Lichtzeichen — Universitätsgottesdienste im Wintersemester 2017/18

Ganz am Anfang der Bibel heißt es: „Es werde Licht!“ Licht ist das Kleid, das Gott anhat — so das Bild eines Psalms. Der Jesus des Johan­ne­se­van­geli­ums sagt: „Ich bin das Licht“, und in der Berg­predigt spricht er zu denen, die ihn hören: „Ihr seid das Licht.“ Wenn Licht auf­scheint, wirkt es: Es schenkt Leben. Es lässt hof­fen. Es gibt Ori­en­tierung. Es ermöglicht Erken­nt­nis. Aber Licht ent­blößt auch, es blendet und irri­tiert.

In der dun­klen Jahreszeit set­zen die Uni­ver­sitäts­gottes­di­en­ste Lichtze­ichen. Sie beleucht­en Per­sön­lich­es und Poli­tis­ches. Sie blenden das Dun­kle nicht aus. Und sie führen auch darüber hin­aus im Ver­trauen darauf, dass wir sagen kön­nen: „In deinem Lichte sehen wir das Licht.“

29.10. 11.00 „Blick auf zum Him­mel und zäh­le die Sterne” (Gen 15,5)
Predigt: Prof. Dr. Ulrike Wag­n­er-Rau
Musik: Aliyah El Man­sy (Sax­ophon), Gerold Vor­rath (Orgel)
22.11. 11.00 „Das Volk, das im Fin­stern wan­delt …” (Jes 9,2)
Predigt: Prof. Dr. Karl Ping­géra
Musik: Christo­pher Schloss­er (Gesang), Gerold Vor­rath (Orgel)
10.12. 11.00 „Fin­ster­n­is ist wie das Licht” (Ps 139)
Predigt: Prof. Dr. Claus-Dieter Osthöven­er
Musik: ESG-Chor (Leitung: Volk­er Nies / Anni­ka Theophil), Gerold Vor­rath (Orgel)
21.01. 11.00 „Lichtze­ichen” — Litur­gy Spe­cif­ic Art
mit dem Kün­stler Michael Volk­mer
Predigt: Prof. Dr. Thomas Erne
Musik: Gerold Vor­rath (Orgel)
04.02. 11:00 „… in zer­brech­lichen Gefäßen” (2Kor 4,6f)
Predigt: Prof. Dr. Angela Stand­hartinger
Musik: Uni-Chor (Leitung und Orgel: Nils Kuppe)

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

34 Abfragen in 0,951 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress