Lass dich nicht vom Bösen überwinden…“

St. Georg, ver­gol­de­te Holz­plas­tik von Wal­ter E. Lem­cke, 1928 (Foto: Bild­ar­chiv Foto Mar­burg)

Über dem Ein­gang unse­rer Kir­che auf der West­sei­te ist der hei­li­ge Georg zu sehen. Er sitzt zu Pferd, eine Lan­ze in der Hand und ersticht einen Dra­chen, der sich noch am Boden win­det. Manch­mal den­ke ich, ein mar­tia­li­sches Bild, und ducke mich, wenn ich dar­un­ter durch­ge­he.

Lass dich nicht vom Bösen über­win­den, son­dern über­win­de das Böse mit Gutem“ (Röm 12,21). So lau­tet die Jah­res­lo­sung für 2011. Georg nimmt das wört­lich und greift zur Lan­ze. Aber was ist mei­ne Waf­fe gegen das Böse? Ich ver­su­che es mit Fröh­lich­keit, Hoff­nung und mehr Geduld. Dar­um bit­te ich für 2011.

Jörg Rust­mei­er

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

72 Abfragen in 1,753 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress