Gottesdienst im Hanflabyrinth

Hanflabyrinth

Unter dem Mot­to „Das Gras wächst nicht schnel­ler, wenn man dar­an zieht” fin­det am Sonn­tag, dem 26. Juli um 15.00 Uhr ein Got­tes­dienst im Hanfla­by­rinth Wenk­bach statt.

Pfar­rer Sven Kep­per aus der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Ebs­dorf wird die­sen Got­tes­dienst gestal­ten und anhand des Gleich­nis­ses von der selbst wach­sen­den Saat (Mar­kus 4,29–29) und dem Gleich­nis vom Senf­korn (Mar­kus 4,30–34) über den Sinn von Wachs­tum und Ent­wick­lung aus christ­li­cher Sicht spre­chen.

Musi­ka­lisch wird der Got­tes­dienst beglei­tet von Dr. Paul-Ger­hard Turk, Orga­nist aus der Kir­chen­ge­mein­de Ebs­dorf.

Nach dem Got­tes­dienst besteht die Mög­lich­keit, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men.

Hanfla­by­rinth — Irr­we­ge in’s gute Leben

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

46 Abfragen in 1,753 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress