zu erpro­ben, und um unge­stört zu dre­hen. Danach folg­ten Schnitt­ar­bei­ten und Akus­tik in sei­nem Stu­dio in Ber­lin. Das auf­wen­di­ge Pro­jekt ist nun abge­schlos­sen und wird am Frei­tag­abend in der Uni­ver­si­täts­kir­che öffent­lich zu sehen sein.

Wir laden Sie ein zur Film­pre­mie­re von Ben­ja­min Zubers THERE AM I IN THE MIDST OF THEM.

Ben­ja­min Zuber, gebo­ren 1982 in Bam­berg, stu­dier­te an der Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Nürn­berg, der HFG Karls­ru­he und der Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Wien. Er lebt und arbei­tet in Ber­lin. In sei­nen mul­ti­me­dia­len Instal­la­tio­nen ver­ei­nigt er Video, Objekt, Per­for­mance, Male­rei, Zeich­nung und Foto­gra­fie.

Sommersemester 2018: Christusbilder und Schloss-Slams

CHRISTUSBILDER
Uni­ver­si­täts­got­tes­diens­te im Som­mer­se­mes­ter 2018
Uni­ver­si­täts­kir­che | 11.00 Uhr

Sonn­tag, 22. April 2018
Luthers (ande­res) Chris­tus­bild
Got­tes­dienst zur Semes­ter­eröff­nung mit Ein­füh­rung von Prof. Dr. Tho­mas Erne als Uni­ver­si­täts­pre­di­ger durch Propst Hel­mut Wöl­len­stein
Pre­digt: Prof. Dr. Claus-Die­ter Ost­hö­ve­ner
Musik: Gerold Vor­rath (Orgel)

Sonn­tag, 27. Mai 2018
Das moder­ne Chris­tus­bild
Bild­pre­digt: Prof. Dr. Tho­mas Erne
Musik: Gerold Vor­rath (Orgel)

Sonn­tag, 10. Juni 2018
Kan­ta­ten­got­tes­dienst
mit der Auf­füh­rung der Kan­ta­te BWV 131 „Aus der Tie­fen“ mit der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei unter der Lei­tung von LKMD Uwe Mai­baum
Pre­digt: Prof. Dr. Alex­an­dra Grund-Wit­ten­berg, Ste­fan Michels

Frei­tag, 22. Juni 2018 | 18.00 Uhr
Nacht der Kunst – Lit­ur­gy Spe­ci­fic Art
mit dem Künst­ler Ben­ja­min Zuber „THERE AM I IN THE MIDST OF THEM

Frei­tag, 13. Juli 2018 | 18.00 Uhr
Chris­tus-Iko­ne
Got­tes­dienst zum Semes­ter­schluss
Pre­digt: Prof. Dr. Karl Ping­gé­ra
Musik: Gerold Vor­rath (Orgel
Anschlie­ßend Finis­sa­ge zur Aus­stel­lung von Ale­xeir Diaz Bra­vo im Kirch­bau­in­sti­tut

Schloss-Slams in der Kapel­le
des Land­gra­fen­schlos­ses, 11.30–12.00 Uhr

Sonn­tag, 6. Mai 2018 | Schloss-Slam mit Gre­gor Bloch

Sonn­tag, 3. Juni 2018 | Schloss-Slam mit Katha­ri­na Scholl

Sonn­tag, 1. Juli 2018 | Schloss-Slam mit Dr. Ger­hard Neu­mann

Musik zu allen Schloss-Slams: Juli­us Henckel

Ver­ant­wort­lich:
Der Uni­ver­si­täts­pre­di­ger in Zusam­men­ar­beit mit dem
Fach­be­reich Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie an der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg:
Prof. Dr. Tho­mas Erne, Lahn­tor 3, 35032 Mar­burg
(06421) 28–26414 | thomas.erne@staff.uni-marburg.de
www.uni-marburg.de/fb05/gottesdienste

(Foto: con­ger­de­sign / pixabay.de)

Gottesdienste im Juni 2018
02.06. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­re­rin Simon
03.06. So 1. nach Tri­ni­ta­tis 11.00 Pfar­re­rin Simon
11.30 Schloss-Slam
in der Schloss­ka­pel­le
07.06. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Pfar­rer Huber
08.06. Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
Alten­hil­fe St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
09.06. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
10.06. So 2. nach Tri­ni­ta­tis 11.00 Uni­ver­si­täts­got­tes­dienst
mit Bach-Kan­ta­te der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei
Prof. Grund / Wiss. Mit­ar­bei­ter Michels
14.06. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Prof. Ping­gé­ra
16.06. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
17.06. So 3. nach Tri­ni­ta­tis 11.00 Fami­li­en­got­tes­dienst vor den Som­mer­fe­ri­en
Pfar­re­rin Simon
11.30 Schloss-Andacht in der Schloss­ka­pel­le
21.06. Do 18.45
19.00
Orgel­ves­per
Pfar­rer Ger­hardt
22.06. Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
Alten­hil­fe St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
23.06. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
24.06. So Johan­nis­tag 10.00 Ev. Mes­se zum Johan­nis­tag
mit Scho­la
Pfar­rer Huber & Team
28.06. Do Augs­bur­gi­sche
Kon­fes­si­on
18.45
19.00
Orgel­ves­per
Prof. Ping­gé­ra
30.06. Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost

mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Mes­se
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Bei­sam­men­sein

Rosenmuseum Bad Nauheim. Busreise für Alle im Juni 2018

Am Don­ners­tag, dem 21. Juni 2018, bie­ten wir eine Bus­fahrt ins Rosen­mu­se­um nach Bad Nau­heim-Stein­furth an. Dort genie­ßen wir eine Füh­rung und anschlie­ßend ein Stück Rosen­tor­te oder Ande­res im Café des Muse­ums.

Abfahrt:

  • 13.00 Uhr Gemein­de­haus Ost, Bus­hal­te­stel­le „Alter Kirch­hai­ner Weg“, gegen­über vom Gemein­de­haus Ost
  • 13.05 Uhr Erlen­ring, Men­sa­sei­te
  • 13.30 Bus­hal­te­stel­le Rade­stra­ße, Schwa­n­al­lee, Rich­tung Innen­stadt

Rück­kehr wird zwi­schen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr sein. Die Rei­se­kos­ten, incl. Ein­tritt, Füh­rung, Kaf­fee­trin­ken und Bus­fahrt belau­fen sich auf 25,- € pro Per­son. Alle sind herz­lich ein­ge­la­den, mit uns zu ver­rei­sen und einen schö­nen Nach­mit­tag zu ver­le­ben.

Anmel­dun­gen bei:

  • Han­ne­lo­re Scha­de (06421) 22345
  • oder Pfar­re­rin Kat­ja Simon (06421) 23745

(Foto: Kat­ja Simon)

Regelmäßige Veranstaltungen im Juni 2018

Phil­ipps­haus
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30/32
Phil­ipps­haus

Di 17.30–19.00 Kon­fir­man­den
(außer in der Feri­en­zeit)
Mi 15.00–17.00 Krab­bel­grup­pe
für Kin­der bis 3 Jah­re
(außer in der Feri­en­zeit)
Kin­der­kir­che gibt es im Juni nicht; dafür am 17.06.:
So 11.00 Fami­li­en­got­tes­dienst in der Uni­ver­si­täts­kir­che

Gemein­de­haus Ost
Georg-Voigt-Stra­ße 89
Alter Kirch­hai­ner Weg | Zahl­bach

Do 15.00 Offe­ner Gemein­de­nach­mit­tag:
07.06. Erd­beer­tor­ten und mehr!
21.06. Fahrt ins Rosen­mu­se­um nach Bad Nau­heim-Stein­furth

Uni­ver­si­täts­kir­che
Gar­ten des Geden­kens | Rudolphs­platz

So 11.00 Got­tes­dienst
Mi 13.00–16.00 „Fair­tei­len”
Lebens­mit­tel tei­len!
Do 18.45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vor­rath
19.00 Evan­ge­li­sche Mes­se
Got­tes­dienst mit Abend­mahl
20.00–21.15 Scho­la-Pro­be
auf der Orgel­em­po­re

Kapel­le St. Jost
Kurt-Schu­ma­cher-Brü­cke

St. Jost

Sa 17.00 Wochen­schluss­an­dacht
(am 02.06. mit Abend­mahl)

Alten­hil­fe­zen­trum St. Jakob
Auf der Wei­de 6
Auf der Weide/AquaMar

Fr 10.30 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst
Erinnerung an Karl Bernhard Ritter (1890–1968)

Er war zwei­fel­los der Pfar­rer, der die Kir­chen­ge­mein­de im 20. Jahr­hun­dert am stärks­ten geprägt hat: Unter sei­ner Lei­tung wur­de der Innen­raum der Uni­ver­si­täts­kir­che 1927 so umge­stal­tet, dass die Fei­er des Got­tes­diens­tes wie­der Auge, Ohr und Herz anspre­chen, Leib und See­le berüh­ren konn­te. Rit­ter war ein Mit­be­grün­der der Evan­ge­li­schen Micha­els­bru­der­schaft und der Öku­me­ni­schen und Lit­ur­gi­schen Bewe­gung im Bereich der evan­ge­li­schen Kir­che. In den Jah­ren 1933 und 1934 führ­te er den Wider­stand der hes­si­schen Pfar­rer gegen die Macht­er­grei­fung der Natio­nal­so­zia­lis­ten in der Kir­che an; er geriet auch dar­um mehr­mals in Haft und wur­de bedroht. Rit­ter hat die ‚Beken­nen­de Kir­che’ mit­be­grün­det. Nach dem Krieg ver­ant­wor­te­te er als Dekan die Ver­ei­ni­gung der Mar­bur­ger evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den. Vor 50 Jah­ren (am 15. August 1968) ist er gestor­ben.

(Foto aus: Karl Bern­hard Rit­ter: Kir­che und Wirk­lich­keit, hg. von Chris­ti­an Zip­pert, Kas­sel 1971)

Die Schola Cantoriana der Universitätskirche

Wir suchen Mit­sän­ger für die Scho­la Can­to­ria­na!

Wer sich für Gre­go­ria­nik inter­es­siert und lit­ur­gi­schen Gesang prak­tisch üben möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den. Vor­kennt­nis­se wer­den nicht erwar­tet. Wir berei­ten uns die kir­chen­jah­res­zeit­li­chen Got­tes­diens­te vor. Für Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men einer Iko­nen­aus­stel­lung berei­ten wir eine „Byzan­ti­ni­sche Mes­se” vor.

Wir pro­ben don­ners­tags von 20.00 bis 21.15 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che im Anschluss an die Werk­tags­mes­se.

Wei­te­re Aus­künf­te geben ger­ne:

Die nächs­ten Got­tes­diens­te mit der Scho­la:

10.05. Do Chris­ti Him­mel­fahrt 19.00
20.05. So Pfings­ten 10.00

(Foto: Bild­ar­chiv Foto Mar­burg)

Johannis-Messe am 24. Juni

Kaum zu glau­ben, dass die Tage schon wie­der kür­zer wer­den! – Ein Sinn­bild für den Buß­pre­di­ger Johan­nes den Täu­fer, der auf Jesus, den Hei­land der Welt hin­wies: „Er muss wach­sen, ich aber muss abneh­men!“ Zu Beginn des Johan­nes-Evan­ge­li­ums heißt es über den Täu­fer: „Er kam, damit er von dem Licht zeu­ge, damit alle durch ihn zum Glau­ben kom­men. Er war nicht selbst das Licht, er soll­te nur zeu­gen von dem Licht.” Das Johan­nis-Fest, der Fest­tag der Geburt des Täu­fers, ent­spricht so dem Weih­nachts­fest mit der Geburt Jesu genau ein hal­bes Jahr spä­ter, wenn mit­ten in Käl­te und Dun­kel­heit die Son­ne wie­der zunimmt. Son­ne — Licht — Dun­kel­heit: Die Bibel ver­knüpft die kos­mi­schen Wen­de­punk­te mit der Geschich­te Jesu: Das Licht des Hei­lands erleuch­tet die Fins­ter­nis der Welt.

Wir fei­ern Johan­nis mit einer schö­nen Evan­ge­li­schen Mes­se am Sonn­tag, den 24. Juni 2018 um 10.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che.

Herz­li­che Ein­la­dung!

(Foto: Jou­jou / pixelio.de)
1968er gesucht!

MR-68

Opel Diplo­mat 8 Zylin­der, 1964–1968 (Foto: Emslichter/pixabay.de)

Die Kon­fir­man­den der Uni­ver­si­täts­kir­che im Jahr 1968 bit­ten wir herz­lich, sich im Pfarr­bü­ro in der Lie­big­stra­ße per Mail oder Tele­fon zu mel­den – für die gemein­sa­me Fei­er der Gol­de­nen Kon­fir­ma­ti­on (wahr­schein­lich an einem Sep­tem­ber-Sonn­tag 2018). Es ist immer ein schö­nes, fröh­li­ches Fest des Wie­der­se­hens und der Erin­ne­run­gen!

Auf den Spuren von Jan Hus — TRIPOLIS auf Reisen

Nun geht das Pro­jekt TRIPOLIS bereits ins drit­te Jahr. Und dies­mal stand eine Fahrt nach Prag an. Die Pra­ger Gemein­den hat­ten über Pfings­ten von Frei­tag bis Mon­tag ein­ge­la­den und ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm zusam­men­ge­stellt. So erfuh­ren wir die wich­tigs­ten Daten der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on in einem Vor­trag einer 88-Jäh­ri­gen. Sie hielt ihren Vor­trag in einem Gemein­de­haus in Prag 11, in Cho­dov. Am nächs­ten Tag fuhr Rei­se­grup­pe bestehend aus 13 Mar­bur­gern und 10 Pra­gern nach Kut­ná Hora (Kut­ten­berg), einem Zen­trum der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on im 13. Jahr­hun­dert. Die Stadt erlang­te einen krie­ge­ri­schen Ruf, als im Zuge der Hus­si­ten­krie­ge in den 1420er Jah­ren ein gro­ßer Teil der Bevöl­ke­rung ermor­det wur­de. Nach Besu­chen der Got­tes­diens­te in Střešo­vice und Horní Počer­ni­ce konn­te die Grup­pe in einer Stadt­füh­rung auf den Spu­ren der böh­mi­schen Refor­ma­ti­on wan­deln. Ein Aca­pel­la-Kon­zert des Cho­res Jero­nym mit Lie­dern der aus dem 15. Und 16. Jahr­hun­dert bil­de­ten einen schö­nen Abschluss. Es waren Tage herz­li­cher Begeg­nun­gen mit evan­ge­li­schen Brü­dern und Schwes­tern!

Wer sich für das Pro­jekt TRIPOLIS, ein Gemein­de­netz­werk der Städ­te Mar­burg, Prag und Zürich inter­es­siert, kann sich ger­ne bei Pfar­rer Uli Bis­kamp oder Pfar­rer­ehe­paar Kat­ja und Joa­chim Simon mel­den. (Foto: Kat­ja Simon)

Valid XHTML 1.0 Transitional

68 Abfragen in 2,618 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress