Weltgebetstag aus Malaysia

Steht auf für Gerechtigkeit“

Am Frei­tag, dem 2. März ist um 18.00 Uhr in der Uni­ver­si­täts­kir­che ein Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst, der von einer Grup­pe um And­rea Wöl­len­stein gestal­tet und von dem Gos­pel­chor „Joy of life“ unter Lei­tung von Jean Kleeb musi­ka­li­sch beglei­tet wird. Anschlie­ßend ist ein fest­li­ches Bei­sam­men­s­ein auf der Orgel­em­po­re.

Am Vor­tag, Don­ners­tag, dem 1. März, refe­riert Frau Kranz beim Offe­nen Nach­mit­tag um 15.00 Uhr im Gemein­de­haus Ost über den Welt­ge­bets­tag.

Zum The­ma „Steht auf für Gerech­tig­keit“ wird bereits am 19. Febru­ar der Film „The Tiger Fac­to­ry“ aus Malay­sia im Mar­bur­ger Kino Capi­tol gezeigt.

Der Welt­ge­bets­tag ist die größ­te von Lai­en getra­ge­ne Bewe­gung, zu der sich Pro­tes­tan­tin­nen, Katho­li­kin­nen, Bap­tis­tin­nen und Metho­dis­tin­nen tref­fen und gemein­sa­men einen Got­tes­dienst vor­be­rei­ten und fei­ern. Das Mot­to lau­tet: Infor­miert beten und betend han­deln. Die Got­tes­dienst­li­t­ur­gie schrei­ben immer Frau­en eines Lan­des für alle welt­weit. Für die­ses Jahr haben es Frau­en aus Malay­sia getan. „Steht auf für Gerech­tig­keit“ so lau­tet der Titel. Glau­ben und Leben, bibli­sche Worte und poli­ti­sche Wirk­lich­keit bezie­hen die Frau­en auf­ein­an­der und geben uns über­ra­schen­de Impul­se zum Nach­den­ken. In die­sem Jahr steht das Schick­sal von Haus­an­ge­stell­ten in Malay­sia im Fokus.

Nach­le­se

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

96 Abfragen in 1,558 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress