Archiv: Juni 2015

Rückblick auf das St.-Jost-Fest 2015

St.-Jost-Fest-2015

Einen her­rlichen Som­mer­abend erlebten etwa ein­hun­dert jün­gere und ältere Kinder, Män­ner und Frauen der Zahlbachge­meinde und der Uni­ver­sität­skirchenge­meinde. Auf dem Park­fried­hof feierte die Gemeinde einen lusti­gen Gottes­di­enst mit dem alten Bauern „Pet­ter­son“ und dem jun­gen Kater „Find­us“, bei­des Fig­uren aus dem gle­ich­nami­gen nor­wegis­chen Kinder­buch von Sven Nordquist. Anhand der Geschichte kon­nten Pfar­rerin Kat­ja Simon, Silke Köh­ler und Vikar Björn Schwabe klar machen, wie Jung und Alt in ein­er Gemeinde zusam­men­leben. Da gibt es auch Reibereien. Aber wichtig beim Zusam­men­leben ist die gegen­seit­ige Anerken­nung. Darum „nehmt einan­der an, wie Chris­tus euch angenom­men hat“, Römer­brief Kapi­tel 15, Vers 7. Bei von den Kon­fir­man­den geback­e­nen Waf­feln, Würstchen und Brötchen, Straßen­mal­wet­tbe­werb und Kinder­schminken, Geschicht­en und guter Laune waren fast alle glück­lich, dabei gewe­sen zu sein.

St.-Jost-Fest mit Johannis-Feuer… und Petterson und Findus

Johannisfeuer 2013

St.-Jost-Fest 2013

Her­zliche Ein­ladung nach St. Jost am Sam­sta­gnach­mit­tag, dem 27. Juni 2015 um 17.00 Uhr: Zum Beginn entzün­den wir das Johan­nis-Feuer. Dann kom­men der alte Pet­ter­son und der junge Kater Find­us ins Spiel und zeigen, wie so ganz unter­schiedliche Leute wun­der­bar gemein­sam leben (und Spaß haben) kön­nen. Und danach genießen wir gemein­sam den Abend bei Spie­len, Gesprächen, Essen und Trinken. Mit von der Par­tie sind Musik­er vom Mar­burg­er Posaunen­chor, natür­lich die Zahlbach-Gemeinde und (hof­fentlich viele) Über­raschungs­gäste!

Johannis — Weihnachten im Sommer

Johannisplakat

(Foto: Jou­jou / pixelio.de)

Kaum zu glauben, dass die Tage schon wieder kürz­er wer­den! – Ein Sinnbild für den Bußpredi­ger Johannes den Täufer, der auf Jesus, den Hei­land der Welt hin­wies: „Er muss wach­sen, ich aber muss abnehmen!“ Das Johan­nis-Fest entspricht so dem Wei­h­nachts­fest mit der Geburt Jesu genau ein halbes Jahr später, wenn mit­ten in Kälte und Dunkel­heit die Sonne wieder zunimmt. Wir feiern Johan­nis mit ein­er schö­nen Evan­ge­lis­chen Messe am Don­ner­stag, den 25. Juni 2015 um 19.00 Uhr in der Uni­ver­sität­skirche. Es singt die Schola Can­to­ri­ana. Und das Johan­nis-Feuer entzün­den wir zwei Tage später zum St.-Jost-Fest.

Her­zliche Ein­ladung!

Anna Vishnevska in der Synagoge

Anna Vishnevska in der Synagoge

Am Son­ntag, dem 21. Juni 2015 um 15.30 Uhr find­et in der Syn­a­goge ein Konz­ert der Mez­zoso­pranistin Anna Vish­nevs­ka statt. Unter dem Mot­to „Eine Stimme…” wird sie ein Konz­ert in drei Teilen mit Liedern und Arien von Schostakow­itsch, Elgar, Bach, Hän­del, Bizet und Saint-Saens zur Auf­führung brin­gen.

Die 1978 in Charkow (Ukraine) geborene Kün­st­lerin lebt seit 1993 in Deutsch­land. Mit sechs Jahren begann sie in einem Kinder­chor zu sin­gen, es fol­gten Jugend- und Erwach­se­nenchöre, pri­vater Gesang­sun­ter­richt sowie eine drei­jährige Aus­bil­dung an der Bay­erischen Sin­gakademie. Seit 2010 studiert sie Gesang an der Alfred Schnit­tke Akademie Inter­na­tion­al in Ham­burg.

Anna Vish­nevs­ka nahm erfol­gre­ich an inter­na­tionalen Wet­tbe­wer­ben teil und konz­ertierte als Solistin mit dem Münch­n­er Kam­mer­chor Viva Voce. Sie tritt solo auf und beteiligt sich gerne an lit­er­arisch-musikalis­chen Pro­jek­ten, für die sie regelmäßig viel Lob erhält. Neben dem klas­sis­chen Gesang tritt sie häu­fig inner­halb und außer­halb Deutsch­lands als Inter­pretin rus­sis­ch­er Bar­den­lieder mit eigen­er Gitar­ren­be­gleitung auf. In Mar­burg ist sie gern gese­hen­er Gast der Jüdis­chen Gemeinde und der Gesellschaft für Christlich-Jüdis­che Zusam­me­nar­beit.

Das Pro­gramm:

Teil I

  • Dmit­ry Schostakow­itsch: 6 Gedichte von Mari­na Zwe­ta­je­wa
  • Schostakow­itsch und Zwe­ta­je­wa – zwei ein­same Stim­men, die ihrem inneren Ruf fol­gen und die damals und heute über alle poli­tis­chen Ein­schränkun­gen hin­weg gehört wer­den.

Teil II

  • Opern- und Ora­to­rien­ar­ien
    Stim­men, die ermuti­gen und Trost spenden, ver­führen, aufk­lären oder gar den Tod besiegen.

Teil III

  • Edward Elgar: „Sea Pic­tures“ (5 Lieder)
    Eine poet­is­che Reise in die Tiefen der Seele und der See.

Dabei wir sie am Klavier von Alan New­combe begleit­et.
Der Ein­tritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Nacht der Kunst im Chor-Gewand(t)

Chorgewand(t)

Der Mar­burg­er Kun­stvere­in ver­anstal­tet gemein­sam mit den Mar­burg­er Museen und Samm­lun­gen der Philipps-Uni­ver­sität, den Gale­rien, Ate­liers und anderen Ausstel­lung­sorten die 14. Mar­burg­er Nacht der Kun­st am Fre­itag, 19. Juni 2015 von 18.00–24.00 Uhr.

Das Insti­tut für Kirchen­bau zeigt in Koop­er­a­tion mit der Uni­ver­sität­skirchenge­meinde eine tex­tile Instal­la­tion in der Uni­ver­sität­skirche. Die Michaels­brud­er­schaft um Karl Bern­hard Rit­ter gab dem Kirchen­raum in den 1920er Jahren seine orig­inelle Aus­gestal­tung. Die kün­st­lerische Arbeit von Marie-Luise Frey (Darm­stadt) reagiert auf die ein­ma­lige Innengestal­tung der Uni­ver­sität­skirche und ihren sym­bol­is­chen Umgang mit Licht und Dunkel­heit. Sil­berne Stoff­bah­nen fließen von der Empore in den Altar­raum. Als inter­pretieren­des akustis­ches Ereig­nis wer­den ab 22.00 Uhr in einem live-Exper­i­ment das Ur-Instru­ment Didgeri­doo und Klänge zeit­genös­sis­ch­er Art in einem spir­ituellen Sound-Mix vere­int.

Nacht der Kun­st (Gesamt­pro­gramm 2015)

Missa Brasileira — Jubiläumskonzert mit Joy of Life

Jubiläumskonzert 2015 Marburg

Chor „Joy of Life“ feiert seinen 20. Geburt­stag
Jubiläum­skonz­ert am 13. und 14. Juni 2015

Beständigkeit zahlt sich aus… wenn das kein Grund zur Freude ist! Der Chor „Joy of Life“ der Kurhes­sis­chen Kan­tor­ei Mar­burg blickt in diesem Jahr auf 20 Jahre aktives Wirken zurück und feiert sein Jubiläum mit einem abwech­slungsre­ichen Pro­gramm.

Nach­dem der Gospel­chor 1995 gegrün­det und die ersten Jahre von Sabine Barth erfol­gre­ich aufge­baut und geleit­et wurde, hat Jean Kleeb in 2009 den Diri­gen­ten­stab über­nom­men und „Joy of Life“ fort­ge­führt und weit­er­en­twick­elt.

Der Chor singt inter­na­tionale geistliche Musik aus allen Teilen der Welt. Sein beson­deres Anliegen ist es, Chor­musik aus anderen Kon­ti­nen­ten hier in Deutsch­land zu ver­bre­it­en. Dabei wird der Chor von immer anderen Instru­men­tal­grup­pen wie Orch­ester, Big­band, Steel­drum-Orch­ester, lateinamerikanis­chen Ensem­bles, Gospel­bands usw. begleit­et.

Zahlre­iche Sän­gerin­nen und Sänger begeis­tern also sei­ther das Pub­likum mit vie­len unter­schiedlichen Dar­bi­etun­gen an ver­schiede­nen Orten, u. a. mit den Werken „A Caribbean Mass“ (Glenn McClure), „Sacred Con­cert“ (Duke Elling­ton), aufge­führt beim Kirchen­gospelt­ag Kas­sel 2014, „Misa Criol­la und Misa por la paz y la jus­ti­cia“ (Ariel Ramírez), „Requiem“ (John Rut­ter) u.v.m.

Zu diesem beson­deren Anlass des 20-jähri­gen Beste­hens möchte der Chor „Joy of Life“ seinen Gästen und ZuhörerIn­nen etwas Beson­deres präsen­tieren:

Mis­sa Brasileira — für Sopran, Chor, Cel­lo, Per­cus­sion und Band
High­lights aus Gospel-, Jazz- und afrikanis­chen Stück­en

Das Jubiläum­skonz­ert „20 Jahre Joy of Life“ find­et statt am:

Sam­stag, 13. Juni 2015 — 18.00 Uhr — Evan­ge­lis­che Stadtkirche Kirch­hain
Son­ntag, 14. Juni 2015 — 18.00 Uhr — Lutherische Pfar­rkirche Mar­burg

  • Nadine Bal­beisi (Sopran)
  • Fer­nan­do Marín (Cel­lo und Vio­la da Gam­ba)
  • Chris­t­ian Ger­hard (Piano)
  • Sin­val Viera da Mat­ta (Brasil­ian­is­che Per­cus­sion)
  • Sven Demandt (Schlagzeug und World Per­cus­sion)
  • Frank Höfliger (Bass)
  • Leitung: Jean Kleeb

Während im ersten Teil des Konz­ertes High­lights aus 20 Jahren Joy of Life aufge­führt wer­den, von afrikanis­chen Klän­gen über Gospel­musik bis hin zum Jazz, präsen­tiert der Chor im zweit­en Teil des Abends die Welt­premiere der „Mis­sa Brasileira“ (Brasil­ian­is­che Messe). Jean Kleeb hat diese extra für den Chor in diesem Jahr kom­poniert.

Der litur­gis­che Text wird mit typ­is­chen Rhyth­men und Stilen aus Brasilien ver­tont, so dass sich eine Brücke von der geistlichen europäis­chen Chor­musik zu der rhyth­mis­chen Leichtigkeit aus Südameri­ka bildet.

Ein­trittskarten gibt es für Kirch­hain und Mar­burg an der jew­eili­gen Abend­kasse ab 17.00 Uhr, für Mar­burg zusät­zlich im Vorverkauf bei der Mar­burg­er Touris­mus und Mar­ket­ing GmbH, Pil­grim­stein 26, Tel. (06421) 9912–0

Tripolis — Gottesdienst

Pfarrkirche

Luth. Pfar­rkirche St. Marien (Foto: Jörg Rust­meier)

Zu einem gemein­samen Gottes­di­enst am Son­ntag, den 14. Juni 2015 um 10.00 Uhr laden wir in die Pfar­rkirche St. Marien ein. Ver­ant­wortliche der neuge­grün­de­ten Gemein­de­part­ner­schaft „Tripo­lis“ aus Mar­burg, Prag und Zürich gestal­ten den Gottes­di­enst.

Gottesdienste im Juni 2015
04.06. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Simon
05.06. Fr 10.30 Uhr Öku­menis­ch­er Gottes­di­enst
Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
06.06. Sa 17.00 Uhr mit AbendmahlWochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rerin Simon
07.06. So 1. nach Trini­tatis 11.00 Uhr Pfar­rerin Simon
11.06. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MessePfar­rer Ger­hardt
13.06. Sa 17.00 Uhr Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Vikar Schwabe
14.06. So 2. nach Trini­tatis 10.00 Uhr Tripo­lis-Gottes­di­enst in der Pfar­rkirche
Pfar­rerin Simon / Pfar­rer Biskamp
18.06. Do 18.45 Uhr
19.00 Uhr
Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseDekan Ren­ner
19.06. Fr 10.30 Uhr Öku­menis­ch­er Gottes­di­enst
Auf der Wei­de 6
Pfar­rer Simon
20.06. Sa 17.00 Uhr Wochen­schlus­san­dacht in St. Jost
Pfar­rer Huber
21.06. So 3. nach Trini­tatis 11.00 Uhr Uni­ver­sitäts­gottes­di­enst mit besonderer Musik
Wiss. Mitar­beit­er Tobias Braune-Krick­au
25.06. Do nach Johan­nis 19.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Evangelischen MesseJohan­nismesse mit besonderer Musik
Pfar­rer Huber, Prädikant Rust­meier
& Schola mit besonderer Musik
27.06. Sa 17.00 Uhr Andacht zum St.-Jost-Fest
mit Johan­nis-Feuer
Pfar­rerteam & Posaunen­chor mit besonderer Musik
28.06. So 4. nach Trini­tatis 11.00 Uhr Pfar­rerin Simon
mit Abendmahl mit Abendmahl in Form der Ev. Messe
mit beson­der­er Musik anschließen­des Beisam­men­sein
Regelmäßige Veranstaltungen im Juni 2015

Philippshaus
Universitätsstraße 30/32

Philippshaus

Di 17.00-
18.30 Uhr
Kon­fir­man­den
Mi 15.00-
17.00 Uhr
Krabbel­gruppe
für Kinder von 6 Monat­en bis 4 Jahren
Mi 15.00-
17.00 Uhr
Kinder­gruppe
für Kinder von 5 bis 8 Jahren
Mi 10.30 Uhr Gedächt­nis­train­ings­gruppe
(am 2. Mittwoch im Monat)

Kerner
an der Luth. Pfarrkirche St. Marien

Kerner

Sa 10.00-
12.00 Uhr
Kinderkirche:
20.06. „Heuschreck­en und Honig. Johannes.“
Wer gemein­sam mit Pfar­rerin Simon hoch laufen möchte, trifft sich 9.45 Uhr am Philipp­shaus.

Haus der Jugend
Frankfurter Straße 21

Di 15.00-
17.00 Uhr
Kinder­gruppe des Philipp­shaus­es

Gemeindehaus Ost
Georg-Voigt-Straße 89

Erdbeeren

Do 15.00 Uhr Offen­er Gemein­de­nach­mit­tag:
18.06. Erd­beer­nach­mit­tag

Universitätskirche

So 11.00 Uhr Gottes­di­enst
Mi 13.00-
16.00 Uhr
FAIRTEILEN. Lebens­mit­tel teilen
Do 18.45 Uhr Orgelves­per (i.d.R. mit Kan­tor Vor­rath)
19.00 Uhr Evan­ge­lis­che Messe
(Abendmahls­gottes­di­enst)
20.00 Uhr Probe der
Schola Can­to­ri­ana

Kapelle St. Jost

St. Jost

Sa 17.00 Uhr Wochen­schlus­san­dacht
(am 06.06. mit Abendmahl)

Valid XHTML 1.0 Transitional

53 Abfragen in 1,197 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress