Archiv: Oktober 2016

Marburg feiert den Reformationstag ökumenisch

reformationsgottesdienst

Auf dem Mark­t­platz vor dem Rathaus wurde zu Beginn des Refor­ma­tion­sju­biläums für die Stadt gebetet (Foto: Karl-Gün­ter Balz­er)

In den vier großen Innen­stadtkirchen, der Elis­a­bethkirche, der Lutherischen Pfar­rkirche St. Marien, der Uni­ver­sität­skirche und der katholis­chen Kugelkirche, nahm der „Mar­burg­er Refor­ma­tion­sweg“ zum Mark­t­platz seinen Anfang. 499 Jahre nach der Veröf­fentlichung der 95 The­sen von Mar­tin Luther, die als Aus­lös­er der Ref­or­ma­tion gel­ten, wurde das Jubiläum eröffnet. In einem Jahr wird es zum Höhep­unkt und Abschluss kom­men. Bis dahin wird es deutsch­land- und weltweit viele Ver­anstal­tun­gen geben. So auch in Mar­burg. [www.kgbalzer.net]

Reformationsjahr eröffnet

Reformationsweg 2016

Die Stadt Mar­burg wird ein Jahr lang „Refor­ma­tion­sstadt“ sein. In ein­er feier­lichen Ver­anstal­tung am kom­menden Mon­tag, 31.10.2016 wer­den evan­ge­lis­che, katholis­che Kirchen und die Stadt den Abend gemein­sam gestal­ten. Um 18.00 Uhr wer­den zeit­gle­ich in der Elis­a­bethkirche durch Propst Hel­mut Wöl­len­stein sowie in der Luth. Pfar­rkirche St. Marien durch Pfar­rer Ulrich Biskamp die neu edierten Altar­bibeln aufgelegt.

Um 18.00 Uhr in der Uni­ver­sität­skirche laden Prof. Dr. Mar­cell Saß und Pfar­rerin Kat­ja Simon zu einem geistlichen Impuls unter der Über­schrift „Fremde Wel­ten ent­deck­en“ ein. Darin geht es um die Bedeu­tung der Bibel im All­t­ag.

Und etwa 18.40 Uhr ver­sam­melt sich die Gemeinde zu einem öku­menis­chen Gottes­di­enst mit vere­in­ten Mar­burg­er Bläsern auf dem Mark­t­platz. Dabei ste­hen Bibel­texte im Mit­telpunkt, in denen die Bedeu­tung der Stadt für die Men­schen zum Aus­druck kom­men. Bei Regen find­et der Gottes­di­enst in der Uni­ver­sität­skirche statt.

Anschließend wird um 19.30 Uhr im His­torischen Rathaus­saal das Refor­ma­tion­s­jahr eröffnet. Außer­dem wird das Buch vorgestellt, „Die von Marpurg und die Welt Mar­tin Luthers” von Daniel Twar­dows­ki, illus­tri­ert von Vitali Kon­stan­ti­nov.

Meine Bibel — Universitätsgottesdienste zum Reformationsjubiläum

Grund der Dinge

Meine Bibel“ — so lautet der Titel eines Essays des 1986 ver­stor­be­nen DDR-Autors Franz Füh­mann, in dem dieser Meis­ter der Nach- und Neuerzäh­lung klas­sis­ch­er lit­er­arisch­er Stoffe seinen sub­jek­tiv­en Zugang zu den bib­lis­chen Tex­ten dar­legt.

Meine Bibel“ — dieser Titel soll über der Rei­he der Uni­ver­sitäts­gottes­di­en­ste ste­hen, die aus Anlass des Refor­ma­tion­s­ge­denkens im Win­terse­mes­ter 2016/17 in der Mar­burg­er Uni­ver­sität­skirche stat­tfind­et. Gast­predi­gerin­nen und Gast­predi­ger sind ein­ge­laden, ihren Zugang zur Bibel über­haupt, zu ein­er Textgruppe oder zu einem Text der Bibel in der Predigt zu ent­fal­ten. Die Liturgie hält — in Zusam­me­nar­beit mit Studieren­den — die Uni­ver­sität­spredi­gerin Prof. Dr. Ulrike Wag­n­er-Rau.

30.10.2016 11:00 PD Dr. Maike Schult, Uni­ver­sität Kiel
mit Ein­führung der neuen Altar­bibel der Uni­ver­sität­skirche
16.11.2016
(Buß­tag)
11:00 Haupt­pas­torin Astrid Kleist, St. Jakobi/Hamburg
11.12.2016 11:00 Prof. Dr. Kris­t­ian Fecht­ner, Uni­ver­sität Mainz
15.01.2017 11:00 Pfar­rer Chris­t­ian Lehn­ert, Dichter und wiss. Geschäfts­führer des Liturgiewis­senschaftlichen Insti­tuts der VELKD bei der The­ol­o­gis­chen Fakultät der Uni­ver­sität Leipzig
29.01.2017 11:00 Litur­gy Spe­cif­ic Art im Gottes­di­enst
Ben­jamin Zuber, Berlin / Prof. Thomas Erne
05.02.2017 11:00 Prof. Dr. Dr. Klaas Huiz­ing, Uni­ver­sität Würzburg

(Foto: Joachim Simon)

Friedensweg der Religionen 2016

Friedensweg

Am Sam­stag, 15. Okto­ber 2016, find­et unter dem Titel „Nach­barschaft, die Frieden schafft“ der 7. Friedensweg der Reli­gio­nen statt. Er begin­nt um 17.30 Uhr im Rathaus (Bahai), führt über die Uni­ver­sität­skirche zur neuen Moschee (Bei St. Jost 17), zum Shamb­ha­la-Zen­trum (Auf dem Wehr 33) und endet in der Syn­a­goge (Liebigstraße 21a). The­ma­tisiert wird inhaltlich der Umgang der Reli­gio­nen mit Hass und Frem­den­feindlichkeit.
Jed­er der sich mit den Mar­burg­er Reli­gio­nen auf den Weg machen möchte, ist her­zlich ein­ge­laden!

Außer­dem ver­anstal­tet das Net­zw­erk TRIPOLIS der Evan­ge­lis­chen Kirche ein inter­re­ligiös­es Woch­enende mit Gästen aus Tschechien und der Schweiz.

14.10. Fr 14:30 Fre­itags­ge­bet in der Moschee (Mar­bach­er Weg 26a)
19:00 Kab­bal­at Sch­ab­bat („Emp­fang des Sch­ab­bat“) in der Syn­a­goge (Liebigstraße 21a)
15.10. Sa 08:00 Med­i­ta­tion im bud­dhis­tis­chen Shamb­ha­la-Zen­trum (Auf dem Wehr 33)
10:00 Vor­trag und Diskus­sion im Phillip­shaus (Uni­ver­sität­straße 32) „Welche Bedeu­tung hat der inter­re­ligiöse Dia­log?“ mit Pfar­rerin Ilona Kle­mens
17:30 Friedensweg der Reli­gio­nen (Beginn im his­torischen Rathaus­saal)
16.10. So 11:00 Evan­ge­lis­ch­er Gottes­di­enst mit Gästen ander­er Reli­gion­s­ge­mein­schaften in der Uni­ver­sität­skirche

Inter­essierte kön­nen gerne an den Ver­anstal­tun­gen teil­nehmen.

Her­zliche Ein­ladung!

Rückblick: No Plastic = Fantastic

Dass 13 Mil­lio­nen Ton­nen Plas­tik­müll jedes Jahr im Meer lan­den war für einige der etwa 70 Gottes­di­en­st­be­such­er neu. Eben­so, dass Mikro­plas­tik, also kle­in­stes Plas­tik­gran­u­lat in Zah­n­pas­tas und Sham­poos 2010 als eines der schw­er­wiegend­sten glob­al entste­hen­den Umwelt­prob­leme benan­nt wurde. Der Abfall wird von Lebe­we­sen aufgenom­men und kehrt so wieder zum Men­schen zurück. Wir essen also mor­gen das Plas­tik, das heute früh unsere Haut pee­len sollte. In dem Gottes­di­enst kon­nten Odin Kleuser, Ste­fanie Slaws­ki und Arne-Matthias Hilde­brandt von Green­peace sowie Thomas Arndt, Umwelt­beauf­tragter des Kirchenkreis­es, ein­drück­lich Prob­leme, aber auch Auswege benen­nen. Sie kon­nten aufzuzeigen, dass es verträgliche Alter­na­tiv­en zu Mikro­plas­tik gibt (Sand und andere körnige Mate­ri­alien).

In Predigt und Liturgie erin­nerten Pfar­rere­hep­aar Kat­ja und Joachim Simon an die Ver­ant­wor­tung des Men­schen für Gottes Schöp­fung. „Wenn ich sehe die Him­mel, dein­er Fin­ger Werk, den Mond und die Sterne, die du bere­it­et hast: was ist der Men­sch, dass du sein­er gedenkst? Du hast ihn wenig niedriger gemacht als Gott. Du hast ihn zum Her­rn gemacht über dein­er Hände Werk, alles hast du unter seine Füße getan: Schafe und Rinder allzu­mal, die Vögel unter dem Him­mel und die Fis­che im Meer und alles, was die Meere durchzieht.” (Psalm 8 in Auszü­gen)

No plastic — fantastic. Schöpfung bewahren!

Plakat Greenpeace

Am 2. Okto­ber, 11.55 Uhr, „5vor12“ lädt die Gemeinde her­zlich zum Gottes­di­enst mit Green­peace ein. Pfar­rere­hep­aar Simon und das Team von Green­peace wollen der Ver­schmutzung der Meere auf den Grund gehen und „Welle machen gegen Plas­tik“. Mikroskopisch kleine Plas­tik­par­tikel find­en sich heutzu­tage im Meer, im Trinkwass­er und in unseren Lebens­mit­teln. Die tägliche Ver­wen­dung von Zah­n­pas­ta, Sham­poo, Seife und sämtlichen Schön­heit­spro­duk­ten, von denen die meis­ten Plas­tik enthal­ten, birgt große Gefahren für Men­sch und Umwelt. Mikro­plas­tik wurde 2010 als eines der schw­er­wiegend­sten glob­al entste­hen­den Umwelt­prob­leme benan­nt. Der Abfall wird zu Mikro­plas­tik, das sich mit­tler­weile über­all in der Atmo­sphäre find­et, von Lebe­we­sen aufgenom­men wird und so wieder zum Men­schen zurück­kehrt. Die Größe des Prob­lems liegt an der Winzigkeit sein­er Teilchen. Im Gottes­di­enst soll aufgezeigt wer­den, dass es verträgliche Alter­na­tiv­en zu dem Mikro­plas­tik gibt und es immer noch genü­gend Alter­na­tiv­en ohne das Mikro­plas­tik gibt. Außer­dem wer­den Unter­schriften für eine Peti­tion zum Meer­ess­chutz gesam­melt, die ver­schiede­nen Gremien in der Poli­tik vorgezeigt wer­den. Wer mehr erfahren und selb­st aktiv sein möchte, darf bei dem Gottes­di­enst am 02.10., 11.55 Uhr „5vor12“ dabei sein. Es ist „fünf vor zwölf“.

Daphne Tokas und Moritz Tram­pel

Gottesdienste im Oktober 2016
01.10. Sa Erntedank 17:00 mit AbendmahlWochen­schlus­san­dacht in St. Jost
mit Erntedank­fest
Pfar­rerin Simon
02.10. So 19. nach Trini­tatis 11:55 Umwelt­gottes­di­enst mit Green­peace
Pfar­rere­hep­aar Simon
06.10. Do 18:45
19:00
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Ger­hardt
07.10. Fr 10:30 Öku­menis­ch­er Gottes­di­enst
Altenzen­trum St. Jakob, Auf der Wei­de 6
Pfar­rerin Jahn
08.10. Sa 17:00 Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
09.10. So 20. nach Trini­tatis 11:00 Pfar­rer Huber
13.10. Do 18:45
19:00
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseProf. Hage
15.10. Sa 17:00 Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
16.10. So 21. nach Trini­tatis 11:00 Gottes­di­enst mit Gästen ander­er Reli­gio­nen mit anschließendem Beisammensein
Pfar­rerin Simon
20.10. Do 18:45
19:00
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseProf. Ping­géra
21.10. Fr 19:00 Andacht Förderkreis Alte Kirchen e.V.
22.10. Sa 17:00 Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rer Simon
23.10. So 22. nach Trini­tatis 11:00 mit AbendmahlPfar­rer Simon
27.10. Do 18:45
19:00
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Ger­hardt
29.10. Sa 17:00 Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rerin Simon
30.10. So 23. nach Trini­tatis 11:00 mit AbendmahlUni­ver­sitäts­gottes­di­enst
Ein­führung der neuen Altar­bibel
Dr. Schult /  Prof. Wag­n­er-Rau
mit dem Uni­chor mit besonderer Musikmit anschließendem Beisammensein
31.10. Mo Refor­ma­tion­stag 18:00 Refor­ma­tion­san­dacht
Pfar­rerin Simon /  Prof. Mar­cel Saß
18:40 Öku­menis­ch­er Gottes­di­enst mit besonderer Musik
auf dem Mark­t­platz (bei Regen in der Uni­ver­sität­skirche)
mit Abendmahl mit Abendmahl in Form der Ev. Messe
mit beson­der­er Musik anschließen­des Beisam­men­sein
Regelmäßige Veranstaltungen im Oktober 2016

Philippshaus
Universitätsstraße 30/32
Bus 1, 2, 4, 5, 7, 8, 11, 12, 15, 17, 20 → Haltestelle Philippshaus

Kinderkirche

Di 17:30–19:00 Kon­fir­man­den
(außer in der Ferien­zeit)
Mi 15:00–17:00 Krabbel­gruppe
für Kinder bis 3 Jahren
(außer in der Ferien­zeit)
Mi 15:30–17:00 Kinder­gruppe
für Kinder von 4 bis 9 Jahren
(außer in der Ferien­zeit)
Mi 10:30 Gedächt­nis­train­ings­gruppe
(am 2. Mittwoch im Monat)

Haus der Jugend
Frankfurter Straße 21

Haus der Jugend

Di 15:00–17:00 Kinder­gruppe des Philipp­shaus­es

Gemeindehaus Ost
Georg-Voigt-Straße 89

Leaves

Do 15:00 Offen­er Gemein­de­nach­mit­tag am 06.10. und am 20.10.

Universitätskirche

So 11:00 Gottes­di­enst
(am 02.10. um 11.55 Uhr; am 23.10. und 30. mit Abendmahl)
Mi 13:00–16:00 FAIRTEILEN
Lebens­mit­tel teilen!
Do 18:45 Orgelves­per
i.d.R. mit Kan­tor Gerold Vor­rath
19:00 Evan­ge­lis­che Messe
(Gottes­di­enst mit Abendmahl)
20:00–21:15 Probe der Schola Can­to­ri­ana
auf der Orgelem­pore

Kapelle St. Jost

St. Jost

Sa 17:00 Wochen­schlus­san­dacht
(am 01.10. mit Abendmahl)

Valid XHTML 1.0 Transitional

56 Abfragen in 1,284 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress