Archiv: April 2014

Universitätsgottesdienste im Sommersemester 2014
Ulrike Wagner-Rau Die Rei­he der Uni­ver­si­täts­got­tes­diens­te im neu­en Semes­ter eröff­net die Uni­ver­si­täts­pre­di­ge­rin Frau Prof. Ulri­ke Wag­ner-Rau am 27. April um 11.00 Uhr mit einem Abend­mahls­got­tes­dienst. Der Got­tes­dienst wird musi­ka­lisch beglei­tet von Johan­nes Tan­zer auf der Flöte.
Rückblick auf den Osterfamiliengottesdienst
Familiengottesdienst
Einen fröh­li­chen Oster­got­tes­dienst erleb­ten über sech­zig Kin­der, Eltern und Groß­el­tern bei einem Fami­li­en­got­tes­dienst am Ostermontag.
Familiengottesdienst
Die Geschich­te vom Auf­er­stan­de­nen, der den Fischern begeg­net, wur­de von allen nach­ge­spielt und so lebendig.
Familiengottesdienst
Fro­he Lie­der und Oster­ei­er­su­che nach dem Got­tes­dienst run­de­ten die­sen leben­di­gen Vor­mit­tag ab.
Bläser der Kantorei und Ostereier in der Universitätskirche

Marburger Ostereier (Foto: Bernd Bast / pixelio.de)

Herz­lich sind alle ein­ge­la­den am Oster­sonn­tag (20. April 2014), 11.00 Uhr zum Abend­mahls­got­tes­dienst. Musi­ka­lisch gestal­tet wird der Got­tes­dienst vom Blä­ser­kreis der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei unter der Lei­tung von Frie­del Böh­ler. Oder kom­men Sie am Oster­mon­tag (21. April 2014), 11.00 Uhr zum Fami­li­en­got­tes­dienst mit anschlie­ßen­der Oster­ei­er­su­che in der Kirche.

Herz­li­che Ostergrüße
Ihre Pfar­re­rin Kat­ja Simon

Foto: Mar­bur­ger Oster­ei­er (Bernd Bast / pixelio.de)

Feier der Osternacht

Osternacht

Am Oster­sonn­tag (20. April 2014) tref­fen wir uns um 6.00 Uhr zur Oster­nachts­fei­er in der dunk­len Kir­che. Nach den Lesun­gen aus der Heils­ge­schich­te begin­nen wir mit einer Licht­fei­er und hören das wun­der­ba­re „Exsul­tet“ (Oster­lob). Mit fröh­li­chen Oster­lie­dern, impo­san­ter Orgel­mu­sik und Abend­mahl fei­ern wir die Auf­er­ste­hung Jesu. Auch ab 11.00 Uhr wird das Ereig­nis am Oster­mor­gen mit einem fröh­li­chen Abend­mahls­got­tes­dienst gefeiert.

Foto: Jesus und die Jün­ger auf dem Weg nach Emma­us – Sze­ne aus dem ver­gol­de­ten Lett­ner der Uni­ver­si­täts­kir­che (Wal­ter E. Lem­cke, 1928)

Bibers Rosenkranzsonaten in St. Jost

Plakat Biber-Rosenkranz-Sonaten

Karfreitag in der Universitätskirche

Agnus Dei

Er ernied­rig­te sich selbst und ward gehorsam
bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. (Phil­ip­per 2,8)

Herz­lich ein­ge­la­den sind Sie zum Pre­digt- und Segens­got­tes­dienst am Kar­frei­tag (18. April 2014) ab 11.00 Uhr. Zur Todes­stun­de Jesu um 15.00 Uhr hören wir die Pas­si­ons­ge­schich­te nach Johan­nes und hal­ten Für­bit­te. Am Kar­sams­tag fin­det ab 17.00 Uhr in St. Jost eine Andacht zur Gra­bes­ru­he Jesus statt.

Foto: Rück­sei­te des Altar­kreu­zes mit dem in einem Medail­lon ein­ge­ritz­ten Lamm Got­tes von Prof. Rickert

Feier des Abendmahls am Gründonnerstag

Feier des Abendmahls

Am Grün­don­ners­tag (17. April 2014) wol­len wir in beson­de­rer Wei­se das Abend­mahl fei­ern und so an das letz­te Zusam­men­sein Jesu mit sei­nen Jün­gern erin­nern. Wir fei­ern in der kon­fes­si­ons­ver­bin­den­den Got­tes­dienst­form der Evan­ge­li­schen Mes­se. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Foto: „Jesus in Geth­se­ma­ne“ – Sze­ne aus dem ver­gol­de­ten Lett­ner der Uni­ver­si­täts­kir­che (Wal­ter E. Lem­cke, 1928)

Passionslesungen

Grablegung Jesu

Grab­le­gung Jesu

Am Mon­tag, Diens­tag und Mitt­woch in der hei­li­gen Woche (14.–16. April 2014) tref­fen wir uns um 19.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che zu kur­zen Andach­ten. Wir hören die Pas­si­ons­ge­schich­te nach Lukas in fort­lau­fen­der Lesung. Anschlie­ßend fei­ern wir in schlich­ter Form Abend­mahl. Dazu sind Sie herz­lich eingeladen!

Foto: Sze­ne aus dem gol­de­nen Lett­ner der Uni­ver­sltäts­kir­che (Wil­helm Lemb­ke, 1928)

Frühlingskonzert in der Synagoge

Trio Santi (C Repp) feat Faleh

Trio San­tia­go mit Faleh Khaless

Auf den Spu­ren der Sepharden“
Sonntag,13. April 2014, 18.00 Uhr
Syn­ago­ge, Lie­big­stra­ße 21a, Marburg

Gemein­sam mit dem in Mar­burg bereits wohl­be­kann­ten Trio San­tia­go und dem renom­mier­ten Oud-Inter­pre­ten Faleh Khaless wer­den wir uns musi­ka­lisch auf die „Spu­ren der Sephar­den“ bege­ben. Die Jüdi­sche Gemein­de Mar­burg wür­de sich freu­en, wenn sie zahl­rei­che Gäs­te zu die­sem beson­de­ren Kon­zert als Aus­klang eines schö­nen Früh­lings­wo­chen­en­des begrü­ßen könnte.

Katha­ri­na Fen­del (Flö­te), Johan­nes Treml (Gitar­re) und Chris­toph Repp (Per­kus­si­on) ver­eint ein wei­ter sti­lis­ti­scher Hori­zont. Für das Pro­gramm „Auf den Spu­ren der Sephar­den“ haben sie sich auf die Musik jener Juden kon­zen­triert, die 1492 von der ibe­ri­schen Halb­in­sel ver­trie­ben wur­den. Vie­le Tau­sen­de flüch­te­ten haupt­säch­lich in ande­re Mit­tel­meer­län­der. Zahl­rei­che Sephar­den behiel­ten ihre Tra­di­tio­nen und pfle­gen ihre von Spa­ni­ern und Mau­ren beein­fluss­te Musik bis heute.

Faleh Khaless wird mit sei­nem nuan­cier­ten Spiel auf der ara­bi­schen Lau­te (Oud) den Klang­bil­dern eine ganz beson­de­re Note ver­lei­hen. Er hat klas­si­sche ara­bi­sche Musik in Tune­si­en stu­diert und auf zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals kon­zer­tiert. Gemein­sam ver­schmel­zen die Musi­ke­rIn­nen die fra­gi­le Schön­heit lyri­scher Bal­la­den mit kraft­vol­len Rhyth­men und feu­ri­ger Dynamik.

Solistenkonzert mit Yoshio Takayanagi

Yoshio Takayanagi

Palm­sonn­tag (13. April 2014), 17.00 Uhr
Universitätskirche

Der Japa­ner Yoshio Taka­ya­nagi ist in Mar­burg inzwi­schen gut bekannt als exzel­len­ter Spie­ler his­to­ri­scher Instru­men­te der Lau­ten­fa­mi­lie. Auch in die­sem Jahr bie­tet er im Rah­men der 41. Inter­na­tio­na­len Bach­ta­ge ein sub­ti­les Kam­mer­kon­zert der Extraklasse.

Yoshio Taka­ya­nagi beherrscht die The­or­be, eine ita­lie­ni­sche Lau­te der Barock­zeit, authen­tisch als Solo­in­stru­ment. Außer­dem spielt er auch die sel­ten zu hören­de Barockgitarre.

Ein­tritt auf allen Plät­zen 15,- € (Schü­ler und Stu­die­ren­de 2,50 € Ermäßigung)

Valid XHTML 1.0 Transitional

97 Abfragen in 1,980 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress