Archiv: September 2012

Erntedankgottesdienst am 30. September 2012 um 10.00 Uhr

Wie feiern wir Erntedank?

Unsere Erde bietet genug Nahrung für alle Men­schen, auch in Zukun­ft. Dafür wollen wir in diesem Gottes­di­enst danken. Allerd­ings mussten nie zuvor so viele Men­schen auf unser­er Erde hungern. Deshalb wollen wir auch unsere Sorge vor Gott brin­gen. Lebens­mit­telver­schwen­dung ist das The­ma unseres diesjähri­gen Erntedankgottes­di­en­stes. Denn ein Drit­tel der weltweit pro­duzierten Nahrungsmit­tel lan­den auf dem Müll. Allein in Deutsch­land wer­den jährlich 11 Mil­lio­nen Ton­nen Lebens­mit­tel als Abfall entsorgt.

Pfar­rer Althaus, der Vor­bere­itungskreis der Uni­ver­sität­skirchenge­meinde und die Green­peace-Gruppe Mar­burg wollen im Gottes­di­enst aufzeigen, welche pos­i­tiv­en Auswirkun­gen eine Reduzierung des Lebens­mit­te­lab­falls für die Bekämp­fung des Welthungers, die Erhal­tung unser­er Ressourcen sowie den Kli­ma- und Arten­schutz hätte. Es wer­den konkrete Hin­weise gegeben, wie jed­er selb­st helfen kann, Lebens­mit­telver­schwen­dung zu ver­hin­dern und damit zur Bewahrung der Schöp­fung beizu­tra­gen.

Impres­sio­nen Erntedank 2011

Feiern, Arbeiten, Abschied und Vorfreude in St. Jost

Aus­nahm­sweise haben wir in diesem Jahr unser St.-Jost-Fest im August gefeiert. Dabei hat die Zahlbach-Gemeinde auch gle­ich das neue Zelt „eingewei­ht“ (Alle Fotos von Ale­na Tichy). Her­zlichen Dank allen Helfern und Helferin­nen!

St. Jost lebt ja vom Engage­ment viel­er Gemein­deglieder. So sind es „Jungküster“, die bei den Wochen­schlus­san­dacht­en und den vie­len Taufen, Hochzeit­en und Trauer­gottes­di­en­sten sich um das „Kapellchen“ küm­mern: Sie bere­it­en den Kirchen­raum vor, stellen die „Vasa sacra“ bere­it, helfen den Besuch­ern und tun etwas, was son­st nur sel­ten zu sehen ist: Sie läuten von Hand die St.-Jost-Glocke, mit dem lan­gen Seil, das vom Türm­chen herab in den Altar­raum hängt. Hof­fentlich gewin­nen wir wieder Nach­wuchs für den St.-Jost-Küsterdienst aus der aktuellen Kon­fi-Gruppe!

Denn am 29. Sep­tem­ber müssen wir Mar­lene Mahl ver­ab­schieden. Mit dem Abi in der Tasche geht sie nun nach Wind­hoek in Namib­ia. Gottes Segen für sie und Danke für die zuver­läs­sige und fröh­liche Küster­ar­beit in den Jahren seit ihrer Kon­fir­ma­tion. – Wie wir über­haupt allen unseren jün­geren und älteren Küstern und den treuen Men­schen vom Blu­men­di­enst Danke sagen wollen (auch in der Uni­ver­sität­skirche).

Und näch­stes Jahr, so Gott will, feiern wir das St.-Jost-Fest wieder zur gewohn­ten Zeit: am 22. Juni. Da zün­den wir, begleit­et von der Feuer­wehr Mar­burg-Mitte ein Johan­nis-Feuer an!

Wolf­gang Huber

Erntedankfest in St. Jost

(Foto: Jörg Rust­meier)

Am 29. Sep­tem­ber 2012 um 17.00 Uhr feiern wir in St. Jost Erntedank in ein­er Wochen­schlus­san­dacht mit Abendmahl. Her­zliche Ein­ladung!

Sonntagsgottesdienst am 23. September in der Pfarrkirche
Am Son­ntag, dem 23. Sep­tem­ber, laden wir zum Gottes­di­enst (statt wie gewöhn­lich um 10 Uhr) um 17.00 Uhr in die Luth. Pfar­rkirche ein. Die Uni­ver­sität­spredi­gerin Frau Prof. Dr. Ulrike Wag­n­er-Rau predigt in ein­er beson­deren Rei­he zu Luthers Kat­e­chis­mus über das Vaterunser.
Musikalisch gestal­tet wird der Gottes­di­enst von der Kurhes­sis­chen Kan­tor­ei unter der Leitung von Lan­deskirchen­musikdi­rek­tor Uwe Maibaum sowie Prof. Mar­tin Lück­er aus Frank­furt an der Orgel.
Mitarbeiterfahrt ins Bergische Land

Am 23. Sep­tem­ber 2012 fuhren Mitar­bei­t­ende und Mit­glieder des Kirchen­vor­stands der Uni­ver­sität­skirchenge­meinde ins Ber­gis­che Land und besichtigten Schloss Burg an der Wup­per. Nach dem Mit­tagessen in Form ein­er „Ber­gis­chen Kaf­feetafel“ wurde im Altenberg­er Dom eine Evan­ge­lis­che Ves­per mit barock­er Musik besucht. Her­zlichen Dank an Gemein­de­sekretärin Regi­na Vor­rath und ihren Mann Kan­tor Gerold Vor­rath, die diesen wun­der­baren Aus­flug in ihre Heimat vor­bere­it­et und gestal­tet haben!

(Alle Fotos: Jörg Rust­meier)

Gospelday 2012 — Stimmen, die Berge versetzen

Joy of Life” aus Mar­burg, „Life and Spir­it” aus Mar­burg-Wehr­da und „Spir­it and Joy” aus Haiger sin­gen auf dem Mar­burg­er Rathaus­markt

Über 8.000 Stim­men, mehr als 200 Aktio­nen weltweit, ein Song — eine Botschaft: Am Gospel­day, dem 22. Sep­tem­ber 2012 wer­den Gospelchöre gle­ichzeit­ig in ganz Deutsch­land und weltweit auftreten. Gemein­sam mit Chören in Aus­tralien, Chi­na, Ghana, Griechen­land, der Schweiz, Spanien, Südafri­ka, Tansa­nia, Togo, den USA, Viet­nam wer­den auch „Joy of Life”, „Spir­it and Joy” und „Spir­it and Joy” Stim­men erheben.

Mit dabei sind auch Mit­glieder der Del­e­ga­tion unseres Part­nerkirchenkreis­es aus Moretele (Südafri­ka).

Pünk­tlich mit­tags um 12 Uhr stim­men über 200 Chöre gle­ichzeit­ig den Song „We can move moun­tains“ des dänis­chen Kom­pon­is­ten Hans-Chris­t­ian Jochim­sen an. Mit dem Lied erin­nern sie daran, das 1 Mil­liarde Men­schen hungern – das ist jed­er Siebte. „Gemein­sam sin­gen, gemein­sam etwas verän­dern, das ist eine gute Idee!“, erk­lärt Chor­leit­er Jean Kleeb. „Deswe­gen sind wir dabei!“. Die Gospelchöre wer­den auf dem Mar­burg­er Rathaus­markt sin­gen. Im Anschluss ist ein halb­stündi­ges Konz­ert geplant.

Der Gospel­day ist Teil der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“, eine Ini­tia­tive von „Brot für die Welt“, dem Evan­ge­lis­chen Entwick­lungs­di­enst (EED) und der Cre­ativ­en Kirche Wit­ten. Schirmherr ist der Ratsvor­sitzende der Evan­ge­lis­chen Kirche in Deutsch­land (EKD), Präs­es Niko­laus Schnei­der. Weit­ere Part­ner sind die KD Bank für Kirche und Diakonie und die Bruder­hil­fe Pax Fam­i­lien­für­sorge.

Gospel­day 2011

Evangelische Messe am 16. September 2012

(Foto: Jörg Rust­meier)

Alle Sor­gen werft auf ihn; denn er sorgt für euch.“ (1. Petr. 5,7) – Die Evan­ge­lis­che Messe am 15. Son­ntag nach Trini­tatis feiert Prädikant Jörg Rust­meier um 10.00 Uhr in der Uni­ver­sität­skirche mit uns.

Runder Tisch der Religionen: Wirtschaftsethik der Religionen

Der Runde Tisch der Reli­gio­nen Mar­burg lädt ein zur Podi­ums­diskus­sion zum The­ma „Wirschaft­sethik der Reli­gio­nen“ am 11. Sep­tem­ber 2012 um 19.30 Uhr im His­torischen Rathaus­saal der Stadt Mar­burg. Es geht um die Fra­gen: Welch­es spezielle kul­turelle Erbe ist für die jew­eilige Reli­gion prädisponiert? Gibt es spezielle Beiträge aus der jew­eili­gen Reli­gion für die heutige wirtschaftliche Sit­u­a­tion?

Auf dem Podi­um disku­tieren: Dr. Jochen Ger­lach, Pfar­rer und Wirtschaft­sethik­er, Evan­ge­lis­che Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Leila Momen, Steuer­ber­a­terin und Man­ag­er im Nation­al Office Tax bei Ernst & Young, Eschborn, Dr. Jür­gen G. Richter, Mit­glied im Vor­stand des Lan­desauss­chuss­es der Jüdis­chen Gemein­den in Hes­sen, Geschäfts­führer der Arbeit­er­wohlfahrt Kreisver­band Frank­furt sowie Karan Dehghani von der Reli­gion­s­ge­mein­schaft Bahá’í.

Gottesdienste im September 2012

Universitätskirche

So 02.09. 13. nach Trini­tatis 10.00 Uhr Mosig
Do 06.09. 18.45 Uhr19.00 Uhr Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelische MesseDick­mann
So 09.09. 14. nach Trini­tatis 10.00 Uhr Huber
mit Taufe
Do 13.09. 18.45 Uhr19.00 Uhr Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelische MesseGer­hardt
So 16.09. 15. nach Trini­tatis 10.00 Uhr mit Abendmahl in Form der Evangelische MesseRust­meier
Do 20.09. 18.45 Uhr19.00 Uhr Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelische MesseHage
So 23.09. 16. nach Trini­tatis 17.00 Uhr Wag­n­er-Rau  mit besonderer Musik
in der Luth. Pfar­rkirche
Do 27.09. 18.45 Uhr19.00 Uhr Orgelves­per
mit Abendmahl in Form der Evangelische MesseDick­mann
So 30.09. Erntedank­tag 10.00 Uhr mit AbendmahlAlthaus
Erntedankgottes­di­enst mit Green­peace

Kapelle St. Jost

Sa 01.09. 17.00 Uhr mit AbendmahlHuber
Sa 08.09. 17.00 Uhr Huber
mit Taufe
Sa 15.09. 17.00 Uhr Dick­mann
Sa 22.09. 17.00 Uhr Nie­mann
Sa 29.09. 17.00 Uhr mit AbendmahlHuber
mit Erntedank

St. Jakob, Begegnungszentrum „Auf der Weide“

Fr 21.09. 16.00 Uhr Biskamp
mit Abendmahlmit Abendmahl
mit Abendmahl in Form der Evangelische Messemit Abendmahl in Form der Evan­ge­lis­che Messe
mit besonderer Musikmit beson­der­er Musik
Regelmäßige Veranstaltungen im September 2012

Philippshaus

Di 15.00 Uhr Krabbel­gruppe (bis 3 Jahre)
und Kinder­gruppe (4–8 Jahre)
Di 18.00 Uhr Trauer­gruppe
(am 1. und 3. Dien­stag im Monat)
Kon­takt: Sil­via Möller, Tel. (06421) 913911
und Petra Styra, Tel. (06421) 36314
Mi 10.30 Uhr Gedächt­nis­train­ings­gruppe
(am 2. Mittwoch im Monat)
Do 15.00 Uhr Offen­er Gemein­de­nach­mit­tag:
27.09. „Vin­cent van Gogh“
mit Pfrin. i.R. Astrid Maria Räder
Do 20.15 Uhr Kan­tor­ei
Fr 15.00 Uhr Gespräch­skreis Friedrich­straße 20
(am 3. Fre­itag im Monat)
Fr 19.30 Uhr Bib­lis­ch­er Gespräch­skreis
(am 1. Fre­itag im Monat)

Gemeindehaus Ost

Mo 20.00 Uhr Anonyme Alko­ho­lik­er I
Mi 18.30 Uhr Nar­cotics Anony­mous
Do 15.00 Uhr Offen­er Gemein­de­nach­mit­tag:
06.09. „Brüder Grimm“
mit Pfr. i.R. Friedrich Dick­mann
20.09. Ein Nach­mit­tag mit Frau Fritsche
Fr 20.00 Uhr Anonyme Alko­ho­lik­er II

Universitätskirche

Do 18.45 Uhr Orgelves­per
(im Anschluss um 19.00 Uhr Evan­ge­lis­che Messe)

Valid XHTML 1.0 Transitional

56 Abfragen in 1,706 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress