Friedensweg der Religionen 2017

Quer-Den­ken“ – Im Monat des 500. Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums beschäf­tigt sich der Frie­dens­weg der Reli­gio­nen mit Per­sön­lich­kei­ten, die zu Refor­men in den jewei­li­gen Reli­gio­nen bei­ge­tra­gen haben.

Zum ach­ten Mal bereits ver­an­stal­tet der Mar­bur­ger Run­de Tisch der Reli­gio­nen einen öffent­li­chen Frie­dens­weg: Gemein­sam unter­wegs zu den Orten ver­schie­de­ner Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten Marburgs.

Er beginnt am 21. Okto­ber um 17.30 Uhr im Rat­haus, wo sich im his­to­ri­schen Rat­haus­saal die Bahá’í-Gruppe vor­stellt, führt zur evan­ge­li­schen Uni­ver­si­täts­kir­che und über die neue Moschee in der Stra­ße Bei St. Jost 17 zum bud­dhis­ti­schen Shambha­la-Zen­trum und schließ­lich zur Syn­ago­ge in der Lie­big­stra­ße. Dort endet der Frie­dens­weg nach einem abschlie­ßen­den Rund­ge­spräch gegen 22.00 Uhr.

Pla­kat Frie­dens­weg der Religionen

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

72 Abfragen in 1,531 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress