Archiv: Juni 2010

Konzerttipp: „Very British“ — Folksongs von der Insel

Marburger Bachchor

Der Mar­burg­er Bach­chor singt am Sam­stag, den 26. Juni, um 20.00 Uhr im Fürsten­saal Mar­burg tra­di­tionelle britis­che Folk­songs mit Jan Belak am Dudel­sack unter der Leitung von Nico­lo Sokoli. Ein weit­eres Konz­ert find­et am näch­sten Tag – am Son­ntag, den 27. Juni – um 17.00 Uhr im Kloster Arns­burg bei Lich statt.

Ein­trittskarten für das Konz­ert in Mar­burg kön­nen im Vorverkauf der Mar­burg­er Touris­mus & Mar­ket­ing GmbH und im Musikhaus am Biegen für 16,– € sowie ermäßigt für 12,– € erwor­ben wer­den.

Gemeindefahrt nach Kassel
Gemeindefahrt zur Löwenburg

Am 24. Juni fuhr eine Senioren­gruppe zum Hohen Gras und besichtigte anschließend im Berg­park Wil­helmshöhe die Löwen­burg.

Johannismesse

Taufe Jesu von J. Patinir (1480-1524)

Am Johan­nistag, den 24. Juni – sechs Monate vor Wei­h­nacht­en – feiern wir zu Ehren des Namenspa­trons unser­er Kirche Johannes des Täufers um 19.00 Uhr eine fes­tliche Johan­nismesse. Die Liturgie wird von den Prädikan­ten Jablon­s­ki und Rust­meier sowie dem Kirchen­vorste­her Lip­pert gestal­tet.

Halbtagesfahrt zur Löwenburg nach Kassel

(Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de)

Am Don­ner­stag, dem 24. Juni, fahren wir ab 13.00 Uhr vom Philipp­shaus los (13.05 Uhr Erlen­ring, 13.10 Uhr Gemein­de­haus), um nach ein­er aus­giebi­gen Kaf­feetafel auf dem „Hohen Gras“ die Löwen­burg im Schloss­park Wil­helmshöhe zu besichti­gen. Die Bur­gan­lage wurde zwis­chen 1793 und 1806 erbaut. Damals lag die Zeit der eigentlichen Bauphase von Bur­gen in Deutsch­land schon Jahrhun­derte zurück. Roman­tisch his­torisierend wurde sie bewusst als kün­stliche Ruine errichtet und sollte eine mit­te­lal­ter­liche Rit­ter­burg im englis­chen Stil nachah­men. Sie diente dem Kur­fürsten Wil­helm I. von Hes­sen-Kas­sel als Lustschloss, um sich dort mit Karo­line von Schlotheim und anderen Mätressen zu tre­f­fen. In den Räu­men dieses „sam­mel­freudi­gen“ Fürsten, die man heute besichti­gen kann, ist auch Inven­tar aus anderen älteren hes­sis­chen Schlössern, wie Hey­dau, Weißen­stein und Wil­helm­sthal unterge­bracht.

Gegen 18.30 Uhr ist die Rück­kehr geplant. Die Fahrt und die Besich­ti­gung kosten 20 €. Wer mit­fahren möchte, melde sich bei Frau Schade, Tel. (06421) 22345, oder Pfr. Eibach, Tel. (06421) 23745.

Sommerzeit

Sommer am See

Foto: Jörg Rust­meier

Auch die kirch­lichen Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er zieht es im Juli in die wohlver­di­ente Som­mer­frische. Was sie dort vielle­icht erwartet, malt das fol­gende Gedicht aus, das uns unser Küster fre­undlicher­weise zuge­sandt hat.

Heute ist das Wass­er warm,
heut kann’s nicht schaden,
schnell hin­unter an den See,
heute gehn wir baden!

Eins, zwei, drei – die Hosen aus,
Stiefel, Wams und Wäsche!
Und dann – plumps! – ins Wass­er rein!
grade wie die Frösche!

Und der schöne Son­nen­schein
bren­nt uns nach dem Bade
Brust und Buck­el knus­per­braun,
braun wie Schoko­lade!

Adolf Holst (1867–1945)

Konfirmandentag in Frankfurt
Konfirmandentag im Bibelhaus Frankfurt

Am 18. Juni besucht­en wir mit der Kon­fir­man­den­gruppe das Bibel­haus.

Anschließend auf der Fanmeile

Anschließend führte uns der Weg in die Innen­stadt zum pub­lic view­ing auf dem Roß­markt.

Vortrag der Universitätspredigerin am 16. Juni

Ulrike Wagner-Rau

Im Rah­men des Studi­um Gen­erale der Philipps-Uni­ver­sität „Die groβen Gefüh­le“ hält die Uni­ver­sität­spredi­gerin Frau Prof. Dr. Ulrike Wag­n­er-Rau am Mittwoch, den 16. Juni um 20.00 Uhr im Audi­max, Hör­saal­ge­bäude, Biegen­straße 14, einen Vor­trag zum The­ma: „Scham – in den Augen der Anderen. Blick­wech­sel zwis­chen The­olo­gie und Psy­cholo­gie“.

Universitätsgottesdienst am 13. Juni 2010 um 10 Uhr
Ruth Pos­er
Dorit Felsch
Mit den Wis­senschaftlichen Mitar­bei­t­erin­nen Ruth Pos­er und Dorit Felsch
Musik: Aliyah El Man­sy (Sax­ophon) und Sebas­t­ian Weigert (Orgel)
Missa Luba“ und „A Little Jazz Mass“

Gospelchor „Joy of Life“

Foto: Jörg Rust­meier

Der Gospel­chor der Kurhes­sis­chen Kan­tor­ei „Joy of Life“ unter der Leitung von Jean Kleeb führt am Sam­stag, dem 12. Juni, um 20 Uhr in der Luth. Pfar­rkirche St. Marien gle­ich zwei musikalis­che Messen auf.

Die Mis­sa Luba, arrang­iert von Gui­do Haazen für Tenor-Solo, Chor und Per­cus­sion, ist eine afrikanis­che Messe in volk­stüm­lichen kon­gole­sis­chen Rhyth­men und Melo­di­en der Luba, ein­er Ban­tu-Eth­nie in der Demokratis­chen Repub­lik Kon­go. Dieses Werk verbindet die europäis­che Chor­musik mit der Gesangsart der Pyg­mäen.

A Lit­tle Jazz Mass von Bob Chilcott für Chor, Klavier, Schlagzeug und Bass ist eine Jazz-Mis­sa-Bre­vis, in der der Kom­pon­ist ver­schiedene Stile der Chor­musik kom­biniert, u.a. Jazz, Blues, Spir­i­tu­als, afrikanis­che Musik, alte englis­che Hym­nen und Gre­go­ri­anik.

Die bei­den Messen wer­den von ver­schiede­nen Gospels aus Afri­ka umrahmt.

Das Konz­ert wird von den Musik­ern Olaf Roth (Klavier), Sven Demant (Schlagzeug) und Frank Höfliger (Bass) begleit­et. Die Soli-Par­tien bei der Mis­sa Luba wer­den von einzel­nen Sän­gerin­nen und Sängern des Chores vor­ge­tra­gen.

Ein­trittskarten sind für 10,– € und ermäßigt für 8,– € im Vorverkauf der Mar­burg­er Touris­mus und Mar­ket­ing GmbH und ab 19 Uhr an der Abend­kasse erhältlich.

Orgelspaziergang

Luth. PfarrkircheSt. JohannesAuferstehungskirche
UniversitätskircheSt. Peter und PaulElisabethkirche

Ein musikalis­ch­er Spazier­gang mit dem Organ­is­ten Oskar Roith­meier und Bezirk­skan­tor Nils Kuppe find­et am Son­ntag, den 6. Juni ab 14.00 Uhr statt. Es sollen ver­schiedene Stücke auf unter­schiedlichen Orgeln erklin­gen, von der Klas­sik bis in die Roman­tik und Mod­erne. Beginn des Spazier­gangs ist an der Luth. Pfar­rkirche. Sodann geht es weit­er über die Kugelkirche St. Johannes, die Aufer­ste­hungskirche, die Uni­ver­sität­skirche, St. Peter und Paul bis hin zur Elis­a­bethkirche.

Alle Kirchen­musik- und Orgelin­ter­essierten sind her­zlich ein­ge­laden. Der Ein­tritt ist frei.

Valid XHTML 1.0 Transitional

54 Abfragen in 1,049 s
universitaetskirche.de
läuft mit WordPress