Archiv: November 2010

Adventskonzert

Das Sal­tarel­lo-Ensem­ble in der Universitätskirche

1. Advent, 28.11.2010, 17.00 Uhr, Universitätskirche – „Magnificat“
Advents- und Weihnachtsmusik von Johann Rosenmüller

Instru­men­tal- und Vokal­so­lis­ten des Ensem­bles für Alte Musik Sal­tarel­lo wer­den aus dem rei­chen Schaf­fen des im 17. Jahr­hun­dert weit über die Gren­zen sei­ner säch­si­schen Hei­mat hin­aus bekann­ten Meis­ters Wer­ke in ver­schie­de­nen Beset­zun­gen musizieren.

Im Kon­zert erklingt Musik von Johann Rosen­mül­ler, der 1619 gebo­ren wur­de und in Leip­zig wirkte.

Zu Gehör kom­men Wer­ke mit advent­li­chen und weih­nacht­li­chen Tex­ten, dar­un­ter zwei klei­ne geist­li­che Kon­zer­te aus den „Kern-Sprü­chen“, drei Motet­ten für Chor und zwei obli­ga­te Streich­in­stru­men­te, sowie grö­ße­re Wer­ke für Gesang, Strei­cher und Blech­blä­ser – ergänzt durch Instru­men­tal­stü­cke auf his­to­ri­schen Instru­men­ten. Ein­ge­rahmt wird der Abend von zwei gro­ßen Ver­to­nun­gen des Magni­fi­kats, des Lob­ge­sangs der Maria, der nach der christ­li­chen Tra­di­ti­on beson­ders mit der Advents­zeit ver­bun­den ist.

> Sal­tarel­lo 2011
Mut zur Schwäche“ – Gottesdienst zum 1. Advent

Dorothée SchubertHannes Eibach

Doro­t­hée Schu­bert, Han­nes Eibach

Gottesdienst am 28.11.2010
in der Reihe „Wie weit reicht das Paradies? Wunsch und Wirklichkeit in der Liebe“

Pre­digt: Pfar­rer Han­nes Eibach /Studierendenpfarrerin Doro­t­hée Schubert
Musik: Dorit Mey­er, Flö­te, und Gerold Vor­rath, Orgel

Adventspunsch

(Foto: Ste­pha­nie Hof­schla­e­ger / pixelio.de)

Zur Ein­stim­mung auf die Advents­zeit laden wir im Anschluss an die Wochen­schluss­an­dacht um 17.00 Uhr am 27. Novem­ber 2010 zu einem Advent­s­punsch und hei­ßen Würst­chen in den Anbau von St. Jost ein.

Ewigkeitssonntag

Am 21. Novem­ber wird im Got­tes­dienst um 10.00 Uhr der Frau­en und Män­ner gedacht, die im letz­ten Jahr in unse­rer Gemein­de ver­stor­ben sind. Dazu wer­den ihre Namen genannt und Ker­zen für sie ange­zün­det. Zu die­sem Got­tes­dienst, der von Pfar­rer Huber gehal­ten wird, sind beson­ders die Ange­hö­ri­gen und Freun­de der Ver­stor­be­nen eingeladen.

Liebesverrat“ – Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Thomas Erne

Prof. Dr. Tho­mas Erne

Gottesdienst am 17.11.2010
in der Reihe „Wie weit reicht das Paradies? Wunsch und Wirklichkeit in der Liebe“

Pre­digt: Prof. Dr. Tho­mas Erne
Musik: Eli­sa­beth Mai­kranz, Vio­li­ne, und Sebas­ti­an Wei­gert, Orgel

> Buß- und Bet­tag 2011
Jüdische Identität…“

Jüdi­sche Iden­ti­tät und die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen des Zusam­men­le­bens mit Nicht­ju­den nach Tal­mud und Mid­rasch

Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­abend mit dem Tal­mu­d­ex­per­ten Prof. Dr. Gün­ter Stem­ber­ger aus Wien am

Mon­tag, 15. Novem­ber 2010 – 19.30 Uhr – Alte Uni­ver­si­tät, HS 112

Ver­an­stal­ter: Gesell­schaft für Christ­lich-Jüdi­sche Zusam­men­ar­beit, Jüdi­sche Gemein­de und der Fach­be­reich Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie der Philipps-Universität

Miserere Mei Deus“ – Trauer und Zuversicht in der Renaissance

Kammerkonzert am 14. November um 17.00 Uhr
mit dem Canticum Antiquum unter der Leitung von Brigitte Krey

Ein­ge­rahmt von zwei Wer­ken des Hal­len­ser Kom­po­nis­ten Tho­mas Buch­holz, der sei­ne „Luther-Arka­den“ 2008 kom­po­nier­te, kommt eine Mess­ver­to­nung der Renais­sance (Mis­sa Sta­bat Mater von Hie­ro­ny­mus Vin­ders) in der Uni­ver­si­täts­kir­che zur Auf­füh­rung – dane­ben noch eine Psalm­ver­to­nung von Jos­quin Des­prez und mit­tel­al­ter­li­che Anti­pho­ne von Hil­de­gard von Bin­gen und Alfon­so el Sabio.

Tipp: Gospelkonzert mit „Joy of Life“

Foto: Jörg Rustmeier

Unter dem Titel „Sing for Joy“ prä­sen­tiert der Gos­pel­chor der Kur­hes­si­schen Kan­to­rei am Sonn­tag, den 14. Novem­ber, um 17 Uhr in der Luthe­ri­schen Pfarr­kir­che St. Mari­en Gos­pels und geist­li­che Chor­mu­sik aus Euro­pa, den USA, Bra­si­li­en und Asi­en. Beglei­tet wird der Chor von Olaf Roth (Pia­no), Frank Höf­li­ger (Bass) und Sven Deman­dt (Schlag­zeug). Die Lei­tung hat Jean Kleeb.

Kar­ten gibt es zu 10,- € und ermä­ßigt zu 7,- € an der Abend­kas­se (ab 16 Uhr) oder im Vor­ver­kauf bei der Mar­bur­ger Tou­ris­mus & Mar­ke­ting GmbH.

Rückblick auf den Greenpeace-Gottesdienst am 14. November
Der Regen­wald auf Suma­tra und Bor­neo ist die Hei­mat vie­ler sel­te­ner Tier­ar­ten, die nun vom Aus­ster­ben bedroht sind. Die Kin­der mal­ten für den Schutz der beson­ders gefähr­de­ten Orang-Utans.
Gemein­sam mit Pfar­rer Eibach und dem Umwelt­be­auf­trag­ten des Evan­ge­li­schen Kir­chen­krei­ses Mar­burg-Stadt Tho­mas Arndt hat­te die Green­peace-Grup­pe Mar­burg einen Got­tes­dienst zum Schutz des Regen­wal­des in Indo­ne­si­en vor­be­rei­tet. Green­peace infor­mier­te über die Zer­stö­rung des wich­ti­gen Öko-Sys­tems mit dem ein­zi­gen Ziel, Palm­öl für den glo­ba­len Markt zu pro­du­zie­ren. Palm­öl ist in vie­len Lebens­mit­teln, vor allem in Süß­wa­ren, aber auch in den Ten­s­iden von Wasch­mit­teln und im Bio­sprit ent­hal­ten. Die Got­tes­dienst­be­su­cher brach­ten ihre Für­bit­ten zum Erhalt der Schöp­fung vor Gott.
Am Ende des Got­tes­diens­tes prä­sen­tier­ten die Kin­der den Erwach­se­nen ihre Wer­ke. Die bemal­ten Orang-Utans wer­den ver­ant­wort­li­chen Poli­ti­kern in Ber­lin über­ge­ben, um auf die Gefähr­dung der Tie­re durch die andau­ern­de Rodung des Regen­wald auf­merk­sam zu machen.
Der Altar­raum der Uni­ver­si­täts­kir­che wur­de mit bun­ten Tüchern von Green­peace geschmückt.
Die Erwach­se­nen füll­ten Post­kar­ten an Bun­des­kanz­le­rin Mer­kel aus, die bis­her nichts gegen den inter­na­tio­na­len Palm­öl-Han­del nach Deutsch­land unter­nom­men hat. Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sören Bar­tol wird die Kar­ten der Regie­rungs­che­fin übergeben.

Fotos: Jörg Rustmeier

Maß halten“ – Umweltgottesdienst

Am 14. Novem­ber um 10.00 Uhr fei­ern wir mit der Green­peace-Grup­pe Mar­burg, dem Umwelt­be­auf­trag­ten Tho­mas Arndt, der Musik­grup­pe FOR FREE aus Kirch­hain und Pfar­rer Eibach einen Got­tes­dienst zum The­ma: „Maß hal­ten – Ener­gie­hun­ger und Pro­fit­durst ver­nich­ten Regen­wald in Indo­ne­si­en“ (Pla­kat, PDF 1,5 MB).

→ Maß hal­ten – Got­tes­dienst mit Green­peace (gießener-zeitung.de)
→ Rück­blick auf den Greenpeace-Gottesdienst

Valid XHTML 1.0 Transitional

100 Abfragen in 2,125 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress