Miserere Mei Deus“ – Trauer und Zuversicht in der Renaissance

Kammerkonzert am 14. November um 17.00 Uhr
mit dem Canticum Antiquum unter der Leitung von Brigitte Krey

Ein­ge­rahmt von zwei Wer­ken des Hal­len­ser Kom­po­nis­ten Tho­mas Buch­holz, der sei­ne „Luther-Arka­den“ 2008 kom­po­nier­te, kommt eine Mess­ver­to­nung der Renais­sance (Mis­sa Sta­bat Mater von Hie­ro­ny­mus Vin­ders) in der Uni­ver­si­täts­kir­che zur Auf­füh­rung – dane­ben noch eine Psalm­ver­to­nung von Josquin Des­p­rez und mit­tel­al­ter­li­che Anti­pho­ne von Hil­de­gard von Bin­gen und Alfon­so el Sabio.

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

46 Abfragen in 3,146 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress