Runder Tisch der Religionen am 18. Januar

Die Reli­gion­swis­senschaft­lerin Frau Prof. Dr. Edith Franke hält am 18. Jan­u­ar um 19.30 Uhr im Philipp­shaus einen öffentlichen Vor­trag zum The­ma: „Ver­ständi­gung zwis­chen den Reli­gio­nen. Der Beitrag der Reli­gion­swis­senschaft“.

Seit fast fünf Jahren trifft sich der Mar­burg­er Runde Tisch der Reli­gio­nen in regelmäßi­gen Abstän­den an unter­schiedlichen Orten in der Stadt. Vertreterin­nen und Vertreter aus der mus­lim­is­chen, der jüdis­chen und der Bahaí’í – Gemeinde, dem bud­dhis­tis­chen Shamb­ha­la Zen­trum, der katholis­chen und evan­ge­lis­chen Kirche begeg­nen sich, um über religiöse The­men in ein Gespräch zu kom­men und sich damit ger­ade in der Unter­schiedlichkeit bess­er ken­nen zu ler­nen. Dazu gehört, dass wir uns in unseren Räu­men gegen­seit­ig besuchen und zu unseren beson­deren Fes­ten ein­laden. Wir möcht­en mit diesen Begeg­nun­gen der Reli­gion­s­ge­mein­schaften etwas zum Frieden in unser­er Stadt beitra­gen. Darum haben wir u.a. im let­zten Jahr einen öffentlichen Friedensweg von der Moschee bis zur Syn­a­goge durchge­führt. Auch im neuen Jahr möcht­en wir noch mehr in die Öffentlichkeit gehen und zu weit­eren Ver­anstal­tun­gen ein­laden. Wer kün­ftig gerne zu Ver­anstal­tun­gen von dem Run­den Tisch ein­ge­laden wer­den möchte, wende sich bitte an Pfr. Eibach (eibach@universitaetskirche.de).

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

34 Abfragen in 0,987 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress