Archiv: September 2013

Kirchenvorstandswahl 2013

KV-Wahl

Fol­gen­de Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten stel­len sich für den neu­en Kir­chen­vor­stand der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­mein­de zur Wahl.

Christina Combecher
Chris­ti­na Com­be­cher
geb. 1972, Rechts­an­wäl­tin, 3 Kin­der
„Ich bin drei­fa­che Mut­ter und ste­he für den Fami­li­en­ge­dan­ken bei der kir­chen­ge­meind­li­chen Arbeit. Ich möch­te mei­nen Bei­trag dazu leis­ten, dass wie­der mehr jun­ge Leu­te / Fami­li­en in die Kir­che gehen und der Insti­tu­ti­on Kir­che ver­trau­en. Nicht nur an Weih­nach­ten soll­te man in die Kir­che gehen. Ich möch­te den Men­schen näher brin­gen, wofür Kir­che steht und war­um es so wich­tig ist, an Gott zu glau­ben.“
Gabriele Erne
Gabrie­le Erne
geb. 1956, frei­be­ruf­li­che Künst­le­rin, 4 Kin­der
„Seit 6 Jah­ren lebe ich – inzwi­schen nur noch mit Mann und klei­nem Hund – in Mar­burg in der Wei­den­häu­ser Stra­ße. Dass ich mich hier wohl füh­le, liegt nicht zuletzt an der Uni­ver­si­täts­kir­che und ihrer Gemein­de, die allem was ich künst­le­ri­sch ein­brach­te mit gro­ßer Offen­heit begeg­ne­te. Alte und Jun­ge, Ein­hei­mi­sche und Frem­de, From­me und Zwei­feln­de sol­len will­kom­men sein in einer Kir­che, die sich der Gast­freund­schaft mit Lust und Lie­be ver­pflich­tet fühlt. Dazu möch­te ich ger­ne bei­tra­gen.“
Timo Glaser
Dr. Timo Gla­ser
geb. 1976, Theo­lo­ge, Biblio­the­kar
„Gemein­de lebt vom Mit­ma­chen. Die Arbeit im Kir­chen­vor­stand sehe ich als Mög­lich­keit, mich aktiv in das Gemein­de­le­ben und die Ent­wick­lung der Kir­che vor Ort ein­zu­brin­gen. Dazu brin­ge ich gewis­ser­ma­ßen eine Bin­nen­per­spek­ti­ve auf Kir­che mit – da ich u.a. hier in Mar­burg Theo­lo­gie stu­diert habe. Ich kann aber auch – jetzt als Biblio­the­kar arbei­tend – ‚von außen‘ auf Kir­che und Gemein­de­ar­beit bli­cken. Mit die­ser Mischung hof­fe ich, neue Anstö­ße in das Gemein­de­le­ben ein­brin­gen zu kön­nen.“
Heiko Haus
Hei­ko Haus
geb. 1968, Diplom-Kauf­mann
„Kir­che und Gemein­de tut es gut, wenn sich vie­le unter­schied­li­che Leu­te enga­gie­ren. Dabei ist nach mei­ner Über­zeu­gung bei­des wich­tig: Bestehen­des und Bewähr­tes zu bewah­ren, aber auch offen zu sein für Ver­än­de­run­gen und deren Umset­zung. Als Mit­glied im Kir­chen­vor­stand möch­te ich, gemein­sam mit ande­ren, an der einen oder ande­ren Stel­le in unse­rer Gemein­de hier­zu einen klei­nen Bei­trag leis­ten.“
Susanne Hofacker
Susan­ne Hof­acker
geb. 1950, Apo­the­ke­rin, 4 Kin­der
„Mei­ne Inter­es­sens­schwer­punk­te sind die Arbeit mit Kin­dern, die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Fes­ten und Basis­ar­beit in der Gemein­de. Über­ge­meind­li­ch inter­es­siert mich die Arbeit im Kir­chen­kreis, in der Lan­des­syn­ode und in der Lan­des­kir­che.“
Stefan Jablonski
Ste­fan Jablons­ki
geb. 1974, Kran­ken­pfle­ger
„Die Stär­ke unse­rer Gemein­de sind ihre viel­fäl­ti­gen und niveau­vol­len Got­tes­diens­te. Hier­an mit­zu­tun, ob als Prä­di­kant oder im Kir­chen­vor­stand, ist mir ein beson­de­res Anlie­gen. In unse­ren Gemein­de­be­zir­ken gibt es auch vie­le jun­ge Fami­li­en. Ich wür­de mich freu­en, wenn wir für die­se eine ein­la­den­de Gemein­de sein kön­nen.“
Silke Köhler
Sil­ke Köh­ler
geb. 1979, Bau­in­ge­nieu­rin, 3 Kin­der
„Ich möch­te den Kin­dern einen Raum in der Kin­der­kir­che schen­ken, um Kir­che und Gott zu erfah­ren. Außer­dem möch­te ich als Ansprech­part­ne­rin Jugend­li­chen eine Ori­en­tie­rung geben. Dar­über hin­aus ist mir wich­tig, Gemein­de durch The­men­nach­mit­ta­ge oder ähn­li­ches erleb­bar zu machen.“
Herbert Lippert
Her­bert A. Lip­pert
geb. 1946, Leh­rer i.R.
„Seit vie­len Jah­ren bin ich eng mit der Gemein­de und dem Kir­chen­vor­stand ver­bun­den. Ich arbei­te bei der Evan­ge­li­schen Mes­se mit und inter­es­sie­re mich für die kir­chen­mu­si­ka­li­sche Arbeit.“
Sabine Meyfarth
Sabi­ne Mey­f­ar­th
geb. 1967, Diplom-Betriebs­wir­tin, 1 Kind
„Beson­ders liegt mir die Arbeit mit Kin­der in unse­rer Kir­che am Her­zen. Seit nun­mehr 9 Jah­ren lei­te ich die Krab­bel­grup­pe zusam­men mit Susan­ne Hof­acker und hof­fe, dass wir das auch wei­ter­hin trotz Beru­fes alles mana­gen kön­nen.“
Xenia Stolzenburg
Dr. Xenia Stol­zen­burg
geb. 1972, Kunst­his­to­ri­ke­rin, 1 Kind
„Weil ich Ein­fluss neh­men möch­te auf die Geschäf­te und Geschi­cke mei­ner Gemein­de, weil ich mich für theo­lo­gi­sche Fra­gen inter­es­sie­re und weil ich als Kunst­his­to­ri­ke­rin den Sach­ver­stand für alle Belan­ge rund um Kir­chen­bau und Aus­stat­tung mit­brin­ge, kan­di­die­re ich für den Kir­chen­vor­stand.“
Regina Vorrath

Regi­na Vor­ra­th
geb. 1950, Sekre­tä­rin, 2 Kin­der
„Im Büro als Pfarr­amts­se­kre­tä­rin habe ich schon viel ‚Gemein­de’ erlebt – als Mit­glied des Kir­chen­vor­stands kann ich mit­ver­ant­wort­li­ch in ‚mei­ner Gemein­de‘ Din­ge bewe­gen, gestal­ten, ver­än­dern!“

Sie kön­nen an der Wahl zum Kir­chen­vor­stand in der Uni­ver­si­täts­kir­chen­ge­mein­de teil­neh­men, wenn sie kon­fir­miert und Mit­glied der Gemein­de sind. Dann erhal­ten Sie eine Wahl­be­nach­rich­ti­gungs­kar­te. Sie kön­nen Sie 6 Per­so­nen wäh­len. Nach der Wahl wer­den 3 wei­te­re Mit­glie­der beru­fen. Nach dem Got­tes­dienst am 22. Sep­tem­ber 2013 um 10.00 Uhr kön­nen Sie mit den Kan­di­die­ren­den ins Gespräch kom­men.

So kön­nen Sie wäh­len:

  • Per Brief­wahl
    Die Unter­la­gen bekom­men Sie im Gemein­de­bü­ro, Lie­big­stra­ße 35.
  • Online
    Vom 1. bis 22. Sep­tem­ber 2013 mit dem Code auf Ihrer Wahl­be­nach­rich­ti­gungs­kar­te auf: www.ekkw.de/kv-wahl/ [Das Online-Wahl­por­tal ist geschlos­sen!]
  • In den „Wahl­lo­ka­len“ am 29. Sep­tem­ber
    – Uni­ver­si­täts­kir­che, 9.30–11.00 Uhr
    – Phil­ipp­shaus, Uni­ver­si­täts­stra­ße 30, 11.30–18.00 Uhr
    – Gemein­de­haus Ost, Georg-Voigt-Stra­ße 89, 11.30–18.00 Uhr

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen bei:

Falt­blatt zum Aus­dru­cken (PDF)

Michaelismesse 2013

Hans Memling (ca. 1433-1494): Erzengel Michael (1480)

„Gott hat sei­nen Engeln befoh­len, dass sie dich behü­ten auf allen dei­nen Wegen.“ (Psalm 91,11) — Das ist der mit Abstand belieb­teste Bibel­spruch, den Eltern für ihre Kin­der zur Tau­fe aus­wäh­len. Die Erz­en­gel Micha­el, Gabri­el und Rapha­el ste­hen nach kirch­li­cher Tra­di­tion für den Sieg Got­tes über die Macht des Bösen.

In der Michae­lis­messe – in die­sem Jahr schon am Don­ners­tag, dem 26. Sep­tem­ber – wird die­ser Sieg gefei­ert. Beginn ist um 19.00 Uhr. Herz­li­che Ein­la­dung!

Hans Mem­ling: Erz­en­gel Micha­el (1480)
Sing mit!“ – Konzert mit Beate Lambert

Beate Lambert

Bea­te Lam­bert in der Uni­ver­si­täts­kir­che (Foto: Pri­vat)

Die Bäu­me ste­hen vol­ler Laub. Es wird Herbst.

Die Lie­der­ma­che­rin Bea­te Lam­bert lädt herz­li­ch ein zum Mit­mach­kon­zert am 22. Sep­tem­ber 2013 um 15.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che. Es wer­den Herbst- und Ern­te­dank­lie­der gesun­gen. Kom­men dür­fen Kin­der, ihre Fami­li­en und alle, die son­st noch Lust haben, mal wie­der zu sin­gen!

Kirchenvorstandswahl in der Universitätskirchengemeinde

Kirchenvorstandswahl 2013

Got­tes­diens­te zu den Kir­chen­vor­stands­wah­len

Die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten wer­den im Got­tes­dienst am 22. Sep­tem­ber 2013 um 10 Uhr vor­ge­stellt. Dana­ch herz­li­che Ein­la­dung zum Kaf­fee auf der Orgel­em­po­re! Und am Wahl­tag, den 29. Sep­tem­ber um 10.00 Uhr fei­ern wir Fami­li­en­got­tes­dienst. Im Anschluss an den Got­tes­dienst fin­det eine Dach­stuhl­be­ge­hung statt! Gewählt wer­den kann ab 9.30 Uhr.

Es kan­di­die­ren: Chris­ti­na Com­be­cher, Gabi Erne, Dr. Timo Gla­ser, Hei­ko Haus, Susan­ne Hof­acker, Ste­fan Jablons­ki, Sil­ke Köh­ler, Her­bert Lip­pert, Sabi­ne Mey­f­ar­th, Dr. Xenia Stol­zen­burg und Regi­na Vor­ra­th. Alle Haus­hal­te unse­rer Gemein­de erhal­ten eine Vor­stel­lung der Kan­di­da­ten.

Kir­chen­vor­stands­wahl 2013 (Vor­stel­lung der Kan­di­die­ren­den)

Kinderkirche: „Rote Kirschen ess‘ ich gern …“

Kinderkirche im Juli

… und der lie­be Gott hat die Früch­te gemacht.

Die nächs­te Kin­der­kir­che fin­det am 21. Sep­tem­ber 2013 wie­der um 14.00 Uhr im Phil­ipp­shaus statt. Dies­mal wer­den wir uns dem herr­li­chen Reich­tum der Schöp­fung Got­tes nähern. Ob es wohl was Lecke­res zu Essen gibt? Schaut vor­bei! Wei­te­rer Ter­min: 2. Novem­ber.

Herz­li­che Ein­la­dung!

(Foto: Kin­der­kir­che im Juli)

Gospelday 2013 in Marburg

"Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan." Matthäusevangelium Kapitel 25, 40

Am Sams­tag, dem 21. Sep­tem­ber 2013 um 12.00 Uhr sin­gen Chö­re an ver­schie­de­nen Orten für eine gerech­te­re Welt – in Mar­burg auf der Was­ser­schei­de (Fuß­gän­ger­zo­ne Wet­ter­gas­se).

Dabei sind:

  • Spi­rit and Joy“ aus Hai­ger, Lei­tung: Stef­fen Nies
  • Go Sing!“ aus Nie­der­wal­gern, Lei­tung: Manu­el Haim
  • hope“ aus Gemün­den, Lei­tung: Timo Gleim
  • Life and Spi­rit“ aus Wehr­da, Lei­tung: Jean Kleeb
  • Joy of Life“ aus Mar­burg, Lei­tung: Jean Kleeb

Die Chö­re set­zen sich ein für Pro­jek­te zur Selbst­hil­fe in beson­ders benach­tei­lig­ten Län­dern der Welt.

Gemeindefahrt nach Sargenzell am 19. September 2013

Raphael - Verklärung Christi (Detail, Vatikanische Pinakothek)

Rapha­el: Ver­klä­rung Chris­ti (Aus­schnitt; Vati­ka­ni­sche Pina­ko­thek)

In die­sem Jahr geht es wie­der zum Früch­te­tep­pich nach Sar­gen­zell. Raf­fa­els (1483 – 1520) Ölge­mäl­de „Ver­klä­rung Chris­ti“ wird aus tau­sen­den von Samen­kör­nern und zahl­rei­chen Früch­ten gelegt.

Abfahrts­zei­ten: 12.00 Uhr Phil­ipp­shaus, 12.05 Uhr Erlen­ring, 12.10 Uhr Gemein­de­haus Ost.

Wenn Sie mit­fah­ren wol­len, mel­den Sie sich bit­te bei Han­ne­lo­re Scha­de: Tel. (06421) 22345 oder in einem der Pfarr­äm­ter an. Als Kos­ten­bei­trag erbit­ten wir 15,- €.

Bereits am 5. Sep­tem­ber um 15.00 Uhr im Gemein­de­haus Ost führt Pfar­re­rin Simon beim Offe­nen Gemein­de­nach­mit­tag in die „Ita­lie­ni­sche Male­rei“ im All­ge­mei­nen und Rapha­els Werk im Beson­de­ren ein. Auch hier herz­li­che Ein­la­dung an alle Inter­es­sier­ten!

Rück­bli­ck

Viel Glück und viel Segen!
Maria Lindner

Maria Lind­ner wird am 9. Sep­tem­ber 2013 neun­zig Jah­re alt. Die Kir­chen­ge­mein­de wünscht ihr und allen Jubi­la­ren in die­sem Jahr Gesund­heit und vor allem Got­tes rei­chen Segen.

(Foto: pri­vat)
Goldkonfirmanden 2013

Goldkonfirmanden 2013

Zwölf Gold­kon­fir­man­den des Jahr­gangs 1963 von Pfar­rer Adamek wur­den am 1. Sep­tem­ber 2013 von Pfar­rer Huber und Pfar­rer Simon in der Uni­ver­si­täts­kir­che ein­ge­seg­net.

Goldene Konfirmation am 1. September 2013
An der Universitätskirche Marburg (Otto Ubbelohde, um 1906)
Alle, die 1963 von Pfar­rer Adamek ein­ge­seg­net wur­den, sind herz­li­ch zur Gol­de­nen Kon­fir­ma­ti­on in der Uni­ver­si­täts­kir­che am 1. Sep­tem­ber 2013 um 10 Uhr ein­ge­la­den. Got­tes Zusa­ge gilt:
„Ich blei­be der­sel­be; ich wer­de euch tra­gen bis ins hohe Alter, bis ihr grau wer­det. Ich, der Herr, habe es bis­her getan, und ich wer­de euch auch in Zukunft tra­gen und ret­ten“ (Jesa­ja 46,4).
Otto Ubbe­loh­de: An der Uni­ver­si­täts­kir­che (um 1906)

Gold­kon­fir­man­den 2013

Valid XHTML 1.0 Transitional

146 Abfragen in 2,415 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress