Konzert: The cry of the poor — Gospels & Stories

Sams­tag, 14. April 2018 | 19.30 Uhr
Uni­ver­si­täts­kir­che Mar­burg
Ein­tritt frei! Um eine Spen­de wird gebe­ten.

Gos­pels – das sind nicht nur rhyth­mi­sche Lie­der mit tief­ge­hen­den Inhal­ten.
Gos­pels, das sind die Lie­der aus alter Zeit, in dem die Skla­ven und die Armen sich an Gott gewandt haben, um ihre hoff­nungs­lo­se Situa­ti­on vor ihn zu brin­gen.

Die­se Lie­der haben sich über Jahr­hun­der­te durch­ge­setzt und fin­den heu­te neue For­men und Inhal­te. Und sie erzäh­len Geschich­ten von Erlö­sung, Hoff­nung und Freu­de.

Mit­rei­ßen­de, nach­denk­li­che, inspi­rie­ren­de und tief­ge­hen­de Gos­pel­songs kom­bi­niert mit Geschich­ten aus der Welt der Armen, das ist das Büh­nen­pro­gramm von „The Cry of the poor“.

  • Mit Hel­mut Jost und Rut­hild Wil­son, die an über 1000 CDs mit­ge­wirkt haben, und sich im Gos­pel aus­ken­nen wie kaum ande­re in Deutsch­land.
  • Mit Ste­ve Vol­ke, der als Direk­tor des Hilfs­werks „Com­pas­si­on“ in sehr vie­len armen Län­dern der Erde unter­wegs war und aus den direk­ten Begeg­nun­gen vie­le Geschich­ten mit­bringt.
  • Und mit Ihnen – wenn Sie möch­ten. Denn Sie sind herz­lich ein­ge­la­den, dabei zu sein und mit­zu­sin­gen.

Ein unver­gess­li­cher Abend für Sie – und Ihre Freun­de und Bekann­ten.

Com­pas­si­on hilft den ärms­ten der armen Kin­dern in 26 Län­dern, indem wir ihre Bega­bun­gen und Mög­lich­kei­ten erken­nen und ent­wi­ckeln. Über 1 Mio. Kin­der befin­den sich zur Zeit in 5.500 Pro­jek­ten, die von 4.400 ver­schie­de­nen christ­li­chen Kir­chen und Gemein­den betreut wer­den.

Com­pas­si­on Deutsch­land

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

51 Abfragen in 0,863 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress