Der Unichor singt „vom Morgen bis zum Abend”

unichor

In lang­jäh­ri­ger Tra­di­ti­on prä­sen­tiert der Uni­chor Mar­burg am letz­ten Frei­tag im Se­mes­ter, 17. Juli 2015 um 20.00 Uhr die Arbeit der ver­gan­ge­nen Mona­te.

Unter dem Mot­to „Vom Mor­gen bis zum Abend…“ erklingt unter der Lei­tung Nils Kup­pes in der Uni­ver­si­täts­kir­che ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit a-cap­­pel­la-Wer­ken aus fünf Jahr­hun­der­ten.

Eröff­net wird das Kon­zert durch die Motet­te „Sin­get dem Herrn ein neu­es Lied“ von Johann Sebas­ti­an Bach, der Ver­se aus den letz­ten bei­den Psal­men zugrun­de lie­gen. In Bezug zur Tra­di­ti­on, Psal­men als Be­standteil eines Stun­den­ge­be­tes zu ver­ste­hen, holt die Motet­te die Kon­zert­be­su­cher also am Ende, am Abend ab, um mit ihnen einen musi­ka­li­schen Tag zu erle­ben. Wer­ke von Rhein­ber­ger, Schütz, Rapha­el u. a. beleuch­ten anschlie­ßend die Tages­ab­schnitte vom Son­nen­auf­gang bis zum „Nacht­ge­bet“ von Wil­helm Ber­ger, des­sen kom­po­si­to­ri­sches Schaf­fen einen Schwer­punkt in der Arbeit des Uni­ver­si­tätscho­res dar­stellt – um ihr Publi­kum in den Frei­tag­abend zu ent­las­sen…

Der Uni­ver­si­tätschor Mar­burg wur­de 1989 auf stu­den­ti­sche Initia­ti­ve gegrün­det und fei­er­te im Som­mer 2014 sein 25-jäh­ri­ges Bestehen. Sein künst­le­ri­scher Anspruch ist es seit jeher, mög­lichst „unge­hör­te“ Stü­cke ver­ges­se­ner Kom­po­nis­ten aller Epo­chen zu inter­pre­tie­ren. So hat er maß­geb­lich an der Wie­der­ent­de­ckung und -auf­füh­rung von Wer­ken des ehe­ma­li­gen Mei­nin­ger Hof­ka­pell­meis­ters Wil­helm Ber­ger mit­ge­wirkt, von dem auch in die­sem Semes­ter zwei Kom­po­si­tio­nen – das „Mor­gen­lied“ und das „Nacht­ge­bet“ – erklin­gen wer­den.

Semes­ter­ab­schluss­kon­zert des Uni­ver­si­tätschor Mar­burg
17. Juli 2015 | 20.00 Uhr
Uni­ver­si­täts­kir­che Mar­burg
Lei­tung: Nils Kup­pe

Ein­tritt: ermä­ßigt 5 €, nor­mal 10 €
Vor­ver­kauf ab 8. Juli in den Mensen, bei MTM und Leh­manns Media sowie hier.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

53 Abfragen in 3,557 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress