Archiv: Oktober 2016

Marburg feiert den Reformationstag ökumenisch

reformationsgottesdienst

Auf dem Markt­platz vor dem Rat­haus wur­de zu Beginn des Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums für die Stadt gebe­tet (Foto: Karl-Gün­ter Balzer)

In den vier gro­ßen Innen­stadt­kir­chen, der Eli­sa­beth­kir­che, der Luthe­ri­schen Pfarr­kir­che St. Mari­en, der Uni­ver­si­täts­kir­che und der katho­li­schen Kugel­kir­che, nahm der „Mar­bur­ger Refor­ma­ti­ons­weg“ zum Markt­platz sei­nen Anfang. 499 Jah­re nach der Ver­öf­fent­li­chung der 95 The­sen von Mar­tin Luther, die als Aus­lö­ser der Refor­ma­ti­on gel­ten, wur­de das Jubi­lä­um eröff­net. In einem Jahr wird es zum Höhe­punkt und Abschluss kom­men. Bis dahin wird es deutsch­land- und welt­weit vie­le Ver­an­stal­tun­gen geben. So auch in Mar­burg. [www.kgbalzer.net]

Reformationsjahr eröffnet

Reformationsweg 2016

Die Stadt Mar­burg wird ein Jahr lang „Refor­ma­ti­ons­stadt“ sein. In einer fei­er­li­chen Ver­an­stal­tung am kom­men­den Mon­tag, 31.10.2016 wer­den evan­ge­li­sche, katho­li­sche Kir­chen und die Stadt den Abend gemein­sam gestal­ten. Um 18.00 Uhr wer­den zeit­gleich in der Eli­sa­beth­kir­che durch Propst Hel­mut Wöl­len­stein sowie in der Luth. Pfarr­kir­che St. Mari­en durch Pfar­rer Ulrich Bis­kamp die neu edier­ten Altar­bi­beln aufgelegt.

Um 18.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che laden Prof. Dr. Mar­cell Saß und Pfar­re­rin Kat­ja Simon zu einem geist­li­chen Impuls unter der Über­schrift „Frem­de Wel­ten ent­de­cken“ ein. Dar­in geht es um die Bedeu­tung der Bibel im Alltag.

Und etwa 18.40 Uhr ver­sam­melt sich die Gemein­de zu einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst mit ver­ein­ten Mar­bur­ger Blä­sern auf dem Markt­platz. Dabei ste­hen Bibel­tex­te im Mit­tel­punkt, in denen die Bedeu­tung der Stadt für die Men­schen zum Aus­druck kom­men. Bei Regen fin­det der Got­tes­dienst in der Uni­ver­si­täts­kir­che statt.

Anschlie­ßend wird um 19.30 Uhr im His­to­ri­schen Rat­haus­saal das Refor­ma­ti­ons­jahr eröff­net. Außer­dem wird das Buch vor­ge­stellt, „Die von Mar­purg und die Welt Mar­tin Luthers“ von Dani­el Twar­dow­ski, illus­triert von Vita­li Konstantinov.

Meine Bibel – Universitätsgottesdienste zum Reformationsjubiläum

Grund der Dinge

Mei­ne Bibel“ – so lau­tet der Titel eines Essays des 1986 ver­stor­be­nen DDR-Autors Franz Füh­mann, in dem die­ser Meis­ter der Nach- und Neu­er­zäh­lung klas­si­scher lite­ra­ri­scher Stof­fe sei­nen sub­jek­ti­ven Zugang zu den bibli­schen Tex­ten darlegt.

Mei­ne Bibel“ – die­ser Titel soll über der Rei­he der Uni­ver­si­täts­got­tes­diens­te ste­hen, die aus Anlass des Refor­ma­ti­ons­ge­den­kens im Win­ter­se­mes­ter 2016/17 in der Mar­bur­ger Uni­ver­si­täts­kir­che statt­fin­det. Gast­pre­di­ge­rin­nen und Gast­pre­di­ger sind ein­ge­la­den, ihren Zugang zur Bibel über­haupt, zu einer Text­grup­pe oder zu einem Text der Bibel in der Pre­digt zu ent­fal­ten. Die Lit­ur­gie hält – in Zusam­men­ar­beit mit Stu­die­ren­den – die Uni­ver­si­täts­pre­di­ge­rin Prof. Dr. Ulri­ke Wagner-Rau.

30.10.2016 11:00 PD Dr. Mai­ke Schult, Uni­ver­si­tät Kiel
mit Ein­füh­rung der neu­en Altar­bi­bel der Universitätskirche
16.11.2016
(Buß­tag)
11:00 Haupt­pas­to­rin Astrid Kleist, St. Jakobi/Hamburg
11.12.2016 11:00 Prof. Dr. Kris­ti­an Fecht­ner, Uni­ver­si­tät Mainz
15.01.2017 11:00 Pfar­rer Chris­ti­an Leh­nert, Dich­ter und wiss. Geschäfts­füh­rer des Lit­ur­gie­wis­sen­schaft­li­chen Insti­tuts der VELKD bei der Theo­lo­gi­schen Fakul­tät der Uni­ver­si­tät Leipzig
29.01.2017 11:00 Lit­ur­gy Spe­ci­fic Art im Gottesdienst
Ben­ja­min Zuber, Ber­lin / Prof. Tho­mas Erne
05.02.2017 11:00 Prof. Dr. Dr. Klaas Hui­zing, Uni­ver­si­tät Würzburg

(Foto: Joa­chim Simon)

Friedensweg der Religionen 2016

Friedensweg

Am Sams­tag, 15. Okto­ber 2016, fin­det unter dem Titel „Nach­bar­schaft, die Frie­den schafft“ der 7. Frie­dens­weg der Reli­gio­nen statt. Er beginnt um 17.30 Uhr im Rat­haus (Bahai), führt über die Uni­ver­si­täts­kir­che zur neu­en Moschee (Bei St. Jost 17), zum Shambha­la-Zen­trum (Auf dem Wehr 33) und endet in der Syn­ago­ge (Lie­big­stra­ße 21a). The­ma­ti­siert wird inhalt­lich der Umgang der Reli­gio­nen mit Hass und Fremdenfeindlichkeit.
Jeder der sich mit den Mar­bur­ger Reli­gio­nen auf den Weg machen möch­te, ist herz­lich eingeladen!

Außer­dem ver­an­stal­tet das Netz­werk TRIPOLIS der Evan­ge­li­schen Kir­che ein inter­re­li­giö­ses Wochen­en­de mit Gäs­ten aus Tsche­chi­en und der Schweiz.

14.10. Fr 14:30 Frei­tags­ge­bet in der Moschee (Mar­ba­cher Weg 26a)
19:00 Kab­ba­lat Schab­bat („Emp­fang des Schab­bat“) in der Syn­ago­ge (Lie­big­stra­ße 21a)
15.10. Sa 08:00 Medi­ta­ti­on im bud­dhis­ti­schen Shambha­la-Zen­trum (Auf dem Wehr 33)
10:00 Vor­trag und Dis­kus­si­on im Phil­lips­haus (Uni­ver­si­tät­stra­ße 32) „Wel­che Bedeu­tung hat der inter­re­li­giö­se Dia­log?“ mit Pfar­re­rin Ilo­na Klemens
17:30 Frie­dens­weg der Reli­gio­nen (Beginn im his­to­ri­schen Rathaussaal)
16.10. So 11:00 Evan­ge­li­scher Got­tes­dienst mit Gäs­ten ande­rer Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten in der Universitätskirche

Inter­es­sier­te kön­nen ger­ne an den Ver­an­stal­tun­gen teilnehmen.

Herz­li­che Einladung!

Rückblick: No Plastic = Fantastic

Dass 13 Mil­lio­nen Ton­nen Plas­tik­müll jedes Jahr im Meer lan­den war für eini­ge der etwa 70 Got­tes­dienst­be­su­cher neu. Eben­so, dass Mikro­plas­tik, also kleins­tes Plas­tik­gra­nu­lat in Zahn­pas­tas und Sham­poos 2010 als eines der schwer­wie­gends­ten glo­bal ent­ste­hen­den Umwelt­pro­ble­me benannt wur­de. Der Abfall wird von Lebe­we­sen auf­ge­nom­men und kehrt so wie­der zum Men­schen zurück. Wir essen also mor­gen das Plas­tik, das heu­te früh unse­re Haut pee­len soll­te. In dem Got­tes­dienst konn­ten Odin Kle­u­ser, Ste­fa­nie Slaw­ski und Arne-Mat­thi­as Hil­de­brandt von Green­peace sowie Tho­mas Arndt, Umwelt­be­auf­trag­ter des Kir­chen­krei­ses, ein­drück­lich Pro­ble­me, aber auch Aus­we­ge benen­nen. Sie konn­ten auf­zu­zei­gen, dass es ver­träg­li­che Alter­na­ti­ven zu Mikro­plas­tik gibt (Sand und ande­re kör­ni­ge Materialien).

In Pre­digt und Lit­ur­gie erin­ner­ten Pfar­rer­ehe­paar Kat­ja und Joa­chim Simon an die Ver­ant­wor­tung des Men­schen für Got­tes Schöp­fung. „Wenn ich sehe die Him­mel, dei­ner Fin­ger Werk, den Mond und die Ster­ne, die du berei­tet hast: was ist der Mensch, dass du sei­ner gedenkst? Du hast ihn wenig nied­ri­ger gemacht als Gott. Du hast ihn zum Herrn gemacht über dei­ner Hän­de Werk, alles hast du unter sei­ne Füße getan: Scha­fe und Rin­der all­zu­mal, die Vögel unter dem Him­mel und die Fische im Meer und alles, was die Mee­re durch­zieht.“ (Psalm 8 in Auszügen)

No plastic – fantastic. Schöpfung bewahren!

Plakat Greenpeace

Am 2. Okto­ber, 11.55 Uhr, „5vor12“ lädt die Gemein­de herz­lich zum Got­tes­dienst mit Green­peace ein. Pfar­rer­ehe­paar Simon und das Team von Green­peace wol­len der Ver­schmut­zung der Mee­re auf den Grund gehen und „Wel­le machen gegen Plas­tik“. Mikro­sko­pisch klei­ne Plas­tik­par­ti­kel fin­den sich heut­zu­ta­ge im Meer, im Trink­was­ser und in unse­ren Lebens­mit­teln. Die täg­li­che Ver­wen­dung von Zahn­pas­ta, Sham­poo, Sei­fe und sämt­li­chen Schön­heits­pro­duk­ten, von denen die meis­ten Plas­tik ent­hal­ten, birgt gro­ße Gefah­ren für Mensch und Umwelt. Mikro­plas­tik wur­de 2010 als eines der schwer­wie­gends­ten glo­bal ent­ste­hen­den Umwelt­pro­ble­me benannt. Der Abfall wird zu Mikro­plas­tik, das sich mitt­ler­wei­le über­all in der Atmo­sphä­re fin­det, von Lebe­we­sen auf­ge­nom­men wird und so wie­der zum Men­schen zurück­kehrt. Die Grö­ße des Pro­blems liegt an der Win­zig­keit sei­ner Teil­chen. Im Got­tes­dienst soll auf­ge­zeigt wer­den, dass es ver­träg­li­che Alter­na­ti­ven zu dem Mikro­plas­tik gibt und es immer noch genü­gend Alter­na­ti­ven ohne das Mikro­plas­tik gibt. Außer­dem wer­den Unter­schrif­ten für eine Peti­ti­on zum Mee­res­schutz gesam­melt, die ver­schie­de­nen Gre­mi­en in der Poli­tik vor­ge­zeigt wer­den. Wer mehr erfah­ren und selbst aktiv sein möch­te, darf bei dem Got­tes­dienst am 02.10., 11.55 Uhr „5vor12“ dabei sein. Es ist „fünf vor zwölf“.

Daph­ne Tokas und Moritz Trampel

Gottesdienste im Oktober 2016
01.10. Sa Ern­te­dank 17:00 mit AbendmahlWochen­schluss­an­dacht in St. Jost
mit Erntedankfest
Pfar­re­rin Simon
02.10. So 19. nach Trinitatis 11:55 Umwelt­got­tes­dienst mit Greenpeace
Pfar­rer­ehe­paar Simon
06.10. Do 18:45
19:00
Orgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Gerhardt
07.10. Fr 10:30 Öku­me­ni­scher Gottesdienst
Alten­zen­trum St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­re­rin Jahn
08.10. Sa 17:00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
09.10. So 20. nach Trinitatis 11:00 Pfar­rer Huber
13.10. Do 18:45
19:00
Orgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseProf. Hage
15.10. Sa 17:00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
16.10. So 21. nach Trinitatis 11:00 Got­tes­dienst mit Gäs­ten ande­rer Reli­gio­nen mit anschließendem Beisammensein
Pfar­re­rin Simon
20.10. Do 18:45
19:00
Orgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseProf. Ping­gé­ra
21.10. Fr 19:00 Andacht För­der­kreis Alte Kir­chen e.V.
22.10. Sa 17:00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
23.10. So 22. nach Trinitatis 11:00 mit AbendmahlPfar­rer Simon
27.10. Do 18:45
19:00
Orgel­ves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Gerhardt
29.10. Sa 17:00 Wochen­schluss­an­dacht in St. Jost
Pfar­re­rin Simon
30.10. So 23. nach Trinitatis 11:00 mit AbendmahlUni­ver­si­täts­got­tes­dienst
Ein­füh­rung der neu­en Altarbibel
Dr. Schult /  Prof. Wagner-Rau
mit dem Unichor mit besonderer Musikmit anschließendem Beisammensein
31.10. Mo Refor­ma­ti­ons­tag 18:00 Refor­ma­ti­ons­an­dacht
Pfar­re­rin Simon /  Prof. Mar­cel Saß
18:40 Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst mit besonderer Musik
auf dem Markt­platz (bei Regen in der Universitätskirche)
mit Abend­mahl mit Abend­mahl in Form der Ev. Messe
mit beson­de­rer Musik anschlie­ßen­des Beisammensein
Regelmäßige Veranstaltungen im Oktober 2016

Philippshaus
Universitätsstraße 30/32
Bus 1, 2, 4, 5, 7, 8, 11, 12, 15, 17, 20 → Haltestelle Philippshaus

Kinderkirche

Di 17:30–19:00 Kon­fir­man­den
(außer in der Ferienzeit)
Mi 15:00–17:00 Krab­bel­grup­pe
für Kin­der bis 3 Jahren
(außer in der Ferienzeit)
Mi 15:30–17:00 Kin­der­grup­pe
für Kin­der von 4 bis 9 Jahren
(außer in der Ferienzeit)
Mi 10:30 Gedächt­nis­trai­nings­grup­pe
(am 2. Mitt­woch im Monat)

Haus der Jugend
Frankfurter Straße 21

Haus der Jugend

Di 15:00–17:00 Kin­der­grup­pe des Philippshauses

Gemeindehaus Ost
Georg-Voigt-Straße 89

Leaves

Do 15:00 Offe­ner Gemein­de­nach­mit­tag am 06.10. und am 20.10.

Universitätskirche

So 11:00 Got­tes­dienst
(am 02.10. um 11.55 Uhr; am 23.10. und 30. mit Abendmahl)
Mi 13:00–16:00 FAIRTEILEN
Lebens­mit­tel teilen!
Do 18:45 Orgel­ves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vorrath
19:00 Evan­ge­li­sche Messe
(Got­tes­dienst mit Abendmahl)
20:00–21:15 Pro­be der Scho­la Cantoriana
auf der Orgelempore

Kapelle St. Jost

St. Jost

Sa 17:00 Wochen­schluss­an­dacht
(am 01.10. mit Abendmahl)

Valid XHTML 1.0 Transitional

95 Abfragen in 4,965 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress