Archiv: März 2017

Das Grüne Datenkonto hilft beim Klimaschutz

Erfas­sung von Ver­brauchs­da­ten / Ste­fan Weiß, Kli­ma­schutz­ma­na­ger der EKKW

Der Bau­aus­schuss des Kir­chen­krei­ses Mar­burg lädt herz­li­ch alle Inter­es­sier­ten zum Vor­trag des Kli­ma­schutz­ma­na­gers der Evan­ge­li­schen Kir­che von Kur­hes­sen-Wal­de­ck Pfar­rer Ste­fan Weiß am Don­ners­tag, dem 23. März 2017 um 19.00 Uhr, ins Phil­ipp­shaus, Uni­ver­si­tät­stra­ße 30/32, ein.

Herr Weiß wird dar­le­gen, war­um es gera­de für die Kir­chen wich­tig ist, den Ver­brauch von fos­si­len Ener­gie­trä­gern dras­ti­sch zu redu­zie­ren. Er berich­tet wie die Evan­ge­li­sche Kir­che ihren CO2-Aus­stoß bis 2030 hal­bie­ren will. Hier­für erhal­ten Kir­chen­ge­mein­den oder kirch­li­che Ein­rich­tun­gen mit dem „Grü­nen Daten­kon­to“ ein Hilfs­mit­tel für die intel­li­gen­te Erfas­sung und Aus­wer­tung von Ener­gie­ver­bräu­chen. Um die Zie­le zu errei­chen sind nicht nur die gro­ßen ener­ge­ti­schen Sanie­run­gen von Bedeu­tung son­dern ein Umden­ken bei der Gebäu­de­nut­zung, Mobi­li­tät und Beschaf­fung.

Tho­mas Arndt
Umwelt­be­auf­trag­ter des Kir­chen­krei­ses Mar­burg
  (06421) 161610

Das Grü­ne Daten­kon­to – Kima­schutz EKvW 2020

Neuer Konfirmandenjahrgang

Auf dem Konfi@Castle in Rothen­fels 2016 (Foto: Sebas­ti­an Bött­ner)

Kon­fir­man­den­zeit kann rich­tig Spaß machen. Man fährt auf das Konfi@Castle und auch Kon­fir­man­den­frei­zeit, fei­ert ein Som­mer- und ein Luther­fest und trifft sich jede Woche mit net­ten Leu­ten. Fast „ganz neben­bei“ ler­nen Jugend­li­che den christ­li­chen Glau­ben und die Kir­chen­ge­mein­de ken­nen. Dar­um… Auf zur Kon­fer! Zur Anmel­dung der neu­en Kon­fir­man­din­nen und Kon­fir­man­den laden wir herz­li­ch ein am 20. März 2017, 20.00 Uhr, im Phil­ipp­shaus, Uni­ver­si­täts­stra­ße 32. Kin­der, die der­zeit in der 7. Klas­se sind, kön­nen am Kon­fir­man­den­un­ter­richt teil­neh­men. Es fin­det ein Infor­ma­ti­ons­abend statt, an dem inhalt­li­che und ter­min­li­che Fra­gen geklärt wer­den.

Was ist denn fair? Kinderkirche aus den Philippinen

Kin­der im Slum (© Che­ri­na Ducu­sin)

Wie wird eigent­li­ch Reis ange­baut? Was ist ein Kobold­ma­ki? Wel­che Blu­men wach­sen auf den Phil­ip­pi­nen? Am 18. März 2017, 14.00–16.00 Uhr gibt es Ant­wor­ten. Wir laden herz­li­ch zur Kin­der­kir­che ins Phil­ipp­shaus ein. Wir wol­len uns mit den 7.107 Inseln der Phil­ip­pi­nen im Pazi­fi­schen Oze­an beschäf­ti­gen. Die Phil­ip­pi­nen prägt eine kras­se sozia­le Ungleich­heit. Die Kin­der­kir­che nimmt das The­ma des Welt­ge­bets­tags 2017 auf.

VOR ORT: Die revidierte Lutherbibel 2017

VOR ORT – Mar­bur­ger The­men­aben­de zur Refor­ma­ti­on
Pfrn. Kat­rin Schin­de­hüt­te

Friedensgebet mit Pax Christi am 13. März 2017

Das seit Jah­ren im Phil­ipp­shaus am 1. Mon­tag im Monat statt­fin­den­de Frie­dens­ge­bet der Christ­li­chen Frie­dens­in­itia­ti­ve Mar­burg mit Pax Chris­ti fin­det die­ses Mal am 13. März statt.

Sie sind alle herz­li­ch ein­ge­la­den, um 18.00 Uhr in die Kapel­le des Phil­ipp­shau­ses (rech­te Sei­te des Erd­ge­schos­ses) zu kom­men.

Rose­ma­rie Bar­th
für die Christl. Frie­dens­in­itia­ti­ve
und Pax Chris­ti

AK linker Christinnen und Christen

Foto: Mr Moss: „Cleanup“ (Clea­ning up the Lon­don women’s Trump mar­ch)

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de,
Lie­be Genos­sin­nen und Genos­sen,
Lie­be Geschwis­ter,

nach einem mit­rei­ßen­den und anre­gen­den ers­ten Tref­fen unse­res Arbeits­krei­ses am 7. Febru­ar 2017 freu­en wir uns, euch nun zu unse­rem zwei­ten Tref­fen ein­la­den zu kön­nen.

Wir wol­len uns am

Diens­tag, dem 7. März 2017, um 19.00 Uhr
im Käte-Din­ne­bier-Saal, Bahn­hof­stra­ße 6 in Mar­burg

zusam­men­fin­den, um die nächs­ten Schrit­te des Arbeits­krei­ses zu bespre­chen. Wir wer­den die Ter­mi­ne der nächs­ten Tref­fen fest­le­gen, dar­über spre­chen, in wel­cher Tak­tung wir uns Refe­ren­tin­nen und Refe­ren­ten zu bestimm­ten The­men ein­la­den und wel­ches die­se The­men sind. Wir wol­len uns dar­über unter­hal­ten, wel­che Tex­te wir in der Zukunft lesen wol­len und wie wir uns in der Stadt ein­brin­gen wol­len – z.B. bei den Oster-Frie­dens­ak­ti­vi­tä­ten. Die­ses Tref­fen wird uns dazu die­nen, uns ken­nen­zu­ler­nen und als Grup­pe zusam­men­zu­wach­sen. Des­we­gen freu­en wir uns über rege Betei­li­gung!

Hier fin­det sich eine span­nen­de Ana­ly­se der poli­ti­schen Situa­ti­on in den USA, geschrie­ben von Nan­cy Fra­ser und erschie­nen in den „Blät­tern für deut­sche und inter­na­tio­na­le Poli­tik“, 2/2017. Das The­ma beschäf­tigt uns immer wie­der in Dis­kus­sio­nen, da ähn­li­che Situa­tio­nen auch in Euro­pa vor­han­den oder zu befürch­ten sind. Da wir sicher­li­ch auch als AK dar­über spre­chen wer­den, woll­ten wir euch an die­sem Text teil­ha­ben las­sen.

Zum Vor­mer­ken: Für unser über­nächs­tes Tref­fen am 4. April 2017 haben wir Bru­no Kern als Red­ner gewin­nen kön­nen. Er wird uns eine Ein­lei­tung in die Grund­la­gen der Befrei­ungs­theo­lo­gie geben. Wei­te­re Details fol­gen.

Wir grü­ßen soli­da­ri­sch und geschwis­ter­li­ch,
Theo­dor Sper­lea, Eva Chr. Gott­schaldt

Weltgebetstag aus den Philippinen

A Glim­pse of the Phil­ip­pi­ne Situa­ti­on“
(Rowena Apol Laxama­na Sta Rosa, © Welt­ge­bets­tag der Frau­en)

Am Frei­tag, 3. März 2017, 18.00 Uhr fei­ern wir Got­tes­dienst zum Welt­ge­bets­tag in der Uni­ver­si­täts­kir­che mit dem Chor „Joy of Life“.

Frau­en von den Phil­ip­pi­nen haben die Gebe­te und Tex­te des Got­tes­diens­tes nie­der­ge­schrie­ben und ein öku­me­ni­sches Mar­bur­ger Team hat sich das The­ma ange­eig­net.

Fei­ern Sie mit tau­sen­den Chris­ten­men­schen welt­weit am glei­chen Tag mit! Anschlie­ßend gibt es einen phil­ip­pi­ni­schen Imbiss.

Herz­li­che Ein­la­dung!

700 Jahre Judentum in Marburg: Antijudaismus bei Bach

Glas­ku­bus am Ende des Ober­mark­tes neben dem Haus Markt 23, der die bau­li­chen Res­te der mit­tel­al­ter­li­chen Mar­bur­ger Syn­ago­ge schützt (Foto: Wiki­me­dia Com­mons)

Die ers­te Ver­an­stal­tung der umfang­rei­chen Rei­he zum Jubi­lä­um „700 Jah­re Juden­tum in Mar­burg“ – im Jahr 1317 wur­de erst­mals die Exis­tenz einer Syn­ago­ge in Mar­burg doku­men­tiert – fin­det am Don­ners­tag, 2. März 2017, um 19.00 Uhr im Gebäu­de der Evan­ge­li­schen Stu­die­ren­den­ge­mein­de (ESG) bzw. des Reli­gi­ons­päd­ago­gi­schen Insti­tuts (RPI), Rudolf-Bult­mann-Stra­ße 4 statt.

Anti­ju­da­is­mus bei Bach – Wie hält­st du es mit den Pas­sio­nen?
Vor­trag mit Musik-Bei­spie­len von Chris­ta Kirsch­baum, Frank­furt

Die Lan­des­kir­chen­mu­sik­di­rek­to­rin der Ev. Kir­che in Hes­sen und Nas­sau schreibt dazu unter der Über­schrift: „Fra­gen über Fra­gen zur Auf­füh­rungs­pra­xis der Bach’schen Pas­sio­nen“: „Die Juden aber schrie­en und spra­chen: Kreu­zi­ge, kreu­zi­ge ihn!“ und „Sein Blut kom­me über uns und unse­re Kin­der“ – die­se Chor­sät­ze aus den Pas­si­ons­ver­to­nun­gen von Johann Sebas­ti­an Bach gehen unter die Haut. Aber kann man die­se Stü­cke über­haupt noch unbe­fan­gen musi­zie­ren? Die Johan­nes­pas­si­on und die Mat­thä­us­pas­si­on – groß­ar­ti­ge Musik, ent­stan­den jeweils für einen Got­tes­dienst am Kar­frei­tag. Zugrun­de lie­gen Evan­ge­li­en­tex­te der Bibel, die die Geschich­te von Jesu Kreu­zi­gung und Tod erzäh­len. Sind die­se Tex­te anti­ju­da­is­ti­sch? Sind sie durch ihren jahr­hun­der­te­lan­gen lit­ur­gi­schen Gebrauch mit­schul­dig an der euro­päi­schen Juden­ver­fol­gung, kann man sie nach der Shoa über­haupt noch unkom­men­tiert erklin­gen las­sen? Ist eine Aktua­li­sie­rung, eine Aus­le­gung, eine Pre­digt nicht zwin­gend not­wen­dig, um sich nicht wei­ter schul­dig zu machen? Und wie ist das außer­halb des lit­ur­gi­schen Zusam­men­hangs?“ Frau Kirsch­baum wird sich die­sen Fra­gen stel­len und Lösungs­mo­del­le für eine ver­ant­wort­ba­re Auf­füh­rungs­pra­xis vor­stel­len.

Die Ver­an­stal­tung steht im Zusam­men­hang mit der Auf­füh­rung der Johan­nes­pas­si­on am Sams­tag, 25., und Sonn­tag, 26. März 2017, jeweils um 18.00 Uhr in der Eli­sa­beth­kir­che.

Wir laden Sie herz­li­ch zur Teil­nah­me an die­ser inter­es­san­ten Ver­an­stal­tung ein.

Passion und Leben – Kehr um und glaube an das Evangelium!

Das Aschen­kreuz und die Fei­er des Abend­mahls ste­hen im Zen­trum eines Pas­si­ons­got­tes­diens­tes am 2. März 2017 um 19.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che. Wir wol­len mit die­sem spi­ri­tu­ell-zei­chen­haf­ten Impuls bewusst in die Fas­ten­zeit, in die Zeit der Vor­be­rei­tung auf das Oster­fest gehen. (Foto: Wiki Com­mons)

Herz­li­che Ein­la­dung!

Offener Nachmittag zum Weltgebetstag

Welt­ge­bets­tag 2016 (Foto: And­rea Wöl­len­stein)

Wir laden herz­li­ch ein zum offe­nen öku­me­ni­schen Nach­mit­tag am 2. März 2017 um 15.00 Uhr im Gemein­de­haus Ost, Georg-Voigt-Stra­ße 89. Die Phil­ip­pi­nen wer­den im Mit­tel­punkt des Län­der­vor­trags von Pfar­re­rin And­rea Wöl­len­stein ste­hen. Mit Lie­dern und ein­füh­ren­den Wor­t­en wird der Nach­mit­tag abge­run­det. Es gibt Kaf­fee und Kuchen.

Valid XHTML 1.0 Transitional

135 Abfragen in 1,788 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress