Jüdischer Kulturherbst: ­ „Es gab Nächte, an die ich mich erinnere“

Synagoge Marburg

Ein deutsch-hebräi­scher Lie­der­abend
mit Osnat Kay­dar (Sopran) und Dani­el Serous­si (Kla­vier), Isra­el

Syn­ago­ge Mar­burg, Lie­big­stra­ße 21a
Sonn­tag 24. Novem­ber 2013, 18.00 Uhr

Osnat KaydarDie erfolg­rei­che und jun­ge israe­li­sche Sopra­nis­tin Osnat Kay­dar mit dem eben­falls jun­gen israe­li­schen Pia­nis­ten Dani­el Serous­si prä­sen­tie­ren einen ganz beson­de­ren und ein­ma­li­gen deutsch-hebräi­schen Lie­der­abend.

Daniel SeroussiDer Titel „Es gab Näch­te, an die ich mich erin­ne­re“ ist eine Über­set­zung des berühm­ten hebräi­schen Lie­des Haju Lei­lot aus der Grün­der­zeit des Staa­tes Isra­el. Unge­wohn­te, aber gelun­ge­ne und vor allem bestechend char­man­te deutsch­spra­chi­ge Ver­sio­nen ande­rer israe­li­scher Klas­si­ker (S. Argov, N. She­mer, M. Ze’ira u.a.) sowie fol­ge­ge­recht hebräi­sche Ver­sio­nen deut­schen Lied­guts von Schu­bert, Schu­mann und Brahms. Die­se deutsch-israe­li­sche Begeg­nung wird zusam­men mit Kom­po­si­tio­nen zu Gedich­ten von Ronen Alt­man Kay­dar des jun­gen israe­li­schen Kom­po­nis­ten Itay Dvo­ri prä­sen­tiert, die im Som­mer 2012 in Ber­lin urauf­ge­führt wor­den sind. Die Über­set­zun­gen aller Lie­der stam­men von Ronen Alt­man-Kay­dar.

Pro­gramm des 10. Jüdi­schen Kul­tur­herbs­tes

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

47 Abfragen in 1,723 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress